Videospiel-Ankündigung: Vampire: The Masquerade – Swangsong

Wie Cyanide mit dem Publisher BigBen auf der PDXcon 2019 verkündeten, wird 2021 ein neues Videospiel für Vampire: Die Maskerade erscheinen.

Als Titel trägt es den bedeutungsschweren Begriff „Swangsong“ also „Schwanengesang“.
Ob es sich hierbei um ein klassisches Schwanenlied handelt, oder es mehr ein Thema eines Charakter oder einer Stadt wird, wird sich noch zeigen.

Soweit gibt es zunächst nur diese Graphik zu bewundern:

Vampire: The Masquerade | Swansong | - Cyanide & BigBen - 2021
Vampire: The Masquerade | Swansong |
Cyanide & BigBen
Erscheint 2021

 

Werewolf: The Apocalypse – Earthblood neuer Trailer & Veröffentlichungsdatum

Das Design-Team von Cyanide Studio um das Videospiel Werewolf: The Apocalypse hat so eben auf der PDXcon 2019 einen neuen Trailer, ordentlichen Trailer des Spiels bekannt gegeben und weitere Informationen zur Verfügung gestellt.

Den Trailer findet ihr hier:

Werewolf: The Apocalypse – Earthblood | Reveal-Trailer

In dem Spiel, das im Sommer 2020 erscheinen wird, lenkt ihr die Geschicke des ausgestoßenen Werwolf Cahal, der zurückkehren muss um seinen Stamm vor der Vernichtung zu retten. Schließlich hat Endron, ein internationaler Öl-Konzern, in der Nähe des Gebiets des Stamm ein Ölfeld gefunden und setzt mit einer Förderung an, welche den umliegenden Wald vernichtet.

Cahal wird sich dem in seiner menschlichen, wölflischen und Crinos Form dagegen ankämpfen und muss dabei seine Rage – die übernatürliche Wut die Werwölfen zu eigen ist – mit entsprechenden bedacht einsetzten.

Das Spiel wird von BigBen verlegt und auf dem PC, der XBox One und der PS4 erhältlich sein.

Werewolf: The Apocalypse Eartblood - Logo Graphik - Cahal als Mensch in Homid mit Militär Kleidung mit seiner Crinosgestalt im Hintergrund
Werewolf: The Apocalypse Eartblood

PDXcon 2019: Starkes WoD & V:tM Programm!

Diesen Freitag (18.10) startet die PDXcon 2019 im Funkhaus in Berlin.

Die drei Tage andauernde Convention von Paradox Interactive bietet nicht nur reichlich News zu den Videospielen des Publishers, sondern auch rund um die Welt der Dunkelheit, Vampire: Die Maskerade und Werwolf: Die Apocalypse!
Zudem werden sowohl die Community Mangerin Jenny Lux, als auch ich, alle drei Tage zugegen sein, und Pen & Paper Runden für Vampire: Die Maskerade in der 5. Edition anbieten.

Mittlerweile gibt es für die PDXcon 2019 ein Programm sowie Ankündigungen, welche ich hier vorstellen mag.

Ankündigungen

Werewolf: The Apocalypse Earthblood

Nachdem es, seit dem Wechsel des Spiels von Focus Home Interactive hin zu Big Ben, eine lange Zeit ohne richtige Informationen gab, haben manche schon befürchtet, dass das Spiel ähnlich wie The Heart of Gaia still eingegangen sei.

Allerdings haben sich die Werwölfe mit einem lauten Ruf und einem etwa 6 sekündigen Trailer zurück gemeldet:

Werewolf: The Apocalypse – Earthblood | PDXCon Teaser

Auf der PDXcon 2019 wird es wohl weitere, meiner Hoffnung nach erste richtige, Einblicke in das Spiel geben, welches von Journalisten als „Action Brawler“ charakterisiert wurde.

Zumal der gezeigte Teaser den Besuch der PDXcon anregen soll. Es wäre etwas schlapp, erst die Leute hin zu locken, und dann nichts weiter zu sagen.

