News-Happen: V5 Quickstart im Druck & Coole V:TES Marker

Wer die Ankündigungen von DriveThruRPG aufmerksam verfolgt hat, der wird festgestellt haben, dass der Schnellstarter „The Monster(s)“ seit gestern als Print-On-Demand Softcover erhältlich ist:

The Monsters: A Vampire: the Masquerade 5th Edition Quickstart (7,86€ bzw. 8,99$)

Ich habe gleich zugeschlagen und werde bei dem eintreffen meines Paket ein kleines Unboxing-Video machen sowie eine Review verfassen.
Die digitale Fassung des Schnellstarter ist weiterhin kostenlos erhältlich.

Daneben hat der VTES.store in Zusammenarbeit mit e-Raptor und Black Chantry Productions Marker für das Kartenspiel Vampire: The Eternal Struggle geschaffen.

V:TES - Marker von VTES.Store, e-Raptor, Black Chantry Productions
Ankündigung der V:TES – Marker von VTES.Store

Die Marker werden ab dem 15.01.2019 in den Verkauf gehen.

Ich persönlich freue mich darauf, und werde mir bei der Bestellung der neuen Kartensets auch die Marker sichern.

Schließlich lassen sich diese wahrscheinlich auch für das Pen & Paper Spiel von Vampire nutzen.
Zum Beispiel in dem mit den roten Markern am Tisch verdeutlicht wird, wie viel Hunger die verschiedenen Charaktere haben. Hierfür nutze ich aktuell rote Pokerchips.
Eine weitere Überlegung meinerseits ist, mit den weißen Marken die Menschlichkeit der Charaktere nachzuhalten und Stains anzuzeigen.

Ein Blick in das kommende Toreador-Antitribu Deck für V:TES

In einem frischen Blog-Beitrag stellt Black Chantry Productions das Libertine Bell Kartenbundle vor und gewährt Einblick welche Karten man dort drin findet.

V:TES - Libtertine Ball - Cover Mock-Up von Black Chantry Productions
Product: Libertine Ball

Quelle: Facebook-Post von Black Chantry Productions

Die Gestaltung des Decks ist derart, dass man für 20€ alle Karten enthält, und keinen Glücksspielfaktor wie bei Booster Packs hat.

Während das Lasombra-Deck eher auf politische Mechanismen setzt, um den Gegner zu besiegen, baut dieses wohl darauf auf möglichst viele Minions auf das Feld zu kriegen und den Gegner damit zu „zuspammen“.

Das Deck enthält 77 Library-Karten und 12 Crypt-Karten. Man kann es mit anderen V:TES oder Jyhad-Karten kombinieren und für eine Runde braucht jeder ein eigenes Deck.

Wer ein Interesse hat zu erfahren was die bestehenden Karten aussage, um so einen besseren Eindruck zu gewinnen, kann in der Secret Library die Werte nachschlagen:

Secret Library Vampire: The Eternal Struggle Deck Building Tools

Für die zwei Crypt-Karten, die mit „New“ gekennzeichnet sind, gibt es dort noch keinen Eintrag.

„Ein Blick in das kommende Toreador-Antitribu Deck für V:TES“ weiterlesen

News-Happen: Neue VTES Karte, Anarch Unbound Outline

Black Chantry Productions gewährte über das Wochenende einen Einblick in das kommende Lasombra Deck „Parliament of Shadows“. Heute haben sie eine der neuen Karten hierfür veröffentlicht. Der Magister Charles Delmare.

Quelle: Facebook-Post von Black Chantry Productions

Nachdem Justin Achilli die Mind Map für Anarchs Unbound mittels Twitter veröffentlichte, stellt er nun auch die Outline als ein achtseitiges Google Dokument zur Verfügung:

Anarchs Unbound Outline als Google Dokument

Quelle:

Link zu Justin Achilli Twitter Post

„News-Happen: Neue VTES Karte, Anarch Unbound Outline“ weiterlesen

Blog-Artikel: Teilzeithelden bespricht den Guide to the Night für Requiem 2. Edition

Joshua Wulf hat für die Teilzeithelden den neusten Ergänzungsband für die 2. Edition von Vampire: Requiem vorgestellt und besprochen:

Rezension: Vampire: The Requiem 2nd Ed.– Guide to the Night
Oder: Was machen Vampire im Weltraum?

Ich hatte das Buch bereits zuvor mit Interesse wahrgenommen (Neues Buch: VtR2 – Guide to the Night), und war daher gespannt die Rezension zu lesen.

