Review: Die Mephisto #69 und ihr Add-On

Wie bereits im Dezember letzten Jahres in einem Artikel angekündigt, hat sich die Mephisto aus dem Verlag Martin Ellermeier in ihrer aktuellen Ausgabe dem Thema Vampire: Die Masquerade gewidmet.

Die Druckausgabe bietet hierzu ein Editorial, den Start einer Vampire-Kampagne, eine Besprechung der V5. Edition und ein Interview mit Jason Carl. Begleitend zu dem Heft, gibt es eine digitale Ergänzung in der Form eines PDF auf DriveThruRPG mit weiteren Ausführungen zu Vampire und White Wolf.

In diesem Artikel möchte ich auf die Teile welche die World of Darkness betreffen eingehen, und teilen was ich davon halte.

„Review: Die Mephisto #69 und ihr Add-On“ weiterlesen

V5 neues zum Versand, Auflagen – Neues zu Heritage – Blick auf, in französische VDA20 Bücher

Fans, welche die V5 Ergänzungsbände Anarch oder Camarilla vorbestellt haben, haben gestern eine Mail von Modiphius erhalten, das ihre Bestellungen ab dem 4. Februar verschickt werden. Hierbei werden etwa 200 Bestellungen täglich versand, was bei ganzen 2.500 Bestellungen 10 bis 12 Arbeitstage braucht bis es durch ist.
Ich finde, das ist eine beeindruckende Zahl. Nur für Ergänzungsbände.

Modiphius - Blick auf die V5 Paletten im Lager - Quelle: Newsletter
Modiphius – Blick auf die V5 Paletten im Lager

Allgemein gilt, jene die zuerst bestellt haben, erhalten es auch zu erst. Der Stapel an Bestellungen wird also nach Bestellungseingang verarbeitet.

Wer ein V5 Grundregelwerk, Deluxe Buch, Würfel-Set, Notizbuch oder Storyteller Screen gekauft hatte, ohne Anarch oder Camarilla Buch oder Schuber, dessen Bestellung sollte bis zum 12. Dezember 2018 herausgeangen sein.

Im Einzelhandel werden die V5 Würfel-Sets diesen Monat ankommen, die V5 Schuber, Notizbücher und ST-Screens in der ersten März Woche und die Bücher Anarch und Camarilla gegen Ende März.

Aus Deutschland wiederum gab es einen ersten Newsletter zu dem kommenden Vampire Legacy-Brettspiel Heritage.
Man freut sich über die vielen, konstruktive Rückmeldungen die man auf der SPIEL 2018 bekommen hat und beschäftigt sich mit den Feedback-Bögen.

Für interessierte gibt es ein neues Entwicklungstagebuch, wo man Blog-Beiträge mit weiteren Informationen findet. Daneben gibt es als optisches Schmankerl einen Blick auf die Compassionate Inquistor (Mitfühlende Inquisitorin):

Nice Games - Heritage - Compassionate Inquisitor
Compassionate Inquisitor
Links: Mensch Rechts: Vampir

Es gibt es leider noch kein Datum für das Crowdfunding – aber die Zusicherung das es kommt.

Daneben hat Arkhane Publishing vermeldet, das ihre französischsprachigen VDA20 Bücher France by Night und das Szenario L’Hérésie Cathare auf einem guten Weg sind realisiert zu werden.

France by Night et L’Hérésie Cathare

Arkhane Asylum - France by Night - Logo

Arkhane Asylum - France by Night - Preview

Arkhane Asylum - L'Hérésie Cathare - LogoIch persönlich mag die Gestaltung, und werde mir die Bücher nach erscheinen holen. Wahrscheinlich mit einem kleinen Urlaub in Strasburg.

Chronicles of Darkness Mummy: The Curse, Demon: The Descent, und Promethean: The Created für Fan-Veröffentlichungen freigegeben!

White Wolf hat mit dem Storytellers Vault im August letzten Jahres eine Plattform für Fan-Veröffentlichtungen geschaffen und weitere Spiellinien der Chronicles of Darkness freigegeben.

Ankündigung auf der „Storytellers Vault“ Facebook-Seite

Nachdem zuvor schon die Spiellinien für Sterbliche, Vampire, Werwölfe und Magier freigegeben wurden, folgen nun Mumien (Mummy: The Curse), Dämonen (Demon: The Descent) und Konstrukte (Promethean: The Created). Die Erlaubnis Fan-Material zu erstellen schließt die Dark Eras, also historische Settings ein sowie die Mirrors-Ansätze mit alternativen Universen.
Neben Ergänzungsmaterial für Rollenspielrunden darf man auch Ergänzungsbände für Larps, Erzählungen bzw. Prosa, Comics und Kunstwerke für die Bereiche erstellen.

