Blog-Artikel: Die Teilzeithelden besprechen die V5

Leander Linnhoff hat für die Teilzeithelden eine Rezension der neuen Edition von Vampire: Die Maskerade verfasst:

Rezension – Vampire: The Masquerade 5th Edition – Eine Neuauflage mit Biss (White Wolf)

Leander gibt den geneigten Leser zunächst eine Beschreibung des Rahmen an die Hand, in dem Vampire: Die Maskerade veröffentlicht wurde, den Einfluss den es hatte sowie eine kurze Übersicht über die Entwicklung die zur 5. Edition führte.

Danach geht es an die Edition selbst und zunächst umreist Leander das Setting. Dies geschieht so, dass auch komplette Neulinge eine solide Vorstellung bekommen sollten worum es in Vampire geht. Man erfährt wie sich die Fraktionen gestalten und erhält durchaus angebrachte Hinweise auf Beckett’s Jyhad Diary – ein Settingbuch zu Vampire.

Anschließend wendet er sich dem Regeln vor. Er stellt die grundsätzliche Setzung aus seiner Sicht vor und beschreibt anschließend das W10 Pool-System bei dem man gegen die 6 versucht hinreichend Erfolge zusammen um die Schwierigkeit zu überwinden. Gewürzt wird dieses recht simple System mit Hungerwürfeln, ein Konzept das in dieser Edition eingeführt und in der Review vorgestellt wird.
Die Charaktererschaffung erhält getrennt von den Regeln ein eigenes Segment und wird recht ausführlich erläutert. Hierbei wird nicht nur deutlich wie ein Charakter zustande kommt, sondern weitere Aspekte der Maskerade Vampire dargelegt und abschließend noch die Gruppengestaltung angerissen.

Die Betrachtung des Spiel aus Spielleitersicht schüttet kräftig Lob für das schlanke wie atmosphärische Spiel aus. Daneben hebt er die vielfältigen Möglichkeiten des Setting vor, die Option interessante Aspekte hervorzuheben und die Anpassungen.

Die Betrachtung des Spiel aus Spielersicht merkt an, dass das Spiel härter geworden wäre, was Leander daran festmacht das man aktuell keine Ahnen oder gar noch älteren Vampire spielen kann. Dafür haben verschiedene Aspekte wie die Kräfte der Vampire mehr Oompf bekommen. Ebenso sollte seiner Meinung nach das System um Blut oder die neue Fertigkeit der Blutalchemie interessant sein.

Das Erscheinungsbild bekommt ein quasi solides okay und die Fakten werden gegeben bevor die Rezension mit sehr positiven Fazit abschließt.
Meines Erachtens eine sehr lesenswerte Lektüre 🙂

„Blog-Artikel: Die Teilzeithelden besprechen die V5“ weiterlesen

Blog-Artikel: Dnalors über Vampire auf’m Dorf

Roland vom Dnalors bzw. dem Riesländerprojekt widmet sich, inspiriert von Heathers ländlichen Requiemplänen, dem Thema wie eine ruale Vampir Chronik in Maskerade aussehen kann:

Vampire aufm Bauernhof: Ideen zu einem rualem Vampire

Er geht zunächst auf Gründe ein weshalb es einen Vampir raus aus der Stadt aufs Land bzw. Dorf ziehen könnte und gibt gleich fünf Ansätze hierfür.
Danach betrachtet er weshalb es welche Clans ins ländliche ziehen könnte bzw. was diese dort tun könnten, und erwähnt neben den naheliegenden Gangrel, Ravnos sowie Tzimisce auch Nosferatu wie Ventrue.
Anschließend gibt es noch drei interessante Abenteuer bzw. Szenario Ideen, die meiner Meinung nach durchaus funktionieren können.

Mir gefällt die Idee weiterhin.
Immerhin ist das berühmte American Gothic Gemälde von eher ländlicher Natur, sehr viele Vampireihen spielen auf dem Land (True Blood/Southern Vampire Novels, Midnight), allgemein eignet sich das ländliche gut für Horror (so ziemlich alle Werke von Stephen King) und Dörfer wie kleinere Städte sind schon irgendwie etwas gruselig bis merkwürdig (finde ich).

„Blog-Artikel: Dnalors über Vampire auf’m Dorf“ weiterlesen

News-Happen: V5 bei Geek & Sundry, WoD Rabatt, TNiQ Karten, VtM Heritage und Blogstatus

Nachdem ich bereits darüber berichtete das Geek & Sundry einen V5 Twitch Stream machen, ist es „Heute“ soweit.