Nach einer allgemeinen Verortung des Buchs in der Erscheinungshistorie, wird der Inhalt in angenehmer Tiefe betrachtet und bewertet.
Das erste Kapitel befasst sich mit verschiedenen alternativen Settings für eine Requiem Kampagne. Die beschriebenen Szenarien bekommen jeweils drei Seiten und sind mehr und minder „abgefahren“. Wobei man eine Einschätzung des Autors erhält wie nützlich die Betrachtung ihm erscheint.
Das nächste Kapitel befasst sich wohl mit Kampagnen, deren Aufbau und deren Fokus. Wobei es wohl recht knapp und vergleichsweise allgemein gehalten sind.
Wonach sich das Buch der Frage widmet wie man einen Klüngel zum Zusammenhalt bekommt und eine „Kolonie“ – der Beschreibung nach eine Art Kollektiv zwischen Bienen und Borg – als Alternative etabliert.
Abschließend geht er darauf ein wie das Buch vorschlägt all diese Aspekte zusammen zu nutzen und ein neues System für soziale Konflikte vorstellt.
Mit den technischen Daten geht er zu dem Fazit über, und ermöglicht so, dem geneigten Leser, eine bessere Idee zu erhalten ob das Buch lohnenswert ist oder nicht.

Ich persönlich nehme auf Basis der Rezension zwei Dinge für mich mit:
Das Buch ist wohl besser als „Strange, Dead Love“, welches ich so rein gar nicht mochte. So scheint man etwas mehr Fleisch an die Ideen zu kriegen, wenn auch nicht massig viel.
Das Buch hat immernoch einige Stellen die mir wahrscheinlich nicht so gut gefallen.
Damit ist es für mich von der „Will ich wirklich haben“-Liste runter auf die „Mag ich haben wenn ich Geld zu viel hab“-Liste.

„Blog-Artikel: Teilzeithelden bespricht den Guide to the Night für Requiem 2. Edition“ weiterlesen

Ein Blick in das kommende Lasombra Deck für V:TES

In einem frischen Blog-Beitrag stellt Black Chantry Productions das Parliament of Shadows Kartenbundle vor und gewährt Einblick welche Karten man dort drin findet.

V:TES - Parliament of Shadows - Cover Mock-Up von Black Chantry Productions
Product: Parliament of Shadows

Quelle: Facebook-Post von Black Chantry Productions

Die Gestaltung des Decks ist derart, dass man für 20€ alle Karten enthält, und keinen Glücksspielfaktor wie bei Booster Packs hat.

Das Deck enthält 77 Library-Karten und 12 Crypt-Karten. Man kann es mit anderen V:TES oder Jyhad-Karten kombinieren und für eine Runde braucht jeder ein eigenes Deck.

Wer ein Interesse hat zu erfahren was die bestehenden Karten aussage, um so einen besseren Eindruck zu gewinnen, kann in der Secret Library die Werte nachschlagen:

Secret Library Vampire: The Eternal Struggle Deck Building Tools

Für die drei Crypt-Karten, die mit „New“ gekennzeichnet sind, gibt es dort noch keinen Eintrag.

Der Newsletter des Vampire: Elder Kindred Network bietet in der Dezember passend zu der Veröffentlichung ein Interview mit dem Gestalter des Sets Ben Peal sowie viele weitere spannende wie aktuelle Informationen rund um V:TES:

V:TES - Den of Fiends - Artwork
Vampire: Elder Kindred Network Newsletter December 2018

„Ein Blick in das kommende Lasombra Deck für V:TES“ weiterlesen

Kickstarter Vorstellung: They Came from Beneath the Sea!

Matthew Dawkins hat in Zusammenarbeit my Onyx Path Publishing, respektive unter dem Verlag, vom 18. Dezember 2018 bis 24. Januar 2019 einen Kickstarter für sein eigenes Rollenspiel gestartet:

Kickstarter Vorstellung: They Came from Beneath the Sea!

Matthew Dawkins ist unter anderem der Author bzw. Projektleiter für Beckett’s Jyhad Diary und Chicago by Night, ich hatte die Gelegenheit auf der GenCon 2018 eine Proberunde zu spielen und das RPG in seiner früheren Gestaltungsphase vorgestellt (RPG Vorstellung: They Came From Beneath The Sea).
Weshalb ich es vorstellen mag, obwohl es nicht zu der Welt der Dunkelheit oder den von White Wolf verlegten Spielen zählt.

Worum geht es in dem Spiel?

Das Spiel nimmt sich als Setting und Genre den B-Movie Science Fiction Filmen der 50er an und möchte Spielen ermöglichen Abenteuer im Stil von Creature From the Haunted Sea (1961), Metaluna IV antwortet nicht (1956), Angriff der Riesenkralle (1957), Das Ding aus einer anderen Welt (1951) zu erleben.

