LARP Ankündigung: Club Babylon Schwarz 2019

Nachdem das erste Club Babylon Larp, den Fotos und Berichten zu folge, ein voller Erfolg war, kündigt die Nachtvolk Orga ein weiteres, in sich geschlossenes LARP für 2019 an:

LARP - Club Babylon Schwarz - Ankündigungsgraphik
LarpGate | Club: Babylon

Die ursprüngliche Ankündigung findet sich auf Facebook, auf der fB Seite Club Babylon Larp. Auf dieser könnt ihr auch Einblicke von dem ersten Großlarp gewinnen, welches fantastische Kostüme bot.

Meines Erachtens ein Larp Event, für welches man nächstes Jahr Zeit einplanen kann.

Podcast-Digest (EN): Onyx Pathcast #6 (Interview mit Rich), sowie die Episoden #7 bis #11

Onyx Path Publishing hat einen neuen Pathcast veröffentlicht in dem es unter anderem ein Interview der Podcaster mit Rich Thomas gibt:

EPISODE SIX: INTERVIEW WITH RICH THOMAS

EPISODE SEVEN: DISSECTING VAMPIRE THE REQUIEM

EPISODE EIGHT: STEFFIE DE VAAN AND PROMETHEAN

EPISODE NINE: FREE (OR REASONABLY CHEAP) LANCES

EPISODE TEN: INTERVIEW WITH A VAMPIRE (OR DANIELLE)

EPISODE ELEVEN: DEEP DIVE! MONARCHIES OF MAU, PUGMIRE, AND PAN’S GUIDE

Im Interview in Episode 6 wird unter anderem auf die Frage eingegangen ob die neue Welt der Dunkelheit respektive die Chronicles of Darkness White Wolf seinerzeit gekillt hat. Was Rich mit einem soliden „Das war nicht der Fall“ beantwortet und dann näher ausführt. Unter anderem auch weshalb seiner Ansicht nach eine 4te Edition von Vampire damals nicht geholfen hätte.

Er geht hierbei auch auf schwierige Fragen ein, wie beispielsweise wie man mit Projekten verfährt, bei denen der Autor bzw. Designer ausscheidet. Wie es bei Exalted 3rd Edition sowie Changeling 20th Anniversary Edition geschehen ist. Hierbei wird auch auf die Herausforderungen der Wraith 20th Anniversary Edition ein, die sich aufgrund starker gesundheitlichen Problemen des Entwickler, massiv verschoben hat.

Abschließened versucht Matthew noch Rich zu entlocken an welche V5 Projekte OPP an White Wolf gepitcht hat, hierbei schweigt Rich jedoch ehrenhaft. Auch weil er White Wolf nicht in die Ankündigung schießen will.

Hinsichtlich der weiteren Episoden kam ich nicht dazu mir sie anzuhören, mag sie jedoch dennoch listen und empfehlen.

„Podcast-Digest (EN): Onyx Pathcast #6 (Interview mit Rich), sowie die Episoden #7 bis #11“ weiterlesen

Werwolf: Die Apokalypse für Fan-Veröffentlichungen freigegeben!

White Wolf hat mit dem Storytellers Vault im August letzten Jahres eine Plattform für Fan-Veröffentlichtungen geschaffen.

Ankündigung auf der Storytellers Vault Facebook-Seite

Mit dem heutigen Tag, öffnet sich das Vault für Fanbeiträge rund um Werwolf: Die Apokalypse! Hierbei ist es egal ob man für das Dunkle Zeitalter Material hat, für die Zeit des Wilden Westens, oder die Moderne. Ihr könnt sowohl für Pen & Paper schreiben als auch für Larp.
Die Linie steht vollständig, auf allen Ebenen, für eure Ergänzungsbände, Geschichten, Stämme, Illustrationen und andere Werke offen!

White Wolf - Werewolf: The Apocalypse - Im Storytellers Vault verfügbar!
Werewolf: The Apocalypse – Im Storytellers Vault verfügbar!

Wie schon zuvor, dürft ihr Eure Werwolf-Werke auch auf Deutsch anbieten. Wie schon in dem Artikel zu Fan-Veröffentlichungen im Storytellers Vault ausgeführt, dürft ihr bei euren Veröffentlichungen, 50% des erzielten Umsatz behalten.

Ebenso bietet die Storytellers Vault Community auf Facebook eine Unterstützung für Fragen aller Art. Nun, und ihr findet doch nicht nur Vampire-Fans, sondern auch Werwolf-Enthusiasten.