Logo des V5 Twitchstream von Geek & Sundry für Los Angeles By Night

Twitch Stream am 14.Sept um 20 Uhr PST (15.Sept 5 Uhr Deutscher Zeit)

Wer jetzt keine Lust hat bis 5 Uhr früh aufzubleiben oder kurz vor 5 Uhr früh die Rolle aus dem Bett zu machen, der kann es sich auch einige Tage später auf dem YouTube Kanal ansehen.

Daneben bietet White Wolf auf DriveThruRPG respektive im Storytellers Vault eine recht umfangreiche Rabatt-Aktion:

BA_WW_SeptemberSettingSale2018
DriveThruRPG Link
Storytellers Vault Link

Wie man sieht erhält man diese Woche noch 75% Rabatt auf alle White Wolf Bücher, sowie 25% Rabatt auf alle Fanwerke. Eine Möglichkeit sich an PDF zuzulegen, was fehlt.

Das The Night in Question Larp, welches im November stattfindet, und wo ich hinfahren werde, hat noch ein paar Karten zu verkaufen:

The Night in Question – Blockbuster Sabbat Larp in Austin, Texas – 17. November

Nach meinen aktuellen Recherchen, gibt es bei Opodo Flugticket ab etwa 310€. Wenn man also noch eine spontane Reise in Betracht zieht,..

Es gibt auch einen kleinen, englischen Artikel von Dice Tower News zu dem kommenden VtM Legacy-Brettspiel Heritage:

Dice Tower News – Vampire The Masquerade: Heritage

„News-Happen: V5 bei Geek & Sundry, WoD Rabatt, TNiQ Karten, VtM Heritage und Blogstatus“ weiterlesen

Blog-Artikel (EN): Über die Unmöglichkeit einer ländlichen Vampir Chronik

In ihrem Blog  FROM THE MISTY MOORS schreibt Heather über ihre Pläne für eine Vampire: Requiem (2. Edition) Chronik:

Creating a Rural Vampire: Requiem Chronicle is Impossible to do

Fasziniert von gerade den Dörfern und kleinen Städten Amerikas, möchte sie ihre Chronik gerade dort ansiedeln. Sieht sich aber dadurch herausgefordert, das White Wolf deutlich Großstädte bevorzugt und im Design sogar eher in Richtung von Metropolen tendiert.
Ungeachtet dessen mag sie das Vorhaben einer ländlichen Vampire Chronik umsetzen und ich bin gespannt wie sie es angeht.

„Blog-Artikel (EN): Über die Unmöglichkeit einer ländlichen Vampir Chronik“ weiterlesen

Blog-Artikel: Hinter der Maskerade – Eine Betrachtung von Vampire auf Danger Zone

Auf dem Blog Danger Zone wirft der Autor ein Blick auf Vampire: Die Maskerade und beschreibt wie ihn das Spiel geprägt hat:

Danger Zone – Hinter der Maskerade

Er betrachtet hierbei verschiedene Spielweisen, das opulente, introvertierte, soziale und explorative Spiel, und erklärt was er darunter versteht. Weshalb die Aspekte für ihn wichtig sind und es wird deutlich weshalb er dort keinen Konflikt sieht.

Im letzten Abschnitt betrachtet Lord Verminaard noch den Vorwurd des Railroading, und stellt diesen im RSP-Blogs Forum zur Diskussion.

Meines Erachtes ist der Artikel eine durchaus interessante, kurzweillige Lektüre.

„Blog-Artikel: Hinter der Maskerade – Eine Betrachtung von Vampire auf Danger Zone“ weiterlesen

Chicago By Night – Offizielles Städtebuch für V5 von Onyx Path

Auf der GenCon 2018 gab es nicht nur Ankündigungen zu Accessoires, Makeup und dergleichen Tand, sondern White Wolf sowie Onyx Path Publishing kündigten den ersten Ergänzungsband für die V5 an, welcher nicht von White Wolf direkt gemacht wird:

Facebook Ankündigung von White Wolf (Facebookpost)

Onyx Path Publishing to publish Chicago by Night – Vampire: The Masquerade 5th Edition (Blogpost)

Das Buch wird sich ganz und gar der windigen Stadt widmen, die bereits seit der ersten Edition ikonisch für Vampire: Die Maskerade ist.