Hinsichtlich des System setzt es auf dem Storypath-System von Onyx Path auf, welches auch für die neue Edition des Trinity-Verse und SCION verwendet wird. Wobei es auf das angestrebte Spielgefühl zugeschnitte Anpassungen erhält.
So konnten meine Gruppe während der GenCon über „Filmpunkte“ ein angreifendes Krabbenwessen beseitigen, in dem wir den Fakt schufen das die Reeling über die es hochkrabbelt nachgibt weil das Set es nicht aushält – man erinnere sich an wackelnde Steine bei den original Star Trek Filgen.

Kickstarter - They came From Beneath the Sea - Cover MockUp
They Came from Beneath the Sea!
a tabletop roleplaying game

Was wird mittels des Kickstarter finanziert?

Das Projekt finanziert im Kern den Druck des Grundregelwerk welches ein vollfarbiges 8.5″ x 11″ umfassendes und 200+ Seiten starkes Hardcover wird. Das Regelwerk soll auch in Läden erhältlich sein.

Daneben wird ein Print and Play Kartenset produziert für Quips und Cinematic Actions.

Abgerundet wird es mit einem Spielleiter-Schirm.

Wobei noch Stretch Goals erreicht wurden, wie ein Monsterhandbuch namens Threats!, ein Szenario und vorgefertigte Charaktere. Wobei diese Werke alle als PDF angesetzt sind.

Was bekommt man als Sicherheit und zur Entscheidungsfindung geboten?

Zunächst halten alle Unterstützer, direkt nach der Unterstützung Zugriff auf ein Playtest Dokument, mit dem man betrachten kann, ob das Spiel etwas für einen ist. Sollte man zu dem Schluß kommen, dass man es dennoch nicht mag, kann man seine Unterstützung zurück ziehen.

Daneben bietet der Kickstarter eine stückweise Veröffentlichung des Manuskript des Grundregelwerks, womit man weiteren Einblick gewinnt ob das Spiel etwas für einen ist.

Kickstarter - They came From Beneath the Sea - Playtestgraphik
They came From Beneath the Sea – Early Playtest PDF

Daneben gibt es ein YouTube Video mit einem Actual Play:

They Came from Beneath the Sea! RPG Actual Play

Der Gentleman Gamer hat auch eine Folge des Gentleman Guide to Gaming über das Spiel produziert. Er geht hierbei sowohl auf die Geschichte ein, als auch auf die eigenen Mechaniken und unterschiedliche, mögliche Spielstile:

[Gentleman Gamer] They Came from Beneath the Sea! RPG Overview

Ebenso wurde es im Onyx Path News #1 Vlog erwähnt:

Onyx Path News #1, with the Gentleman Gamer

Daneben rief Matthew auch zur Mund-zur-Mund Propaganda auf und bewarb es:

The Gentleman Gamer Needs Your Help!

Man findet auf der Seite natürlich recht viele weitere Informationen.

Wieviel kostet der Kickstarter?

Onyx Path Publishing hat hierzu ein PDF mit einer Excel gemacht. Kurz gesagt strukturiert es sich wie folgt:

Möchte man nur das PDF des Grundregelwerk haben, kostet dies 25$.

Möchte man nur das Grundregelwerk als physisches Buch haben, kostet dies 50$.
Hierbei kommen noch 20$ Versand nach Deutschland hinzu.

Möchte man das Grundregelwerk mit Spielleiterschirm haben, kostet dies 70$.
Hierbei kommen noch 20$ Versand nach Deutschland hinzu.

Damit sollte man soweit abgedeckt sein.

Ist der Kickstarter empfehlenswert?

Meiner Erfahrung nach ist Onyx Path Publishing ein Verlag der liefert und ich vertraue Matthew Dawkins dahingehend. Das angegebene Lieferdatum – März bzw. August 2020 – ist realistisch, valide und machbar.

Mich persönlich spricht das Projekt sehr an. Die Spielbeschreibung klingt cool und das Demospiel war sehr unterhaltsam. Wären 50er Jahre SF-Filme mehr mein Ding und hätte ich mich letztes Jahr nicht etwas finanziell verausgabt, ich wäre dabei!

Daher empfehle ich es nur allzu gerne!

„Kickstarter Vorstellung: They Came from Beneath the Sea!“ weiterlesen

LARP (EN): In My Time of Dying

OmenTideGames haben ihr Larp-Event In My Time of Dying, über das ich bereits vor einiger Zeit berichtete, aufgearbeitet und bieten es in Teilen kostenlos an, sowie die vorbereiteten Charaktere zum Verkauf:

OmenTideGames – In My Time of Dying – Dokumente

Die Übersicht der allgemeinen Struktur ist Core Document kostenlos verfügbar. Für einen Obulus von 25€ erhält man Zugang zu den 25 vorgefertigten Charaktere.