Storytellers Vault - Chronicles of Darkness (Promethean, Demon, Mummy) - Ankündigungsgraphik
Storytellers Vault – Chronicles of Darkness

Die weiteren Spiellinien, wie Changeling: The Lost, Hunter: The Vigil, Geist: The Sin-Eater und andere werden später folgen.

Wie schon zuvor, dürft ihr Eure Werke für die Chronicles of Darkness auch auf Deutsch anbieten und wie in dem Artikel zu Fan-Veröffentlichungen im Storytellers Vault erklärt, dürft ihr bei Euren Veröffentlichungen, 50% des erzielten Umsatz behalten.

Ebenso bietet die Storytellers Vault Community auf Facebook eine Unterstützung für Fragen aller Art. Nun, und ihr findet doch nicht nur Fans der klassischen bzw. einen Welt der Dunkelheit, sondern auch Enthusiasten die sich für die Chronicles of Darkness begeistern können.

White Wolf bietet, wie bei den vorherigen Freischaltungen, auch einen kostenlosen Style Guide für die Chronicles of Darkness, daneben reichlich Material der Form von neuen Artpacks und passenden Vorlagen:

Art Packs & Grafiken

Chronicles of Darkness Art Pack #28
Chronicles of Darkness Art Pack #29
Chronicles of Darkness Art Pack #30
Chronicles of Darkness Art Pack #31
Chronicles of Darkness Art Pack #32
Chronicles of Darkness Art Pack #33

Gestaltungs-Vorlagen

Pen & Paper Vorlagen

Mummy: The Curse Templates
Promethean: The Created Templates
Demon: The Descent Templates

Damit könnt ihr sowohl eure Produkte im Storytellers Vault gestalten, als auch beispielweise Handouts für eure Runden. Weitere Art-Packs und Gestaltungs-Vorlagen findet ihr in meinem Artikel zu der ersten Freigabe der Chronicles of Darkness.

White Wolf stellte darüber hinaus drei Werke zum Start vor:

Reach and Grasp: Cults of the Arisen von Travis Legge (1.50$)
Das PDF zu Mummy: The Curse beschäftigt sich mit den Kulten und baut diese aus, um ihnen mehr spielerisches Gewicht und Relevanz zu verleihen.

At the Crossroads von Travis Legge (1,95$)
Das PDF zu Demon: The Fallen beschäftigt sich mit den Pakten, Zweckgemeinschaften welche die Dämonen schließen um sich vor den Agenten der Gott-Machine zu schützen. Womit dem Erzähler ein Mittel an die Hand gegeben wird, um diese Arbeit etwas zu verkürzen und die Chronik interessanter zu gestalten.

We Wreched Few Vol 1 von Michael Jacobson (4$)
Das PDF zu Promethean: The Created bietet eine Kurzgeschichte, ein „Throng of the Created“ (wohl ein Klüngel) und drei vorgefertigte Charaktere.

Ich persönlich bin ja auf den nächsten Satz Freigaben gespannt. Hoffentlich ist dann sowohl Geist als auch Changeling darunter.

„Chronicles of Darkness Mummy: The Curse, Demon: The Descent, und Promethean: The Created für Fan-Veröffentlichungen freigegeben!“ weiterlesen

Teilzeithelden über die Glasdecke im Vampire-Larp und meine ausführliche Meinung

Frauke Bitomsky geht in ihrem neusten Blog-Artikel auf die gläserne Decke im Vampire Live ein. Sie beschreibt was sie unter der Decke versteht und wie sich diese aus ihrer Perspektive auf das Spiel auswirkt:

Die gläserne Decke im Vampire Live

Der Artikel stellt aus meiner Sichtweise gut dar weshalb ich derart lange brauchte bis ich einen Zugang zum Vampire Larp gefunden habe, und weshalb ich mitunter noch heute mit mir kämpfe wenn es darum geht mich dazu durchzuringen einem hiesigen Vampire Larps eine Chance zu geben.
Der Umstand der gewichtiger ist als meine nicht vorhandenen Makeup-Künste oder mein fehlender Kontakt zu Mode.