Man konnte oder wollte noch nicht allzu viel hinsichtlich des Inhalts enthüllen, gab jedoch schon einige gute Gründe für den Kauf:

  • Clan Lasombra
    Die Schattenspieler wird inklusive ihrer Disziplin Obtenenration. Zum ersten mal dank diesen Buch mit V5 Regeln spielbar sein
  • Loresheets
    Das Buch wird verschiedene weitere Loresheets anbieten, um es Spielern zu ermöglichen ihre Charaktere mit dem Metaplot zu verknüpfen und es spielbarer zu machen
  • Szenario für Erzähler
    Man erhält örtliche Legenden, Charaktere, Klüngel, Plotaufhänger und halt ein komplettes Szenario für die Stadt
  • Metaplot-Update
    Die Stadt wird auf den neusten Stand der Dinge gebracht, die Hierarchie der Vampire in Chicago erläutert und mittel gegeben um Spieler Charaktere einzubinden.
  • Stadtentwurf
    Die Darstellung von Chicago By Night soll es einem ermöglichen, als Erzähler, einfacher eigene Städte zu entwerfen.

Das Buch wird primär von Matthew Dawkins entwickelt und geschrieben, wobei er ein diverses Team gewinnen konnte, wobei verschiedene Personen die sich mit Chicago aus kennen, als auch solche die andere Hintergründe haben, zu dem Buch beitragen.
Darunter Misha Bushyager (#Feminism, New Agenda Publishing), Chris Spivey (Darker Hue Studios) und José Gracia. Soweit mich mein Hörverständnis im zweiten Onyx Path Panel nicht trug.

Chicago By Night wird gegen Ende 2018 mit einem Kickstarter bedacht, und wird voraussichtlich irgendwann 2019 erscheinen.

V5 - Chicago By Night - White Wolf/Onyx Path Publishing - Mein Photo der GenCon Banderole
Poster-Aufsteller von Onyx Path/White Wolf

Damit einher gingen natürlich verschiedene Fragen, welche ich versuchte während der GenCon beantwortet zu bekommen:

  • Wird das Buch in den Rollenspielhandel kommen?
    Wenn der Kickstarter entsprechend erfolgreich ist ja.
    Hierbei wurde nicht gesagt ob es reicht das initiale Ziel zu erreichen, oder ob es ein Stretch Goal ist.
    .
  • Wenn es in den Handel kommt, über wen wird es vertrieben?
    Der Vertrieb wird über Studio 2 Publishing respektive Indie Press Revolution erfolgen.
    .
  • Wird man sich für die fehlenden 6 Clans jeweils ein Buch kaufen müssen?
    Erst einmal, ja.
    Das heißt zumindest die Banu-Haqim (Assamiten), Lasombra, Ministry (Setiten), Tzimice werden wohl jeweils in einem Buch erscheinen. Die Banu-Haqim wahrscheinlich im Camarillabuch, ich würde das Ministry im Anarchenbuch wähnen. Was mit Giovanni sowie Ravnos geschieht ist noch offen.
    .
  • Weshalb kommen die Lasombra nicht im Sabbatbuch?
  • Weshalb kommen sie in einem Camarilla Stadtbuch?!
    Weil ein Großteil der Lasombra zur Camarilla gewechselt sind, nachdem sie keinen Sinn darin sehen sich im Gehenna War zu versuchen.
    .
  • Wird es einen Clans-Sammelband geben?
    Hierzu gibt es noch keine weitere Aussage

Ich persönlich bin gespannt. Auch wenn ich noch mehr auf das Buch warte, dass mir die Giovanni bringt.

„Chicago By Night – Offizielles Städtebuch für V5 von Onyx Path“ weiterlesen

Geek & Sundry V5 Twitchstream und Artikel

Geek & Sundry haben angekündigt ab September jeweils Freitags eine Reihe von Twitchstreams zu starten, in der Cynthia Marie, B. Dave Walters, Alex Ward und Erika Ishii als Spieler, mit Jason Carl as Storyteller, eine V5 Chronik bespielen.
Wie man aus der Ankündigung entnehmen kann, spielt die Runde in Los Angeles.

Facebook Ankündigung des Twitchstream von Geek & Sundry

Neben Twitch soll es auch auf Alpha verfügbar sein. Wobei es sich bei Alpha um einen kostenpflichtigen Streamingdienst handelt. Der Beschreibung nach, könnte es ein YouTube Kanal sein, den sich Geek & Sundry mit Nerdist teilt.

Ich persönlich hoffe noch auf einen eventuellen Cameo von Satine, die meine favorisierte Geek & Sundry Streamerin ist.