Nachdem Matthew Dawkins positiv über das Larp sprach, und ich bereits zuvor interessiert war, obwohl es kein offizielles White Wolf Produkt ist und lediglich vom Setting inspiriert wurde, habe ich die Investition unternommen und mir das Dokument angesehen.

Man erhält neben den Sicherheitshinweisen, einem grundlegenden Spielsystem und einem Handout mit der Einladung die 25 Charaktere.
Jeder Charaktere hat grundlegend einen Namen, die Art und Weise seines sein (Vampir, Ghoul, Mensch), im Fall von Vampiren einen Clan, die Zugehörigkeit zu einer Sekte und eine Herkunftsstadt.

Die Werte beschränken sich auf Kräfte (sofern vorhanden), Stärke und Blut.

Jeder Charakter hat eine DinA4 lange Hintergrundgeschichte, welche die Tätigkeiten erläutert, wie die Ereignisse wahrgenommen wurden und weshalb sie im Club erscheinen.

Ich persönlich finde die Hintergründe durchaus interessant und stimmig. Die Struktur stimmt, wobei ich persönlich mehr Verknüpfungen der Charaktere untereinander bevorzugen würde. Zumal jegliche Dynamik und Entwicklung von der Interaktion der Spieler-Charaktere miteinander entspringt.
Ein Umstand der bei Nordic Style Larps respektive Bespoke Larps nicht ungewöhnlich ist, dennoch eine Herausforderung sein könnte.

Fazit

Mein Fazit ist, dass ich es sehr interessant und halte die 25€ für eine für mich gelungene, sinnvolle Investition.

Wenn ihr unsicher seit, betrachtet das kostenlose Dokument, und überlegt euch ob ihr das Geld für 25 Charaktere respektive Hintergrundgeschichten investieren wollt. Die Verteilung, sowie die verwendeten Clans, könnt ihr aus der Tabelle im kostenlosen PDF ersehen.

Anmerkungen

Die Abkürzung „FoS“ steht für „Follower of Set“ respektive Setit.
In der praktischen Anwendung, würde ich für die Spielern die Kontakte ihres Charakter, welche andere Spieler sind, hervorheben. Zwecks Kommunikation.
Es lohnt sich wahrscheinlich auch, vorher einen Workshop zu gestalten, um Aspekte wie die Consent-Techniken zu vermittelt und trainieren.

„LARP (EN): In My Time of Dying“ weiterlesen

Blog-Artikel: Teddy spricht wieder über seine „House of Lies“ Kampagne für Mage: The Awakening

Teddys Vorbereitung seiner Online-Runde und Kampagne für Mage: the Awakening, einem Spiel aus der Reihe der Chronicles of Darkness, schreiten voran:

Building a House of Lies, zweiter Teil
Hintergrund zu Haus der Lüge, von Infernal Teddy

Er geht in dem Bericht zunächst etwas auf die Charaktere der Spieler ein, die sich langsam formen, und spricht über seine allgemeinen Gedanken, Pläne und auch Befürchtungen hinsichtlich der Kampagne. Die erst seine zweite langfristige mit den Regeln der Chronicles of Darkness (oder auch neue Welt der Dunkelheit 2. Edition) ist.

Der Kern des Artikels stellt jedoch die Strukturierung, die Ämter und deren Inhaber des Conciliums dar.
Der Hierarch, der im Vampir-Spiel wohl sehr grob dem lokalen Fürsten entspricht, wird umrissen und stellt eine interessante Alternative zu „Es ist einfach der fetteste Hecht im Teich“ dar. Wohingegen der respektive die Interfector wohl keine Entsprechung hat, die mir einfallen mag, und mit der besonderen Rolle innerhalb des Settings immerhin als interessanter Charakter erscheint.
Im Anschluß daran skizziert Teddy die fünf Räte welchen welchen den Hierarch unterstützen. Anstelle sich hierbei an Pfaden zu orientieren, hat er die fünf Stadtbezirke New Yorks genommen und sie eher territorial gestaltet. Wobei jeder Bezirk eine durchaus interessante Persönlichkeit erhält und die Dynamik cool wirkt.
Zu den Räten gesellt sich noch ein Mitglied des Free Councils, was ein wenig klingt wie ein Repräsentant der Unabhängigen Clans bei Vampire.
Das war es dann für diesen Beitrag und im nächsten geht es um den Rest der Hierarchie des Conciliums.

Ich finde den Artikel durchaus interessant, obwohl ich – wie man vielleicht an den vielen hilflosen Vampirvergleichen ahnt – keine Ahnung von Mage: The Ascension habem. Weshalb ich die Lektüre gerne empfehle.