Vampire: The Masquerade – Coteries of New York

Daneben enthüllen Draw Distance immer mehr Informationen zu dem narrativen Videospiel für PC wie Nintendo DS Coteries of New York.

Wer von den mannigfaltigen Informationen begeistert ist, kann auf der PDXcon 2019 die eigene Hände an das Spiel anlegen und es ausprobieren!

Vampire: The Masquerade - Coteries of New York - "Hands-On" auf der PDXcon 2019 - Banner Graphik
Vampire: The Masquerade – Coteries of New York
„Hands-On“ auf der PDXcon 2019

Ich werde nicht lügen und behaupten das mir eine Hands-On Demo von Bloodlines 2 nicht besser gefallen hätte, bin jedoch von der Aussicht auf das antesten von den New Yorker Klüngeleien sehr begeistert und werde versuchen meine Griffel dran zu bekommen.

Zumal man ebenso mit den Machern von Coteries of New York reden kann.

Programm

Das eigentliche Fleisch bei einer Convention, ist dass gebotene Programm. Die PDXcon erstreckt sich zwar über 3 Tage, allerdings haben nur die Kaiser (Emperors) Zugang zu allen Tagen, die Könige (Kings) zum Samstag und Sonntag und der Rest muss sich mit dem Samstag begnügen. Was erklärt weshalb der Samstag vollgepackt wurde, gefolgt vom Sonntag.

PDXcon 2019 - 18 bis 20 Oktober om Berlin - Make History - Screenshot Banner
PDXcon 2019 – 18 bis 20 Oktober om Berlin
Make History

Wenn ihr euch überlegt „Uhm, also 75€ sind etwas viel“, es gibt hierbei immerhin die normale Edition von Bloodlines 2 gratis in der Form eines Steam-Code geschenkt. Was theoretisch den Netto-Preis auf 15,01€ drückt.

Freitag

Der Freitag lässt sich recht gemächlich an.

Man erhält die Möglichkeit Demos verschiedener Spiele auszuprobieren, kann sich für Rollenspielrunden melden und zum Abschluss gibt es eine große VIP-Party.

Samstag

Der Samstag, ist der Haupttag der Convention und bietet reichlich Beschäftigung für World of Darkness und Paradox Fans:

  • 10:00 – 1 1/2 Stunden – PDXcon Announcement Show
    Bei der Paradox Interactive „Ankündigungsshow“ erfährt man die Neuigkeiten, welche einen erwarten und die aktuellen Produkte die man betrachten kann.
    .
    Der Fokus wird hierbei vermutlich nicht auf der Welt der Dunkelheit liegen, allerdings könnte es durchaus Neuigkeiten geben. Das heißt, Enthüllungen oder sogar neue Spiele.
    .
    Wann wird es eine 5. Edition von Werwolf: Die Apokalypse geben?
    Wird es weitere Computer-Rollenspiele in der Welt der Dunkelheit geben?
    Dies ist das Panel, in dem ich eine derartige Ankündigung erwarte.
    .
  • 11:30 – 1/2 Stunde – New Titles from PDS
    Nach der Keynote kann man sich hier den Hype zu einem neuen Titel abholen gehen.
    .
    Wenn ich die Vorberichterstattung richtig deute, wird es hierbei ein Strategie-Titel jenseits der Welt der Dunkelheit sein dessen Name nicht „Victoria 3“ ist.
    .
  • 13:30 – 1/2 Stunde – The 30 hour Punch
    Hierbei handelt es sich um ein Panel über die Herausforderung Kämpfe in Bloodlines 2 interessant zu halten.
    .
    Ein spannendes Thema, auch wenn ich ein Panel zu dem Aspekt wie Hardsuit Labs mit Crunch Time umgeht noch spannender gefunden hätte.
    .
  • 15:30 – 1 Stunde – The World of Darkness Lifestyle
    In diesem Panel, an dem sich die Zuschauer beteiligen können, wird darüber diskutiert und philosophiert wie sich die Welt der Dunkelheit auf das Leben auswirkt.
    .
    Für das Panel hat man mit Jason Carl, Dhaunae de Vir und Matthew Dawkins eine hochkarätige Besetzung gefunden.
    .
  • 16:30 – 1/2 Stunde – The World of Darkness
    Hierbei erzählt der „World of Darkness Brand Manager“ welche Entwicklungen anstehen!
    .
    Ein super spannendes Panel, auch weil ich gespannt bin wer der Brand Manager ist. Nachdem Tobias Paradox verlassen hatte, übernahm Shams Jorjani. Ob er es weiterhin ist?
    Natürlich ist auch der weitere Plan spannend!
    .
  • 17:00 – 1/2 Stunde – Bloodlines 2 Update
    Brian Mitsoda, Florian Schwarzer und Andy Kipling geben die neusten Neuigkeiten zu Bloodlines 2 bekannt!
    .
    Ein weiteres „muss“ Panel. Finde ich.
    .
  • 17:30 – 1/2 Stunde – A Meaningful Dialogue
    Hardsuit Labs sprechen über die Herausforderung Gesichter zu animieren. Ein Aspekt, welcher beim Trailer durchaus kritisiert wurde. Das heißt, dass die Gesichter wenig ausdrucksvoll waren.
    .
    Ich bin gespannt ob es nun „so ist“ oder ob sich da noch was ändert.
    .
  • 18:30 – 1 Stunde – Late on Main Street
    Hardsuit Labs spricht darüber, wie sie Seattle als Spielfläche und Setting für Bloodlines 2 nutzten und transformierten.
    .
    Etwas das ich durchaus spannend finde.
    Zumal ich vielleicht irgendwann mal nach Seattle fliege.