Ich selbst möchte hiermit auch anbieten das ich Eur Material, wenn ihr was fertig habe, zeitnah vorstelle und den über meine Social Media Kanäle verteile. Das heißt, wenn es wahlweise in mein Budget passt, oder gegen eine Belegkopie.

Hinsichtlich weiteren Berichten darüber hat Josh Heath, einen (englischsprachigen) Podcast bezüglich des für Werwolf geöffneten Storytellers Vault produziert:

Werewolf: The Podcast - WtA Storytellers Vault Episode

Special Edition: Storytellers Vault for Werewolf: The Apocalpse

Erstellt hierbei sowohl das Portal vor, als auch die ersten fünf Fanwerke:

Welcome to Purgatory von Joshua Heath (2,99$)
Bietet eine Western-Stadt mit Mine für Werewolf Wyld West. Die Stadt ist so generisch gestaltet, dass man sie an einen nahezu beliebigen Ort im Westen Amerikas einbauen kann.

Forgotten Corners of the Earth: A Listing of Lost Caerns von Rachel Judd ($4,99)
Bietet sieben Caerns welche von Tänzern der Schwarzen Spirale überrannt wurden, verloren gingen und vielleicht wieder beansprucht werden können.

The Fallen Caern of Silver Pond von Jacob Klünder (6,95$)
Betrachtet einen Caern in der Rhein-Ruhr Gegend in Deutschland. Seine Geschichte, seinen Zustand und dergleichen. Das ganze ist so gestaltet, das man den Caern in eigene Runden einbauen können soll.

Werewolf Gift Compilation von Zachary Ball (9,99$)
Bietet eine Sammlung von über 80 neuen Gifts (Gaben?) welche von Rang 1 bis zum legendären Rang 6 reichen.

Wolfmancer von Rafael Martins (11,99$)
Bietet umfangreiche eine Chronik für 3 bis 6 Spieler welche eine Kampagne in São Paulo, in Brazilien, spielen möchte.

Daneben bietet auch White Wolf, nachdem sie bereits den Style Guide für Werwolf veröffentlichten, erneut reichlich Material in der Form von Vorlagen:

Art Packs & Grafiken

Werewolf The Apocalypse Graphics & Logos
Werewolf: The Apocalypse Glyphs

Werewolf: The Apocalypse Art Pack #1
Werewolf: The Apocalypse Art Pack #2
Werewolf: The Apocalypse Art Pack #3
Werewolf: The Apocalypse Art Pack #4
Werewolf: The Apocalypse Art Pack #5
Werewolf: The Apocalypse Art Pack #6
Werewolf: The Apocalypse Art Pack #7
Werewolf: The Apocalypse Art Pack #8

Werewolf: The Dark Ages Art Pack #1
Werewolf: The Dark Ages Art Pack #2

Werewolf: The Wyld West Art Pack #1

Gestaltungs-Vorlagen

Pen & Paper Vorlagen

Werewolf: The Apocalypse 4th Edition Templates
Werewolf: The Apocalypse 3rd Edition Templates
Werewolf: The Apocalypse 2nd Edition Templates
Werewolf: The Apocalypse 1st Edition Templates

Werewolf: The Apocalypse 3rd Edition Tribebook Templates
Werewolf: The Apocalypse 2nd Edition Tribebook Templates

Werewolf: The Dark Ages Color Templates
Werewolf: The Dark Ages Black & White Templates

Dark Ages: Werewolf Black & White Templates

Werewolf: The Wyld West Color Templates
Werewolf: The Wild West Black & White Templates

Larp Vorlagen

Minds Eye Theatre: Werewolf The Apocalypse Templates (Word)
Minds Eye Theatre: Werewolf The Apocalypse (InDesign)

Minds Eye Theatre: Laws of the Wyld West
Minds Eye Theatre: Laws of the Wild Templates

Bücher / Romane / Novels

Werewolf The Apocalypse Fiction Templates

Damit könnt ihr sowohl eure Produkte im Storytellers Vault gestalten, als auch beispielweise Handouts für eure Runden.

Ich würde mich freuen auch einmal deutschsprachiges Material im Storytellers Vault zu sehen.

Werewolf: The Apocalypse - Storytellers Vault - Banner
Werewolf: The Apocalypse im Storytellers Vault

Blog-Artikel: Tsu & Clawdeen besprechen die World of Darkness Dokumentation

Affendämon Tsu sowie Clawdeen Spielt haben sich die World of Darkness Dokumentation angesehen, und ein Review-Video dazu gemacht:

Affendämon Tsu: [Angeschaut] World of Darkness – Die Dokumentation

ClawdeenSpielt.de: World of Darkness – die Dokumentation

Die Besprechung ist so gestaltet, dass sie sich die Dokumentation in 20 Minuten-Happen ansehen, und nach jedem dieser Stückchen ihre Meinung äußern und den Eindruck wiedergeben.