„Blog-Artikel: Teddy spricht wieder über seine „House of Lies“ Kampagne für Mage: The Awakening“ weiterlesen

Ein Blog Rückblick auf 2018 und ein Ausblick zu 2019

Mit dem Jahreswechsel wird auch WODnews.blog fast ein Jahr alt, weshalb ich ein Blick darauf werfen möchte, wie sich das Blog und meine Vorsätze entwickelt haben, wie es weiter geht und einen Einblick in die Statistik geben.

LARP - The Night In Question - Gruppenfoto - Quelle: http://sidequest.zone/2018/12/24/where-were-you-during-the-larp-in-question-a-vampire-the-masquerade-night-to-remember/
The Night In Question – (kleines) Gruppenfoto
Quelle: Sidequest

Rückblickend – Was lief wie gedacht

Ich habe mir im Januar das Projekt WODnews.blog vorgenommen und bin der Ansicht das ich es erfolgreich umgesetzt habe.

Die Schlagzahl von ein bis fünf Beiträgen pro Tag hat sich halten gelassen und der Schnitt blieb bei etwas über einem Beitrag. Ich zähle mich glücklich zwei weitere Autoren für jeweils einen Artikel gewinnen zu können.

Die überwiegende Anzahl der Artikel waren Neuigkeiten und Verweise auf andere Werke. Ein Aspekt der durchaus beabsichtigt war.
Wobei ich mich gegen Ende des Jahres verstärkt sowohl zu einem eigenen Artikel hinreißen ließ, als auch verschiedene Neuigkeiten meinungsstärker kommentierte.

Im Allgemeinen bin ich sehr froh, dass sich das deutschsprachige Fandom bezüglich der V5 und Ansichten zu unterschiedlichen Editionen aber auch hinsichtlich dem Umgang mit den unterschiedlichen Kontroversen überaus zivilisiert zeigte.
Das heißt, man konnte Leben und Leben lassen und die Diskussionen waren soweit angenehm zu lesen.

Hinsichtlich Bereichen die ich als dem Blog verwandt betrachte.
Die Facebook Seite Welt der Dunkelheit macht sich anständig. Sie funktioniert als News-Outlet und es kommen gelegentlich Likes wie Kommentare und kleinere Diskussionen.

Die Facebook Gruppe Welt der Dunkelheit möchte ich hiermit einmal loben. Die 357 Mitglieder sind toll, das Klima angenehm und ein besonderer Dank geht an Infernal Teddy von Neue Abenteuer, der mir bei der Moderation hilft. Wobei diese bisher hauptsächlich aus dem Sichten und Annehmen neuer Mitglieder besteht. (Das heißt, es wird gesichtet wie sehr Neue nach Bot aussehen, und die Nicht-Bots kommen rein)

Die Google+ Community Welt der Dunkelheit mit 51 Mitgliedern funktioniert eigentlich fast mehr wie die Facebook Seite. Heißt, fast alle Posts sind von mir, wobei die geführten Diskussionen durchaus angenehm waren.

Die MeWe Community World of Darkness mit 155 Teilnehmenden ist zur Abwechslung englischsprachig und läuft halt so im kleinen Stil.

Hinsichtlich weiterer WoD-Aktivitäten:

Selbstporträt mit Fängen in den USA
Ich, in Texas, mit Fängen

  • Ich habe 3 YouTube Videos produziert.
    In denen ich Pakete auspackte habe.
  • Ich habe auf 3 Conventions die V5 geleitet
    RPC: 5 Runden mit V5 Beta-Regeln am Stand von Ulisses
    KaRoTa: 2 Runden mit V5 Regeln
    SPIEL: 14 Runden mit V5 Regeln am Stand von White Wolf
  • 5xV5 Ich habe die V5 zweimal mal als Spieler gespielt
    1x GenCon, 1x Kampagne in 4 Teilen über Hangout
  • Ich war auf dem The Night in Question Larp in Austin
    Es war schon arg cool
  • Ich war auf der GenCon
    Wo ich lernte das Lisa Stevens einst bei White Wolf arbeitete und so nebenbei auch Paizo besitzt sowie meine erste V5 erwarb.
  • Ich war in Schweden auf der Knutepunkt
    Wo ich interessanten Beiträgen von PDA als auch von Martin Ericsson sowie anderen folgte.
  • Ich bin in 2 Podcasts zu hören gewesen
    Einmal aus Versehen.

Rückblickend – Was nicht so lief

Ich wollte die Seiten regelmäßig updaten. Tatsächlich braucht die Liste deutscher Bücher der WoD noch ein Update. Auch in der Liste der Larps in Deutschland und Umgebung fehlen noch zwei, sowie eine Aktualisierung.