Wie man sieht, ist der Samstag proppevoll mit Bloodlines 2 und World of Darkness Göttlichkeit. Wobei ich vermute, dass ein paar der TBA-Punkte vielleicht noch WoD-Goodies beinhalten könnten.

Sonntag

Der Sonntag lässt sich deutlich ruhiger an, neben dem Megagames gibt es hauptsächlich zwei interessante Programmpunkte:

  • 11:00 – 1 Stunde – Bloodlines 2 Meet & Greet
    Der Name sagt es schon. Man kann das Entwicklerteam treffen und in einem passenden Setting tiefgreifende Detail-Fragen stellen.
    .
  • 16:00 – 1 Stunde – Bloodlines 2 QnA with the Team
    Eine weitere Fragerunde rund um Bloodlines 2.

Verbergen sich unter den TBA-Punkten Gespräche mit Draw Distance oder BigBen? Wir erfahren es am Sonntag.

Allgemeines Programm

Während der Tage wird, nach meinem Kenntnisstand, folgendes angeboten:

  • Rollenspiel: Vampire: Die Maskerade 5. Edition
    Die Runden sollten zwischen 1 1/2 bis 2 Stunden dauern.
    .
  • Kartenspiel: Vampire: The Eternal Struggle
    Wenn man das Spiel ausprobieren will, sollte man dies auf der PDXcon 2019 ausprobieren können.
    .
  • Brett-/Kartenspiel: Vampire: The Masquerade – Vendetta
    Man kann das neue Brett-/ bzw. Kartenspiel in Demo-Sessions ausprobieren.
    .
  • Mega Brettspiel: Vampire: The Masquerade – Bloodfeud
    Everything Epic Games nutzt die PDXcon 2019 um ihr Spiel Blood Feud zu zeigen.
PDXcon 2019 - World of Darkness & Bloodlines 2 Schedule - Offizielle Twitter Graphik
PDXcon 2019
World of Darkness & Bloodlines 2 Schedule

Nicht da? Kein Problem (wahrscheinlich)

Berlin ist von den meisten belebten Flecken recht weit weg, und jetzt nicht die günstige aller Städte. Neben dem Eintrittspreis und der Zeit.

Wenn man dennoch auf dem neusten Stand bleiben will, sollte man in den Twitch-Kanal von Paradox Interactive schauen.

Dort sollten einige der Samstags-Panels gestreamed werden.