Daneben hat Rob Wieland für das Blog von Geek & Sundry eine Retrospective auf Vampire: Die Maskerade geschrieben:

A look back at Vampire: The Masquerade’s various incarnations

Ein weiterer Artikel von ihm stellt das Kartenspiel Prince’s Gambit vor:

Prince’s Gambit Compresses The Immortal Intrigues of Vampire Into A Half Hour

„Geek & Sundry V5 Twitchstream und Artikel“ weiterlesen

Vampire: The Masquerade 5. Edition – Die Eindrücke

Zum Autor: Imunar ist ein Nerd mit vielen Hobbies, wovon Rollenspiel wohl eines seiner Aktivsten ist.
Auch wenn er seine meisten Erfahrungspunkte erst in den letzten fünf Jahren sammelte, so waren die Jahre davor immer wieder geprägt von Rollenspielen, vor allem jene die interessante Hintergründe und Welten bieten in die man stundenlang versinken kann.
Zu seinem Interesse an der World of Darkness Rollenspielwelt gehört das ebenso dort angesiedelte Kartenspiel: Vampire: The Eternal Struggle (ehemals Jyhad)

Disclaimer: Die Rezension basiert auf einem Vorab-PDF, das dem World of Darkness News Blog zum Zweck der Besprechung kostenlos zur Verfügung gestellt wurde. Der Eindruck bezieht sich daher auch auf das PDF, nicht das fertige Buch. Da das Rezi-Exemplar englisch ist, verwende ich teilweise englische Begriffe.

Meine Geschichte mit Vampire: The Masquerade geht gerademal zurück in die 00er Jahre, als ich das erste Mal mit dem Thema Rollenspiel in Kontakt traf.
Zwar spielten wir in meiner Gruppe eher Fantasy, doch hatten meine Mitspieler sowohl Werewolf: The Apokalypse und Vampire: The Masquerade (2te Edition). Regelwerke die mich ewig in den Bann zogen und welche immer wieder in die Hand nahm und mir für längere Zeit ausleihen musste – Unwissend dass Gehenna und die neue World of Darkness gerade auf dem Weg waren.

Als dann bekannt wurde, dass jetzt nach der V20 (dem Best-Off) eine komplett neue, moderne, fünfte Edition zu Vampire: The Masquerade erscheinen wird, war ich wieder diesem Fieber wie vor ~13 Jahren verfallen und bemühte mich um ein Review Exemplar.

Das Äußere

Wenn man Free League (Tales from the Loop, Mutant: Year Zero, Coriolis) kennt und weiß, dass diese für das Layout zuständig sind, dann weiß man was man bekommt:
Ein sehr sehr hübsches Buch.
Anders als die alten Versionen von Vampire, wird hier knallhart der alte Lack abgeschliffen, angeraut und neu angestrichen. Nahezu nichts erinnert mehr an die alten Bücher mit ihren markanten 90er Jahre S/W Zeichnungen oder dem Mischmasch der V20.

dontlikeart
Eines der Artworks die ich vom Stil her für das Buch unpassend empfand

Es geht komplett neue Wege, so finden sich deutlich mehr, teils verfremdete, Fotografien und hochauflösende digitale Zeichnungen. Hier wurde aus allen Quellen geschöpft:

Konzeptzeichnungen aus dem, mittlerweile eingestellten, MMO Spiel von CCP, Zeichnungen welche schon aus den Mobile Games bekannt sind und weitere
Im Ganzen wirkt es sehr erfrischen.

Zugegeben, einige Zeichnungen finde ich persönlich sehr unpassend. Gerade einige die ich aus dem Vampire Prelude: We Eat Blood and All Our Friends Are Dead Mobile Game wiedererkannte, passten Großteiles irgendwie nichts ins Gesamtbild. Aber auch einige der Model-Konzeptzeichnungen trafen nicht gerade meinen Stil und mögen maximal im Elysium tragbar sein.

Die Fotografien hingegen sind eine wahrhaftige Bereicherung.

Clan Ventrue - V5
Eines der vielen wie ich finde ästhetischen und künstlerischen Fotografien

Aufbau und Inhalt

Das Buch beginnt mit einer Handvoll Dokumenten aus der Spielwelt:
Ein Brief von Mina Harker, jene die die alten Bücher und deren erstes Kapitel kennen, werden sie sofort erkennen, an ihren jungen Abkömmling,
Transkripte von Gesprächen zwischen Vampiren,
Berichte der Behörden die ihre Erkenntnisse über das Übernatürliche darstellen.
Ich möchte hier einmal anmerken wie großartig, die Dokumente auf dem Tisch abgelegt sind und man Teile von alten oder noch kommenden Texten wiedererkennt.