Ich schrieb weder Berichte zu den besuchten Conventions noch dem Larp.

Ich wollte Storytellers Vault Produkte schreiben, schrieb aber keine.

Die Arbeit an Artikeln, im Gegensatz zu News-Meldungen, verlief vergleichsweise schleppend. Ebenso wurde ich von der schieren Masse an Podcasts sowie YouTube Videos komplett abgehängt.

Ausblickend

Das Blog und die weiteren Aktivitäten möchte ich zunächst so weiterführen.
Die Frequenz der Blog-Beiträge wird dabei eine Herausforderung.

Wobei ich hiermit die Einladung aussprechen möchte, das Ihr euch bei Interesse zu bloggen und hier zu schreiben meldet. Man kann sich dann in Discord, Messenger treffen drüber sprechen und vielleicht läßt sich etwas arrangieren.

Ansonsten werde ich sehen das ich die Liste der Bücher aktualisiere, die Larpe-Liste durchgehe und versprochene Artikel fertig stellen werde.
Etwas das ich zurück fahren werde, respektive schon zurück gefahren habe, ist englischsprachige Videos und Podcast als News zu verbreiten. Es sind einfach zu viele, ich kann sie nicht alle hören und es wäre ein endloses gespamme. Stattdessen werde ich die Projekte nach und nach vorstellen.
Über deutschsprachige Videos, Podcasts und dergleichen mehr werde ich natürlich weiterhin berichten. Wobei ich mich entschuldigen mag, dass bspw. die Videos von DocRattie und Podcasts von Frosty im Artikel-Stapel liegen.

Wenn ihr Artikel-Wünsche habt, wäre ich interessiert davon zu erfahren. Ebenso natürlich jedwede weitere Eurer Ideen, Anmerkungen und dergleichen.

Ein Aspekt der mir letztes Jahr super viel Spaß gemacht hat, war das leiten der V5, gerade auf Conventions. Ich persönlich genieße es immer neuen Gruppen ein Spiel zu zeigen das ich mag und mit den Fans zu reden.
Weshalb ich versuchen werde meine Support-Tätigkeiten auszubauen und vielleicht dort etwas mehr aufzubauen. Eine Gruppe ähnlich der amerikanischen Wreckin Crew wäre schon sehr cool. Wobei die Pläne noch nicht sehr konkret sind.

Ähnlich wenig konkret wie meine Pläne Szenarien, Abenteuer oder einfach nur Material für das Storytellers Vault zu schaffen. Zumindest für mein Blog. Ich nehme es mir vor, es würde mich jedoch überraschen wenn es was würde.

Als realistischeren Ausblick wiederum plane ich öfter beim Karlsruher Vampire Larp teilzunehmen und mich auch wieder in dem Rollenspielverein Thoule blicken zu lassen.

Das Blog wird weiterhin vollständig nicht-kommerziell bleiben.

Daneben habe ich ein sehr konkretes, und absolut geplantes Groß-Projekt. Nachdem ich gerne Pakete für der Handykamera entpacke, habe ich beschlossen auf YouTube Videos über die Welt der Dunkelheit, Vampire und derlei Themen zu machen.

You Tube - Meine Video Ecke

So richtig mit einem kleinen YouTube Studio, wie ihr es rechts vorbereitet seht und sowas wie rudimentären Video-Techniken. Das heißt, Schnitte, Einblendungen und eventuell Effekten.

Die Idee dazu kam mir, als ich dem DORP-Cast zu hörte, die Verwirrung bezüglich der Welt der Dunkelheit mitbekam, und mich an Fans auf der SPIEL erinnerte, die ebenfalls den Überblick verloren hatten.

Wieso also nicht sich hinsetzen, ein YouTube Video machen, und es erklären?
Millionen anderer YouTuber haben auch die Grundlagen der Videoproduktion gelernt, da sollte es gehen. Als Grundlage dient die Ecke, mein S7, VSDC/Vegas Pro 14 und eine gute Portion Chuzpe.

Hierzu würde ich auch gerne Fragen an Euch richten:
Welche Themen würdet ihr gerne auf einem Welt der Dunkelheit YT-Kanal besprochen sehen? Aktuell ist die Übersicht geplant, und auf eine Anregung hin ein Video über V:TES. Habt ihr weitere Anregungen für einen YT-Kanal?
Ich vermute, dass ich dafür einen neuen einrichten sollte, da der alte unter meinen Realnamen recht sperrig ist. Dann wiederum habe ich dort immerhin 22 Abonennten.

Statistisches

Vorne weg, da ich es häufig gefragt werde. Ein Blog-Artikel braucht etwa zwischen 15 Minuten und 2 Stunden Arbeit.
Ich setze mich manchmal hin und schreibe eine handvoll oder bis zu einem Dutzend Beiträge, die ich dann zeitversetzt veröffentlichen lasse.