Ein wenig über den Tellerrand,…

Ich persönlich kann empfehlen sich vielleicht einige der Panels zu dem neuen Spiel „Empire of Sin“ von Romero Games anzuschauen.

Es ist eine Wirtschaftssimulation mit X-Com Elementen in der Zeit der Prohibition und es schaut super spannend aus!

V:TES Turniere und meine Unboxings

Mit der kommenden PDXcon sowie SPIEL Messe werde ich die nächsten paar Wochen weniger zum bloggen kommen. Es gibt allerdings V:TES Neuigkeiten die dennoch dringend geteilt gehören.

Zunächst gibt es während der SPIEL 2019 Samstags ein Mitternachtsturnier!

Beware Of Light - VTES Midnight Tournament for the SPIEL 2019
Beware Of Light
VTES Midnight Tournament for the SPIEL 2019

Der Turnierort ist mit etwa 15 Auto-Minuten nicht allzuweit von dem Messegelände entfernt, und sollte ich mich rechtzeitig von der Messe lösen können, werde ich hinfahren. Hinsichtlich der Karten kann man eigene Decks mitbringen.

Daneben lädt zum 2 November, also eine Woche später, die Domäne Magdeburg zum Autumn Ball 2019:

Autumn Ball 2019, VTES Turnier in Magdeburg
Autumn Ball 2019, VTES Turnier in Magdeburg

Das Turnier in Magdeburg ist für mich, direkt nach Berlin und Essen, mit 6 Stunden fahrt, wahrscheinlich zu weit entfernt. Dennoch liebäugle ich mit dem Gedanken hin zu fahren.

Die Begeisterung meinerseits kommt auch daher, dass ich gleich zwei Unboxings gemacht habe, und mich an neuen Karten erfreute.

Zunächst habe ich die 25th Anniversary Edition, die erste Anthology sowie einige Tokens aus den Fängen ihres Paket befreit:

Unboxing der V:TES 25th Anniversary Edition, der Anthology sowie Tokens

Zwar bin ich mit Begeisterung dabei, allerdings handelt es sich bei dem Deck nicht um eins das auf direkten Bleed aus ist, sondern primär um ein politisches Gangrel-Deck.

Unboxing der V:TES Camarilla Starterdecks

Ich erzähle nicht ganz soviel Stuss zu den Camarilla Decks als wie zu dem Anthologie-Deck, allerdings empfehle ich für einen kompetenten Einblick die Artikel-Serie von Black Chantry:

How to play the First Blood: Malkavian deck

How to play the First Blood: Nosferatu deck

Die Artikel geben eine brilliante Einsicht darin, was die Decks machen, erklären wie man sie effektiv spielen kann, und wie man aus zwei Decks ein Turniertaugliches schaffen kann.

Vorbestellung für ein WoDzine

Nachdem der Oktober für mich mit einer größeren Pause als erwartet anfing, mag ich hiermit auf ein WoDzine respektive Welt der Dunkelheit Magazin von 44 russischen Künstler*innen vorstellen.

Tweet (zombie edgelord le-memelloi II @knightshroud) zur Vorbestellung des WoDzine

Wie man dem Tweet sowie der Graphik entnehmen knn, bekommt man ein 82 Seiten umfassendes Magazin sowie drei zufällig ausgewählte Postkarten für 10 US Dollar plus Versand. Das ganze kann man noch bis zum 24. Oktober vorbestellen.

Wenn man, wie ich aus Deutschland vorbestellt, kostet es für ein Magazin etwa 7$ und für zwei Magazine 10$ Versand. Weshalb ich mir gleich zwei sicherte.

Das Buch bietet ’nur‘ einen Anteil von 45% Vampire: Die Maskerade, der Rest setzt sich aus anderen Spiellinien zusammen; hierbei gibt es sogar Illustrationen zu Mummien und mit Orpheus-Thematik.

Das Magazin ist nicht kommerziell und ich bin gespannt 🙂

Wenn ihr auch eine Ausgabe haben mögt, schickt eine Twitter-DM (Nachricht) an zombie edgelord le-memelloi II @knightshroud.