Alles was nun folgt ist daher:
Meine persönliche Meinung zum Thema Vampire, Glasdecke und Larp

„Teilzeithelden über die Glasdecke im Vampire-Larp und meine ausführliche Meinung“ weiterlesen

News-Happen (EN): Larp und P&P im Brückenschlag, Larp Fanwerk für Exalted, Geek & Sundrys B. Walters im Interview

Wie angekündigt wurden die Ereignisse während des Larp „Enlightenment in Blood“, welches 2017 in Berlin stattfand, und über mehrere Örtlichkeiten gespielt wurde, in das Setting der V5 eingebunden:

World of Darkness Berlin – Freude über „Enlightenment in Blood“ in „Anarch“

Dies äußert sich, in einem Kapitel in dem Ergänzungsband Anarch für die V5. Was ich durchaus recht cool finde.

Während ich an sich Exalted weniger betrachtet, hat Drew Mackenzie eine Konvertierung des Exalted Setting für ein LARP Spiel vorgenommen:

Laws of the Exalted

Ich kenne mich mit dem Spiel wenig aus, denke jedoch, es ist für Fans recht interessant.

Daneben hat Geek & Sundry vor ein paar Wochen, ein Interview mit B. Dave Walters geführt. Was im Rahmen der aktuellen V5 „Actual Play“ Staffel L.A. by Night sicherlich interessant ist:

B. Dave Walters Interview

„News-Happen (EN): Larp und P&P im Brückenschlag, Larp Fanwerk für Exalted, Geek & Sundrys B. Walters im Interview“ weiterlesen

VTES: Turnier in Gent, Review der Decks und neue Karten !

Am 03. März wird in Gent, Belgie ein V:TES Turnier anläßlich der Veröffentlichung der Starter Decks stattfinden. Bei dem Turnier wird mit den Startern gespielt, welche man – noch in der Plastikfolio – mitbringen muss. Das heißt, der Starter mit dem man Spielen möchte.

V:TES - Neue Starter Decks - Mockups der 4 Kartensets: Dens of Fiends, Libertine Ball, Pact with Nephandi, Parliament of Shadows
Facebook Event: Sabbat starters release tournament

Man bezahlt 5€ Eintritt, die Anmeldung geht um 11 Uhr 30 los und das eigentliche Turnier geht von 12 bis 21 Uhr. Es werden hierbei 3 Runden sowie das Finale gespielt, und jede Runde geht maximal 2 Stunden.

Wenn man das VTES-Starterdeck nicht selbst kaufen kann oder mag, kann man es über Tom bestellen, bis zum 15. Februar, zum Listenpreis plus eine kleine Entschädigung für den Versand.

Ich habe mich erkundigt, ob man davor das Spiel lernen kann, und mich zum Turnier angemeldet. Wäre cool vielleicht noch andere Spieler aus Deutschland dort zu treffen.

Für alle, die sich auf das Turnier vorbereiten möchten, oder an den neuen Decks interessiert sind, bietet das VTES Strategy Blog Information Highway eine Spoilerfreie Besprechung der vier Kartensets:

New Starters review, no spoilers

Darüber hinaus, bietet der Information Highway, auch eine genauere Betrachtung und Analyse, zusammen mit Spieltipps zu dem Tremere-Deck sowie dem Lasombra-Deck:

Nephandus: Starter and Strategy

Lasombra starter: Parliament of Shadows

Daneben bietet Black Chantry Productions einen Einblick in die neuen Karten. Hierzu haben sie die drei Blog-Einträge der Decks mit neuen Einträgen ergänzt:

Product: Libertine Ball

Product: Den of Fiends

Product: Parliament of Shadows

News-Happen: White Wolf Damals bis Heute auf Englisch, Style Guide 2.0 für die Chronicles of Darkness

Ich habe meinen Artikel zu White Wolfs Werdegang von 1991 bis Heute ins Englische übersetzt. Hierbei habe ich noch zwei Punkte, welche mehr oder weniger in 2019 fielen, ergänzt.

Teylen.blog: White Wolf – Past to Present

Daneben hat Shane de Freest von White Wolf über Facebook verkündet das der kostenlose Storytellers Vault Style Guide für die Chronicles of Darkness erweitert wurde:

Chronicles of Darkness - Storytellers Vault Style Guide - Cover
Chronicles of Darkness Storytellers Vault Style Guide

Der Ratgeber wie Fan-Material aussehen könnte, wurde um Informationen zu den Spiellinien Promethean: The Created, Demon: The Descent und Mummy: The Curse ergänzt-

White Wolf – Von Damals bis Heute

Der Werdegang von White Wolf als Verlag und als Markeninhaber der World of Darkness wie Chronicles of Darkness ist für viele schwer zu durchblicken. Weshalb ich hiermit die Entwicklung beschreiben möchten, bis zum aktuellen Stand, das heißt Mitte Januar 2019.