Es folgt der übliche Aufbau der meisten Rollenspielbücher:
Ein Überblick über die Welt, was ist Rollenspiel und ein kurzes Beispiel einer Sitzung.

Bereits nach diesem obligatorischen Kapitel, springt man direkt in die Spielwelt.
Es gibt einen groben Überblick über die Welt der Vampire, deren Geschichte, Strukturen und das wohlbekannte Lexikon der Begrifflichkeiten der World of Darkness.
Das ist für einen Neuling, bis hierhin eine ganze Menge Input und ohne das Lexikon wird es schwer sich vorher bereits zurecht zu finden.

Weiter geht es einer Übersicht der Clans und hier ähnelt es wieder sehr an die 2nd Edition:

V5_PressKit_Clan_Malkavian
Clan Malkavian

Es sind nur 7 der 13 Clans vertreten, mit einem kurzen Hintergrundanteil, ein paar Archetypen und welche Disziplinen (Unmenschliche Fähigkeiten) sie nutzen sowie ihre Clansschwäche.

Zu diesen sieben großen Clans gesellen sich dann noch die Caitiff (Clanlose Vampire, oder jene die keinem Clan zugeordnet werden können) und die Thin-Blooded (Dünnblütige Vampire, welche mehr Mensch als Vampir sind)
Diese beiden Ergänzungen, bieten eine komplett neue Art zu spielen: Survival.

Nach der Vorstellung der Clans (und Clanlosen) geht es ans Eingemachte:

Die Regeln

Diese werden einem auf gerade einmal 15 großzügig gelayouteten Seiten inklusive Beispielwürfe präsentiert.
Das ist überraschend wenig und zeigt, wie sie sich Gedanken gemacht haben, um das System nicht übermäßig kompliziert und deutlich moderner zu gestalten.

Nachdem wir das Regelsystem kennen…

Es bleibt bei einem Pool aus W10, (meist Attribut und Fertigkeit) allerdings gegen einen festen Wert von 6 und es wird eine Anzahl an Erfolgen als Schwierigkeit angesetzt.
Bei vergleichenden Würfen gewinnt jener der Teilnehmer, welcher mehr Erfolge hatte und die Differenz zwischen beiden bestimmt das Ergebnis.

…Dürfen wir unseren Spielercharakter erstellen.

Clan Nosferatu - V5 Presskit
Clan Nosferatu

Hierzu werden in den nächsten Kapiteln, Attribute, Fertigkeiten (Skills), Vorzüge und Schwächen (Merits und Flaws), Jäger Typus, sowie das neue Hunger, Glaubens-,  Menschlichkeits- und Blutprinzip dargestellt.

Hier verstecken sich noch einmal einige Regeln und Mechaniken. Unter anderen solche, die es so zuvor noch nie in Vampire gab.

So auch das oben genannte neue Hungersystem, in dem in dem oben genannten Würfelpool normale durch Hungerwürfel ausgetauscht werden, welche das Ergebnis eines Wurfes verändern können.
So können aus Erfolgen auf einmal chaotische Erfolge oder gar aus Misserfolgen chaotische Misserfolge werden. Dafür muss man keinen Blutvorrat mehr verwalten, sondern mit jedem Einsatz von Blut, steigt die Chance auf mehr Hunger und mit mehr Hunger steigen die Chancen auf chaotische Würfelergebnisse.
Dieses sowie das neue Touchstone und Humanity System erleichtern einem das Spielen und rückt den ewigen Kampf zwischen Mensch und Monster wieder näher in den Vordergrund zurück.

Die letzten Kapitel richten sich mehr an den Spielleiter und bringt mit erweiterten System, wie etwa das eher klassische Kampfsystem mit Initiative, das von mir sehr geliebte Gefallen-Handel-System sowie auch ganz neue Mechaniken die nach Belieben mit in eine Chronik (Kampagne) eingebaut werden können.
Dazu gibt es Hilfestellungen für den Aufbau von Städten, deren Vampiren und dem Planen einer Chronik.

Zu guter Letzt gibt es ein paar Antagonisten, einen Index und die ebenfalls neuen
Loresheets, das sind kleine Hintergrundschnipsel, die es einem Spieler erlauben ihren Charakter mit dem weitverzweigten Hintergrund der World of Darkness zu verbinden.