Hierbei erzählen sie durchaus was ihnen gefällt, wie auch was ihnen weniger gefällt, für wen sie die Dokumentation wie geeignet halten oder auch wo sie Verbesserungspotential sehen.

Den Eindruck, das es im Grunde ein Werbevideo für White Wolf ist, mit dem Fokus auf Vampire: Die Maskerade würde ich so von meiner Perspektive aus durchaus bestätigen.

Wobei die Dokumentation durchaus etwas kritischer gegenüber White Wolf ist, als der Eindruck der beiden wiedergibt. So erwähnt man durchaus, dass White Wolf einen sehr finstren Moment hatte, man könnte sagen sie waren total behämmert und umnachtet, als sie ihren eigenen FanClub mit einer Klage schließen wollte. Zwar läßt man Details anderer Konflikte weg, schiebt jedoch nun auch nicht alles auf „die anderen“.

Man ist sehr, sehr souverän und stolz auf die eigene Leistung ein Vampir-Setting zu schaffen das angenommen wurde. Welches unter anderen Charlene Harris nach meiner Kenntnis durchaus auch zu ihren Sookie Stackhouse Büchern – auf denen die HBO Serie True Blood basiert – inspirierte. Wobei ich nicht den Eindruck hatte, das sie nun behaupten das sie es erfunden hätten oder gar Gothic als Musikrichtung deutlich geprägt. Zumindest meiner Erinnerung nach.

Hinsichtlich der verwendeten Aufnahmen richtete sich LuckyDay damals, als die Doku produziert wurde, an die Fans und bat um die Einsendung von Aufnahmen. Was erklärt weshalb man dort teilsweise bekannte Gesichter sieht, und es wurden unter anderen auch Aufnahmen von der Tenebrae Noctis in Deutschland, der Grand Masquerade 2010 bzw 2011 in New Orleans sowie des ersten Convention of Thorns Event verwendet.

Der Umstand, dass die Dokumentation quasi damit endet das eine neue Edition angekündigt wird, man jedoch nicht viel drüber erfährt, bedingt sich dadurch das sie im Mai 2017 in Berlin uraufgeführt wurde, und so im Januar bis März 2017 fertiggestellt.
Damals konnte man noch nicht viel mehr dazu sagen, als in der Dokumentation gesagt wird

Der Deutschlandfunk über Vampire: Die Maskerade

Der Deutschlandfunk hat im Segment „Korso – Kunst und Pop“ über die World of Darkness Dokumentation berichtet und einen kleinen Artikel zu eben dieser verfasst:

Dokumentation „World of Darkness“ – Rollenspiele als Lebenshilfe

Das Audio-Segment geht etwa 4 Minuten 50 Sekunden lang und ist recht interessant anzuhören. Wobei das Schlabber-/Trinkgeräusch etwas gewöhnungsbedürftig ist.

Der Bericht ist durchaus positiv gehalten und klingt wie ein Kurzsegment von Arté und der einzige größere Merkwürdigkeit ist, dass sich der DLF gänzlich auf den Larp-Aspekt konzentriert. Ansonsten, ist es nett bzw. erfreulich gemacht.
Lediglich die Aussage das LARP eine Therapie ersetzen kann, würde ich tatsächlich so nicht unterschreiben.

„Der Deutschlandfunk über Vampire: Die Maskerade“ weiterlesen

Blog-Artikel (EN): 67 Dinge die der Pander Half-Gen im Sabbat nicht mehr darf

Matthew Webb hat einen kurzen, humoristischen Beitrag zum Thema „67 Dinge die der Pander Half-Gen im Sabbat nicht mehr darf“ gemacht:

67 Things that Half-Gen the Pander is no longer allowed to do in the Sabbat

Da es ein humoristischer Beitrag ist, verzichte ich auf eine größere Zusammenfassung oder Übersetzung, und empfehle einfach nur so die Lektüre. 🙂
Und die Teilnahme am The Night in Question Larp.

„Blog-Artikel (EN): 67 Dinge die der Pander Half-Gen im Sabbat nicht mehr darf“ weiterlesen

Blog-Artikel (EN): Interview mit Matthew Webb bzgl. The Night in Question

Josh Heath von High Level Games hat Matthew Webb von Jackalope Studios bezüglich des Larps The Night in Question interviewt:

The Night In Question Interview – Matthew Webb

Das Interview eröffnet mit einer kurzen Skizzierung des Rahmen. Das heißt, das man durchaus auf dem Larp wäre, würde die eigene House Convention nicht zu Nahe dran sein. Ebenso wird erwähnt das Matthew Webb der Schaffer bzw. Verantwortliche hinter dem Larp ist und das sich Jackalope Live Action Studios bereits mit dem Larp A War of Our Own im Februar diesen Jahres positiv hervortat.