White Wolf Logo

Damit, ohne viele Worte, zu dem Werdegang der natürlich 1991 anfängt:

„White Wolf – Von Damals bis Heute“ weiterlesen

Neuer WODnews YouTube-Kanal !

Ich habe über das Wochenende hinweg einen neuen YouTube-Kanal für meine Videos rund um die Welt der Dunkelheit und Rollenspiele angelegt. Ihr findet den Kanal unter WODnews:

Screenshot des WODnews YouTube Kanal am 16.01.2019
Der WODnews YouTube Kanal am 16.01.2019
Subscribed & Klickt die Glocke

Wie ihr anhand des Screenshot sehen könnt, gibt es aktuell vorallem verschiedene Unboxing-Videos. Was jedoch nicht der einzige Inhalt des Kanal wird.

In der nächsten Zeit folgen Besprechungen zu verschiedenen Würfel, was ich mit einem kleinen Set bereits vorbereitete. Wie man sieht plane ich die neuen V5 Würfel, sowie die Würfel für die V20 und W20 in die Kamera zu halten:

Aufnahme des WODnews Set für Würfelbesprechungen
Aufnahme des WODnews Set für Würfelbesprechungen

Daneben plane ich normale, hoffentlich interessante Themen zu besprechen.
Zum einen plane ich eine Erklärung was der aktuelle Stand bezüglich Vampire: Die Maskerade, Vampire: Requiem sowie der alten, klassischen, neuen, einen Welt der Dunkelheit ist und was die Chronicles of Darkness damit zu tun haben.
Zum anderen plane ich eine Vorstellung des V5 Schnellstarter mit Hinweisen was man beachten sollte und was man wie anpassen kann.

Aufnahme des WODnews Set
Das Set des WODnews YouTube Kanal

Wenn Ihr Themen habt, die euch interessieren, Bücher die ihr besprochen haben möchtet, Ideen was ihr auf dem WODnews Kanal sehen wollt, würde ich mich sehr freuen von Euch zu hören bzw. zu lesen.

Ich setze gerne um was ich kann, so schnell ich kann.
Aktuell habe ich überlegt eine Veröffentlichung von einem Video pro Woche. Auch hierzu wäre es cool zu erfahren, ob Euch dies zuviel oder zu wenig ist.

Ihr findet auf dem Kanal aktuell eine Playlist zu meinen Unboxing Videos, die natürlich ergänzt wird wenn weitere Pakete ausgepackt werden. Mit dem Kanal habe ich auch zwei neue Videos produziert, respektive Pakete ausgepackt:

WODnews: Unboxing des V5 Quickstart „The Monster(s)“

WODnews: Unboxing des V5 Neonate Bundle (GRW & Würfel)

Natürlich bin ich als YouTube-Frischling über jegliche Tipps und Kommentare dankbar.
Ebenso wie es mich ganz allgemein freut, von Euch zu lesen oder zu hören.

Wieso überhaupt ein neuer YouTube Kanal?

Weil ich bemerkte, dass ich meinen zuvor genutzen Kanal unter meinem richtigen Namen, „Jennifer Fuss“ nicht umbenennen konnte. Zumindest nicht ohne gleichzeitig meinen Namen bei Google für alle Anwendungen zu ändern.

Dazu kommt, das mit meinem primären und meinem zweiten Google-Account, Dinge wie Playlists nicht wie von mir gewünscht anpassbar waren. Vermutlich, weil ich sie vor einem Jahrzehnt oder so anlegte.

Twitter (EN): Justin Achilli über seine Kampagnen-Vorbereitung und das Spiel & Freundschaften (+Übersetzung)

Justin Achilli hat zum einen eine dreiteilige Work-In-Progress Serie zu seiner Vampire-Kampagne veröffentlicht. Diese bietet nett gestaltete Informations-Graphiken.
Daneben hat er in einem Twitter-Thread erklärt in wie weit über das gemeinsame Spiel Freundschaften geschlossen werden.

Ich werde zunächst die kurze WIP-Reihe verlinken, dann den Anfang des Twitter-Threads und diesen anschließend übersetzten.

Justin Achilli – Kampagne Work-In-Progress 1 von 3

Justin Achilli – Kampagne Work-In-Progress 2 von 3

Justin Achilli – Kampagne Work-In-Progress 3 von 3

Der Twitter-Thread nimmt mit diesem Tweet seinen Anfang:

Justin Achilli – Games are good for making Friends

Da ich die Ausführungen durchaus interessant wie nützlich finde, habe ich sie übersetzt:

Spiele eignen sich gut um Freundschaften zu schließen! Wir es wissen alle, aber lasst uns am Model von Vampire einen Blick darauf werfen wie es funktioniert. In diesem speziellen Fall, werde ich die Charaktere mit ihrem Avatar gleichsetzen. Weil es ein RPG ist, setzte ich das die Spieler ihre Vampire sind.