„Vorbestellung für ein WoDzine“ weiterlesen

Kreativ durch den Oktober: Vampire-Inktober 2019

Neben der „Year of the Road“ Storytellers Vault Herausforderung, startet ab Dienstag wieder der Inktober. Dieses Jahr hat die Instagram’erin Manouk (@Sterrenschijnsel) eine Tafel mit Herausforderungen rund um Vampire: Die Maskerade angefertigt:

Vampire: The Masquerade - Inktober 2019 - @Sterrenschijnsel
Thementafel zu dem Vampire: The Masquerade Inktober 2019
Von @Sterrenschijnsel

Die Idee hinter dem Inktober (Tinten-Oktober), ist das man jeden Tag ein eigenes Werk zu einem der Stichpunkte anfertigt, und unter dem Hashtag #VTMInktober teilt, auf Instagram zudem mit einem @Sterrenschijnsel.

Ursprünglich ist der Inktober eine „Art Challenge“ die sich in erster Linie an Zeichner richtet. Ich persönlich fände jedoch auch andere Beiträge in anderer Form zu den Themen interessant.

Das heißt Videos, Text-Beiträge, Musikstücke, Nähereien, Kostümstücke und alle weiteren Werke zu denen ihr euch inspiriert fühlt.

Ich persönlich, werde versuchen einen kleinen Blog-Beitrag zu dem jeweiligen Thema zu verfassen; und wenn ihr wollt das ich eure Beiträge einbinde oder erwähne, meldet euch!

Die Themen sind auf deutsch:

„Kreativ durch den Oktober: Vampire-Inktober 2019“ weiterlesen

Justin Achilli über die Domäne und die Tradition der Nachkommenschaft

Justin Achilli, seines Zeichen Entwickler für Vampir: Die Maskerade, gerade in der dritten Edition, hat einige Twitter-Threads produziert, in dem er sich mit verschiedenen Aspekten des Spiels und Settings befasst.

In diesem Beitrag teile ich seine Gedanken zu Domänen und die Tradition der Nachkommenschaft.

Domäne

Justin Achillis Twitter-Thread über die Domäne

Deine Domäne ist dein eigener Belang. Alle anderen schulden dir Respekt, solange sie sich darin aufhalten. Niemand darf sich gegen dein Wort auflehnen, solange er in deiner Domäne weilt.
Das sind mächte Worte, und Jahrtausende von Auslegungen entstanden, was genau die Tradition der Domäne bedeutet.

In jeder außer den tyrannischsten Städten, hat jeder Vampir das Recht auf einen gewissen Grad an Domäne. Es kann wenig sein wie „Deine Zuflucht ist deine Domäne, alles andere musst du selbst umsetzen“ es kann ebenso sein „Ein paar Blöcke um deine Domäne herum.“

Vampire in Machtpositionen, denen daran gelegen ist populär zu sein, sind meist geneigt die Tradition der Domäne großzügig auszulegen. Immerhin bietet eine Stadt einen endlichen Raum und Vampire sind selten genug, dass ein Anspruch weit reichen kann.

Es zeigt das der Prinz / Baron / lokaler Boss respektiert die Rechte anderer Vampire zu existieren hinreichend, um ihnen genügend Autonomie zuzugestehen ihr eigenes Unleben zu führen.

(Und ja, es ist eine Ironie das deine Existenz als Vampir, die ziemlich sicher mindestens zu Kosten des Leben eines Sterblichen geht, respektiert werden soll. Heuchelei ist vielleicht der größte Luxus der Vampire)

Diese Interpretation führt zu einer interessanten Dezentralisierung von Städten. Auf der einen Seite Hey, Eigentum! Aus der anderen Seite, die eigene Domäne führt zu der Verantwortung des Vampires was dort geschieht.

Also, Herr Malkavianer, wärst du so gütig mir genau zu erklären, wie es dazu kam, dass das Sabbat Rudel ein Safe House in deiner Domäne hatte? Oder, Frau Tremere, warum wurde der gepflockte Körper eines Archonten in deiner Domäne gefunden?