Ich habe 2018 ganze 390 Posts verfasst und damit statistisch gesehen 1,07 Beiträge pro Tag verfasst. Damit habe ich eine Schreib-Frequenz erreicht, auf die ich recht stolz bin. Allerdings ist sie aufgrund einer krankheitsbedingten Auszeit geringer als ursprünglich erwartet.

Insgesamt hat das Blog 15.436 Besucher angezogen, welche mit 24.073 Views im Schnitt 1,56 Seiten betrachteten. 106 mal wurde ein Artikel geliked und es gab 87 Kommentare, wobei darin meine Antworten enthalten sind.

Der überwiegende Großteil der Views kommen aus dem deutschsprachigen Raum, so gab es 18.403 aus Deutschland, 1.022 aus Österreich und 285 aus der Schweiz.
Die weiteren Views kommen vorwiegend aus englischsprachigen Ländern, wie den USA mit 2.049, den UK mit 289 und Kanada mit 227 Sichtungen.
Danach geht es in die Hunderte pro Land, wobei mich fasziniert das über 100 Brasilianer auf meine Seite fanden und über 50 aus Schweden.

WODnews Statistik - Übersicht der Views per Land mit Zahlen zu denen mit
Übersicht der Views per Land mit Zahlen zu denen mit <200

Der populärste Artikel, mit den meisten Views, war „Vampire: The Masquerade 5. Edition – Erster Eindruck & Rezi“ von Markus W. mit 1.202 Eindrücken wobei auch Imunars „Vampire: The Masquerade 5. Edition – Die Eindrücke“ Beitrag mit 425 Sichtungen gut weg kam.
Daneben erhielt der Artikel Die Vorbestellung für die 5te Edition von Vampire: Die Maskerade! 996, Deutsche Charakterbögen für Vampire bei Mr. Gone! 528, Ulisses Vampire Crowdfunding Neuigkeiten (Start, Übersetzung und mehr) 432 und die Aufstellung LARP/LIVE Gruppen in DE/AT/CH 401 Klicks.

Die meisten Views kamen mit 6.288 Eindrücken über Facebook, mit ganzen 4.883 über Suchmachinen. Direkt danach entfallen 799 auf RSP-Blogs, 726 auf Google+, 719 auf das Tanelorn und 427 auf die WordPress Handyapp für Android. Die weiteren Quellen liegen so unter 190 Eindrücken.

Ich persönlich finde dazu noch die Monatsübersicht spannend:

WODnews Statistik - Übersicht der Views per Monat
Übersicht der Views per Monat

Die Veröffentlichung der V5 hat sich deutlich bemerkbar gemacht, ansonsten ist es für mich ein kleines Rätsel. Die Beiträge verteilen sich in ihrer Anzahl wie folgt:
Januar 38, Februar 56, März 37, April 64, Mai 40, Juni 47, Juli 25, August 13, September 10, Oktober 6, November 13, Dezember 41.

Wraith: The Oblivion und Wechselbalg: Der Traum für Fan-Veröffentlichungen freigegeben!

White Wolf hat mit dem Storytellers Vault im August letzten Jahres eine Plattform für Fan-Veröffentlichtungen geschaffen und letzten Monat Wraith: The Oblivion sowie Wechselbalg: Der Traum freigegeben.

Ankündigung auf der „Storytellers Vault“ Facebook-Seite

Wie bereits bei den vorangegangenen Welt der Dunkelheit Spiele, wird die komplette Spiellinie, das heißt alle Editionen sowie Pen & Paper und LARP für Beiträge geöffnet. Ihr könnt sowohl Material für beides schreiben und die Linie steht vollständig, auf allen Ebenen, für eure Ergänzungsbände, Geschichten, Stämme, Illustrationen und andere Werke offen!

Storytellers Vault - Wraith The Oblivion, Changeling The Dreaming - Banner - Freischaltung
Storytellers Vault – Wraith: The Oblivion
Storytellers Vault: Changeling The Dreaming

Wie schon zuvor, dürft ihr Eure Wraith und Wechselbalg-Werke auch auf Deutsch anbieten. Wie schon in dem Artikel zu Fan-Veröffentlichungen im Storytellers Vault ausgeführt, ist es so das Ihr bei Euren Veröffentlichungen, 50% des erzielten Umsatz erhaltet.

Ebenso bietet die Storytellers Vault Community auf Facebook eine Unterstützung für Fragen aller Art. Nun, und ihr findet doch nicht nur Vampire-Fans, sondern auch Enthusiasten welche sich für andere Teile der Welt der Dunkelheit begeistern können.