Hier ist eine Studie, und eine Zusammenfassung der unterschiedlichen Faktoren, auf die ich mich für meine Argumentation hier konzentrieren möchte. Wie nutzen wir Vampire als Metaphern um reale Freundschaften aufzubauen?
The Eleventh Annual Game Design Think Tank – Project Horseshoe 2016
Group Report: Game design patterns that facilitate strangers becoming “friends”

Proximity (Nähe): Der Klüngel der Spieler ist die Kernheit für soziale Interaktionen und Zusammenarbeit. Obwohl die Mitglieder eines Klüngel im allgemeinen egoistische Raubtiere (naja… Parasiten, aber ihr wisst wie stolz sie sind), bilden sie der Sicherheit wegen eine Gruppe und leisten sich Gesellschaft.

Similarity (Gemeinsamkeiten): Neben dem Umstand das sie Vampire sind, sind die Spielercharaktere wahrscheinlich über die gemeinschaftliche Zugehörigkeit in einer Sekte miteinander verbunden. Wenn dies nicht der Fall ist, dann doch über ein gemeinsames Verständnis der Ansichten der vorherrschenden Sekte. Gemeinsame Interessen, Gemeinsame Gegner.

Reciprocity (Wechselwirkung): Ist ein kommt bei Vampire auf. Die Wechselwirkung kann sich auf taktische Kampfaufstellungen/Optimierungen, eine geteilte Herde, Blutmagie oder die Enthüllung eines Sire beziehen. Du kannst die Wechselwirkung über Aspekte wie das Gefallensystem, Ansehen, Status formell beziffern.

Disclosure (Offenlegungen): Hiermit kann das Spiel wahrhaft den Aspekt des „personal horror“ aufgreifen und betonen. Jede Offenlegung kommt mit einem Risiko, weshalb unter dem Strich, diese für den Spieler positiv sein sollte – oder es wird vermieden wie die Pest.

Positive Offenlegungen resultieren in vampirische Liebhabern, Mentoren, Gefallen und Selbstaufopferungen. Unter dem Strich negative Offenlegungen resultieren in „einsamen Wölfen“ und Vampire ohne irgendwelche Verbindungen weil der Spieler den Gedanken hasst dem Erzähler emotionale Macht über sich zu gewähren.

Im Larp (und selbst im Pen & Paper), kann Offenlegungen zu „Bleed“ für Spieler führen, welche die eine emotionale Wirkung der Charakterhandlungen erleben. Und diese Wirkungen können stark genug werden um flüchtigen Bekanntschaften oder intime Freundschaften zu schaffen.

Anmerkung: Bleed ist ein feststehender Begriff, der mir vorallem in der Larp-Diskussion begegnet ist. Er bezeichnet den Umstand das ein intensives Spiel, mit intensiven Szenen, mitunter einen emotionalen Eindruck hinterläßt der auch nach dem Spiel bleibt. Das Spiel „blutet“ sozusagen ins richtige Leben.
Dies kann erstrebenswert sein, in der Form von einer Katharsis vom normalen Leben. Dies kann zu massiven Problemen führen wenn beispielsweise nach einer Romanze im Larp danach (der Eindruck entsteht das) tatsächliche Gefühle da sind oder Konflikte übernommen werden.
After Workshops bei Nordic-Larps dienen dazu Bleed gesund zu verarbeiten.

Nachdem all diese Faktoren auf einen Klüngel einwirken, ist es keine Überraschung das sich Spielgruppen nahekommen. Es gibt hierfür keine Garantie, aber es gibt Faktoren die da sind. Welche die Wahrscheinlichkeit begünstigen das sich Freundschaften entwickeln.

Offensichtlich beschränkt sich diese soziale Dynamik im P&P-Bereich nicht auf Vampire. Die klassische Abenteuergruppe ist zum Beispiel reinste Model für Nähe und Wechselwirkung.

Ich persönlich finde die Ausführungen interessant, nachvollziehbar, gut argumentiert und positiv. Wobei ich die Anmerkung zu Bleed, das es nicht nur alles positiv sein kann, wichtig finde.

„Twitter (EN): Justin Achilli über seine Kampagnen-Vorbereitung und das Spiel & Freundschaften (+Übersetzung)“ weiterlesen