Danach geht man zu den zehn Fragen über, die ich in diesem Post in eigenen Worten wieder geben werde. Weil ich es super cool finde, hinfliegen werde und hoffe vielleicht noch andere begeistern zu können,…

„Blog-Artikel (EN): Interview mit Matthew Webb bzgl. The Night in Question“ weiterlesen

Podcast-Digest (EN): Utility Muffin Labs

Utility Muffin Labs haben seit dem 07. Mai eine Vielzahl von Episoden aufgenommen, die ich mit diesem Neuigkeiten-Artikel verlinken mag:

Interviews

The Night in Question – Episode 76

Buch-Besprechungen

Guide to the Anarchs – Episode 74

Archons and Templars – Episode 75

Havens of the Damned – Episode 77

Encyclopaedia Vampirica – Episode 78

Cairo by Night – Episode 79

Nerd Word Episoden

Nerd Words Episode 115

Nerd Words Episode 116

Nerd Words Episode 117

Nerd Words Episode 118

„Podcast-Digest (EN): Utility Muffin Labs“ weiterlesen

Larp News-Happen: Dziobak Studios und Imagine Nation fusionieren

Claus Raasted Herløvsen hat über Facebook bekannt gegeben, das die Dziobak LARP Studios sowie das Imagine Nation Collective in einem Merger zusammen gehen:

Pressemitteilung: MERGER BETWEEN DZIOBAK LARP STUDIOS AND IMAGINE NATION COLLECTIVE, LLC

Facebook: Claus Raasted Herløvsen über den Merger

Dziobak Studios organisieren unter anderen für Vampire: Die Maskerade das Convention of Thorns Larp, darüberhinaus sind sie für die College of Wizardry Larps bekannt, von denen es mit Nibelungen auch einen Deutschen Ableger gibt.

Imagine Nation Collective ist die Gruppe welche das Dystopia Rising Larp organisiert. Ein recht großes Larp-Franchise welches in vielen Städten in den USA lokale Gruppen hat. Dystopia Rising bietet ein post-apokalyptisches Zombie Setting und Onyx Path Publishing entwickelt gerade die neue P&P Edition hierzu.
Daneben haben Imagine Nation auch Roadtrip, Haunted Houses und andere Veranstaltungen organisiert.

Beide Gruppen, die nunmehr eine Firma mit um die 40 Angestellten sind, waren auch auf Knutepunkt 2018 zugegen, nun und ich hoffe das es bald mehr in Bezug auf Welt der Dunkelheit Larps von ihnen zu berichten gibt.

Die jeweiligen Internet-Präsenzen sind:
www.dziobak.studio
www.imaginenationcollective.com

„Larp News-Happen: Dziobak Studios und Imagine Nation fusionieren“ weiterlesen

Larp (EN): Stirbt auf Schloß Elsinore

Zum 13.05 gab es seitens Participation Design Agency, eine kleine News-Meldung zu dem WoD Berlin veröffentlicht, und ein Angebot bezüglich des Larps Inside Hamlet gemacht:

One Year Anniversary of WoD Berlin – Die at Castle Elsinore

Sie erzählen zunächst das an dem Wochenende der Veröffentlichung doch einige World of Darkness Berlin Teilnehmer zurück nach Berlin gezogen sind, um das Jahresjubiläum der Convention zu feiern, und das Folge-Larp zu spielen welches von den Fans geschaffen wurde und regelmäßig spielt (siehe auch die Übersicht bezüglich Larps).

Leider konnte man seitens PDA nicht teilnehmen, was an den Vorbereitungen für Inside Hamlet lag. Ein Larp, welches auf den gleichnamigen Stück von Shakespeare basiert, in dem original Schloß stattfindet, und welches die Handlung in die Dreissiger verlegt.

Der angebotene Preisnachlaß ist leider abgelaufen, allerdings ist das Larp dennoch interessant. Einerseits weil ich beim diesjährigen Knutepunkt wirklich enthusiastische Spieler vorrangegangener Inside Larps traf, andererseits weil es unter anderem von Martin Ericsson mitgestaltet wurde und dem „Designing Inside Hamlet“-Panel (auf Knutepunkt) nach wirklich gut gemacht ist.

„Larp (EN): Stirbt auf Schloß Elsinore“ weiterlesen