White Wolf bietet, neben dem bereits vorgestellten Style Guides, erneut reichlich Material in der Form von Vorlagen:

Gestaltungs-Vorlagen

Pen & Paper Vorlagen

Wraith: The Oblivion Third Edition Templates (Wr20)
Wraith: The Oblivion Second Edition Templates

Wraith: The Great War Templates

Orpheus Templates

Changeling: The Dreaming 3rd Edition Templates (C20)
Changeling: The Dreaming 2nd Edition Templates

Fae: The Dark Ages Color Templates
Dark Ages: Fae Black & White Templates

Art Packs & Grafiken

Wraith: The Oblivion Graphics & Symbols

Wraith: The Oblivion Art Pack #1
Wraith: The Oblivion Art Pack #2
Wraith: The Oblivion Art Pack #3
Wraith: The Oblivion Art Pack #4
Wraith: The Oblivion Art Pack #5
Wraith: The Oblivion Art Pack #6
Wraith: The Oblivion Art Pack #7
Wraith: The Oblivion Art Pack #8 (Guilds)

Wraith: The Great War Art Pack #1

Orpheus Art Pack #1
Orpheus Art Pack #2

Changeling: The Dreaming Graphics & Symbols

Changeling: The Dreaming Art Pack #1
Changeling: The Dreaming Art Pack #2
Changeling: The Dreaming Art Pack #3
Changeling: The Dreaming Art Pack #4
Changeling: The Dreaming Art Pack #5
Changeling: The Dreaming Art Pack #6
Changeling: The Dreaming Art Pack #7
Changeling: The Dreaming Art Pack #8
Changeling: The Dreaming Art Pack #9 (Kiths)

Dark Ages: Fae Art Pack #1

White Wolf stellte darüber hinaus neun Werke zum Start der Linien vor:

Wraith: The Oblivion

SotM’s Life sucks and then you Die von Secrets of the Masquerade (Bezahl was du willst)
Das PDF bietet eine Auswahl an verschiedenen Todesarten und nimmt sich dabei nicht allzu ernst.

SotM’s Guide to Dying von Secrets of the Masquerade (1,99$)
Das PDF bietet verschiedene Todesarten und wie diese die zukünftigen Wraith beeinflussen können, sowie drei NSCs.

Heart-shaped Hole: The Ghosts of Wymering von Ben Haedrich (6,99$)
Das PDF bietet die Aufbereitung des Spukhaus Wymering in England. Womit man Einblicke in das Haunt erhält, eine Beschreibung der NSCs sowie die Möglichkeit eine Chronik zu starten.

Renegades of Mercury: Love’s Messengers von Josh Heath (1,99$)
Das PDF stellt eine Gruppe von Renegades (Wraith) vor, welche während des Großen Krieg (WW I) verlorene Liebesbriefe versuchen zuzustellen. Das ganze läßt sich als Gruppe in entsprechend eigene Kampagnen einbinden.

Orpheus

Mission Reports Volume von Travis Legge (2,95$)
Das PDF bietet eine Erweiterung für eine Mission (Szenario) aus dem Grundregelwerk von Orpheus, und eine Erweiterung für eine Mission aus Crusade of Ashes. Daneben erhält man NSCs mit Werten und Inspiration für alternative Ausgänge.

Wechselbalg: Der Traum

Awakenings von Ian Lemke (2,99$)
Bietet miteinander verwobene Abenteuer in Baltimor und ist von einem der Wechselbalg-Entwickler.

Magic of the Seasons von Jacob Klünder (3,95$)
Das PDF bietet kleinere und größere Aussehensveränderungen für Wechselbälger, allgemeine Zaubertricks für alle vier Jahreszeiten und kleine wie große Schätze.

Curtain Call von Ben Haedrich (5,99$)
Das PDF bietet die Aufbereitung von Soho um 1971 für Wechselbälger.

Kithbook: Selkie von Rachel Judd (8,99$)
Das PDF beschert den Selkie ein eigenes Buch, in der man sowohl Hintergründe über die Geschichte, die soziale Struktur und die Fertigkeiten der Selkies erhält.

Ich würde mich freuen auch einmal deutschsprachiges Material im Storytellers Vault zu sehen.

Zu letzt gibt es noch eine Ankündigung für Fans der Chronicles of Darkness, so gibt es bald die Freischaltung der nächsten Spiellinien:

Storytellers Vault - Chronicles Of Darkness - Ankündigung von Demon: The Fallen, Mummy: The Curse & Promethean: The Created
Demon: The Fallen, Mummy: The Curse & Promethean: The Created Bald im Storytellers Vault

„Wraith: The Oblivion und Wechselbalg: Der Traum für Fan-Veröffentlichungen freigegeben!“ weiterlesen