Eher despotische oder authoritäre Führer können auf dem Stand stehen das die Domäne bei und mit ihnen anfängt und endet. Das die Domäne die ganze Stadt umfasst und das die Vampire in der Stadt nur aufgrund der Großzügigkeit des Despoten existieren dürfen; mit keinen Rechten.

Man muss wohl nicht sagen, das es eine Menge Selbsterniedrigung benötigt und man sich quasi ein Bein ausreißt um seine eigene Existenz zu rechtfertigen. Derart tyrannische Domänen sind für gewöhnlich schnell reif für einen Aufstand, außer wenn der herrschende Vampir wirklich immens mächtig ist.

Außerhalb der Städte wird es etwas merkwürdiger. Klar, normalerweise sind da eher andere übernatürlichen Kreaturen unterwegs, also nicht unbedingt Vampire. Ein paar mächtige Autarkis existieren jedoch außerhalb des städtischen Gebiet, ebenso wie Vampire die eine extreme Privatssphäre bevorzugen – und alle die etwas verbergen mögen.

Diese Nicht-Stadt Domänen sind schwerer zum umreissen, sehr zur Zufriedenheit von Vampire, welche sie beansprichen. „Allein schon hier zu sein ist eine Leistung“, ist unter isolierten Vampire eine oft vorhandene Einstellung. Sie haben sich dazu entschieden, außerhalb des goldenen Käfig der Städte zu leben.

Meine 2cents

Ich finde es bereits eine Herausforderung Vampire innerhalb einer Domäne effektiv zu finden, mehr noch zu kontrollieren.

Die Nachkommenschaft

Justin Achillis Twitter-Thread über die Nachkommenschaft

Du sollst nur mit Erlaubnis deines Ahnen andere zeugen. Zeugst du andere ohne Einwilligung deines Ahnen, sollen sowohl du, als auch deine Nachkommenschaft erschlagen werden. 
So lauten die Worte der dritten Tradition, der Tradition der Nachkommenschaft. Doch was bedeuten sie?

Last und am Anfangen beginnen. Einen Nachkommen zu erschaffen bedeutet einen Vampir zu erzeugen – eine Person zu ermorden und ihr den Fluch zu überbringen auf das sie untot wird. Wenn du einen Nachkommen schaffst, hast du wahrscheinlich einen Grund dazu.

Die Motive eines Vampires hierfür sind so vielfältig wie die Vampire die es gibt. Einige schaffen weitere ihrer Art damit sie nicht einsam sind. Ein Vampir zu sein ist ein sehr einsamer Zustand, egal wie sehr sich moderne Vampire dagegen wehren. Manchmal braucht man einfach einen Gefährten.

Die Natur der Erschaffung steht diesem Verlangen entgegen. Seinem Kind den Kuss zu geben, selbst wenn es aus Liebe geschieht, beraubt das Kind um das wahre Leben und echte Emotionen. Vampire haben keine eigenen Emotionen; nach der Werdung haben sie im bestenfall Erinnerungen an ihre Gefühle.

So viele Vampire versuchen ihre Emotionen mit der Handlung einen Nachkommen zu erschaffen wieder zu entfachen, das Gewicht der Jahrzehnte oder Jahrhunderten in der Nacht zu mildern. Es mag für eine Weile gelingen,… aber am Ende ist alles was sie taten einen weiteren Jäger (oder Parasiten…) in die Welt zu setzen.

Die Gesellschaft kann ein vampirisches Echo von Liebe darstellen, aber es ist ebenso möglich das es so monströs ist wie der Vampir an sich. Manche Vampire erschaffen Nachkommen aus dem Verlangen nach Dienern heraus. Manche haben einen so erlesenen Geschmack, dass sie nur deshalb Nachkommen erschaffen umd Gefäße zu haben um sich von ihnen zu ernähren.

Wiederum andere Vampire sind grausam und richtend mit dem Kuss. Für diese ist es kein Akt des Geschenk, es ist einer der Verdammung. Manche geben den Bösartigen den Kuss um sie in eine ewige Nacht zu verdammen. Es ist ungerecht und autokratisch, aber es ist definitiv eine Strafe.