Abschließendes Fazit

Uff das neue Regelwerk bleibt ein dicker Batzen.
Mit über 400 Seiten fällt es nicht unter jene Bücher die man mal eben schnell durchlesen kann. Und doch bin ich freudig erregt darauf, das Buch dann in seiner finalen Form in den Händen zu halten. Es ist so wunderschön, es liest sich deutlich angenehmer als die etwas trockenen Vorgänger und am Ende kann ich sagen:

Vampire: Die Maskerade - Logo der Spiellinie

Ja es ist Vampire: The Masquerade.
Ja es ist die World of Darkness.
und vor allem:
Ja es ist anders!

Es ist schneller, eingängiger, weniger aufwändig zu verwalten als vorherige Editionen.
Die neuen Ansätze die man aus den sogenannten „modernen“ und „indie“ Spielen Übernommen haben wissen auf dem Papier zu gefallen.
Vor allem aber die neue Hunger Mechanik, welche mir schon der Alpha gefiel, wirkt nun wirklich komplett sinnvoll, vor allem in Verbindung mit der neuen Methode Blut und Disziplinen einzusetzen.

Wo wir auch gerade bei Disziplinen sind: Hier ist meine größte Sorge.
Die neuen Disziplinen wirken alle recht durchdacht und ausgewogen,
doch einige der dort auftauchenden Amalgam Disziplinen (Jene die eine Abhängig zu einer anderen Disziplin haben) weisen Verbindungen zu Disziplinen anderer Blutlinien und Clans auf:
So ist Dementation auf einmal eine Amalgam Kraft und Teile von Serpentis tauchen bei der Blutmagie auf. Dies sind Elemente denen ich wohl nachweinen würde.
Doch dazu ist es zu früh:
Noch ist nichts bekannt wie es mit den Blutlinie und den Unabhängigen weiter geht.

So lange bietet einem das neue Grundregelwerk alles was das Vampire Herz höher schlagen lässt.
Es wird einem ein großer Spielplatz geboten für Anarachen und Camarilla Chroniken in einer Welt in der die Menschheit weniger Zuchtvieh sind als es den Vampiren lieb ist.

Blog-Artikel: Der Schwarzwaldschrat und das Team von d6 Ideas über Top Clans

Nachden Artikel in Thilos Nerd-Wiki Blog sowie meinem Artikel dazu, haben auch D6 Ideas sowie der Schwarzwaldschrat ihre Liste geteilt. D6ideas gleich noch mit einer Zusammenfassung und Auswertung der eigenen Stimmen, sowie einen Schnitt über alle vier Blogs

Schwarzwaldschrat
Top Ten der Vampirclans, aus Sicht eines Schwarzwaldschrates

D6 Ideas
1, 2, 13, 12, 11, 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3; klingt komisch, war aber so. – Top 39 Vampirclans
Die rechnerisch besten Vampirclans

Die Listen sind kurzweilig geschrieben und unterhaltsam zu lesen. Darüberhinaus bin ich froh, das es die Giovanni rechnerisch im Schnitt auf Platz 1 bis 3 landeten

„Blog-Artikel: Der Schwarzwaldschrat und das Team von d6 Ideas über Top Clans“ weiterlesen

Fragen an und Antworten von White Wolf und ein paar Hintergründe

White Wolf, repräsentiert durch Jason Carl, hat am 13.07. ein Twitch-„Ask us Anything“-Event abgehalten. Hierbei ging Jason eine Stunde lang auf unterschiedliche Zuschauer ein und hielt auch ein paar mal die göttlich aussehende V5 in die Kamera:

YouTube Video: White Wolf AMA 13th of July 2018

Neben dem Video hat White Wolf Community Verantwortliche eingestellt (Newsmeldung), Matthew Dawkins zu einer Reihe über die V5 animiert (Newsmeldung) und einen Code of Conduct für ihre Social Media Plattformen veröffentlicht.

Daneben hat ein White Wolf respektive Vampire: Die Maskerade Fan eine Petition bei Change.Org erstellt: Fans of Vampire: The Masquerade & World of Darkness in support of 5th and future editions

Der geneigte Leser mag sich Fragen, ob etwas geschehen ist, respektive was geschah.
Nachdem das Thema gelegentlich in der deutschen RPG-Blogssphäre auftaucht, mag ich hierbei den aktuellen Stand darlegen, wie er sich aus meiner Sichtweise darlegt.

„Fragen an und Antworten von White Wolf und ein paar Hintergründe“ weiterlesen