Die Nosferatu die ein wunderschönes Kind erwählen, nur um zu sehen wie sich die Visage verzerrt. Der Toreador welcher einen talentierten Künstler wählt, um zu sehen wie die Muse und Gabe des Künstlers zerbricht. Ein Lasombra welches ein Kind erwählt um diesem für alle Ewigkeit zu zeigen „da ist dein wahrer Platz!“.

Mit all dem im Hinterkopft, wie formt die Tradition der Nachkommenschaft den eigenen untoten Stammbaum? Und, nachdem es eine Tradition ist, welchen Einfluß nimmt sich die örtliche Autorität über das eigene Kind. Wie immer variert die Antwort, abhängig davon wo – und wer – du bist.

In vielen (wenn nicht gar den meisten) Fällen, intepretieren Prinzen (Fürsten) und andere Autoritätspersonen vor Ort, den Begriff „Ahn“ in der Tradition dahingehend das er sie beschreibt. Wenn ein Fürst Praxis erklärt ist ihr Wort Gesetz, und sie bestimmt welcher Vampir das Recht hat Nachkommen zu zeugen, das war’s.

Natürlich hängt dies mit der Macht ihrer Praxis ab, ihrer Fähigkeit ein solches Diktat durchzubringen und die Bereitschaft der Vampire der Domäne ihr folge zu leisten. Einfach gesagt, gibt es keinen Weg herauszufinden wieviele Nachkommen die ohne „Erlaubnis“ geschaffen wurde es gibt, gerade unter den höchsten Generationen.

In anderen Fällen mag sich „Ahn“ auf den jeweiligen Primogen, Prisci oder ein anderes erlesenes Mitglied des eignen Clan beziehen. Dies passiert normalerweise in Domänen, in denen der Fürst oder andersweitige Anführer schwach ist, einen Rat hat oder einige mächtige Clans gar die eigentliche Macht besitzen.

Von außen betrachtet, kann es den anschein haben das andere Clans versuchen ihre Zahl mit Neugeborenen zu erhöhen und politische Macht über Masse zu gewinnen. Die meisten älteren Vampire wissen jedoch das Clans-interne Politik kaum derart flutscht, und die wenigsten Domänen haben demokratischen Charakter…

In wiederum anderen Domänen ist der eigene „Ahn“ gleich dem Erzeuger. Diese Ahnen argumentieren das man ohne sie niemanden die Nachkommenschaft gewähren kann. Also braucht man ihnen Segen, die Freigabe oder gar Betreuung. Eine Weitergabe der Sünde, bildlich gesprochen.

Dies passiert häufig unter Anarchen, Autarkis und einigen der Unabhängigen Clans mit einer engen Hirarchie bzw. Machtstruktur. Es ist ebenso in entlegenen Domänen üblich, wo es keine übergeordnete Struktur gibt. Eine Brut Brujah, ein Nest Gangrel oder ein Mob von Blutsbrüdern zum Beispiel.

Es ist auch die normale Gesellschaftsform wenn es keine dauerhafte Domäne gibt. Nomadische Sabbat Rudel zum Beispiel sind nur sich selbst gegenüber verantwortlich, ebenso wie Personen-Kulte im Hinterland oder in den gesetzlosen Trümmergürteln von Metropolen.

Unter dem Strich, du bist vielleicht nicht die Autorität welche bestimmt wenn du in die Nacht führst. Und man muss nicht sagen, das die dritte Tradition der Nachkommenschaft von der vierte Tradtion der Rechenschaft beinflusst wird. Aber das ist ein Thema für einen anderen Tag.

Meine 2cents

Soweit ziemlich stimmig. Im Grunde geht letztlich fast alles oder gar nicht. Abhängig vom Kontext. Es lohnt sich mitunter schon, ein oder zwei Gedanken auf die Frage „Weshalb wurde mein Charakter zum Vampir“ zu verwenden.