News-Happen: V5 bei DTRPG, Chicago by Night Crowdfunding, Bloodlines Mod + Artikel, Clan T-Shirts + Camarilla Tasse, Artikel, Blog

Zu Anfang des Monat gibt es viele, verschiedene Neuigkeiten, über die ich hiermit einen Überblick geben mag.

Die 5. Edition zu Vampire: The Masquerade gibt es seit Heute auch auf DriveThruRPG:

Vampire: the Masquerade 5th Edition

Die Edition kostet 24,99$ und ist damit zum gleichen Preis zu haben wie im Shop der WorldOfDarkness.com Seite.

Gestern hat Onyx Path Publishing ihren 32. Kickstarter gestartet. Mit diesem finanzieren sie den V5 Ergänzungsband „Chicago by Night“, welcher unter anderem die Lasombra als spielbaren Clan enthält:

Chicago By Night – for Vampire: The Masquerade 5th Edition

Ich bin natürlich schon dabei, und mag den Kickstarter hiermit auch empfehlen. Er wird wahrscheinlich auch noch eine genauere Vorstellung meinerseits erhalten. Solange könnt ihr euch ggf. noch den kurzen Bericht bei ICv2 darüber durchlesen:

ICv2: ‚CHICAGO BY NIGHT‘ JOINS ‚VAMPIRE: THE MASQUERADE 5E‘

In Bezug auf das Computerspiel Bloodlines wurde die 4 Version des Clan-Quest Mod erstellt. Welche einige andere Mods zusammenfasst und das Spiel deutlich erweitert:

ModDB: VTMB: Clan Quest Mod

Wenn ihr Vampire nur von dem Spiel her kennt, und euch fragt was ansonsten so dahinter steht, ist vielleicht der „Primer“ von Onyx Path interessant:

Onyx Path: Bloodlines Primer

Wenn nicht für Euch, dann vielleicht für Freunde? Die Beschreibung sind doch eher kurz und knackig gehalten.

Solltet ihr ein Interesse an Print on Demand T-Shirts haben, mit denen ihr das Symbol eures Lieblingsclan auf der Brust tragen könnt, oder einer Tasse mit Camarilla Symbol bietet euch Onyx Path die Option bei Redbubble zuzugreifen:

RedBubble: Onyx Path Store - T-Shirt (Giovanni) und Tasse (Camarilla Ankh)
RedBubble: Onyx Path Store

Onyx Path Shop bei RedBubble – Vampire: The Masquerade symbols

Die T-Shirts sind im Stil der Symbole in der V20 und früheren Varianten gehalten.

Daneben gibt es auf dem Englischen Blog „Strange Assembly“ einen Artikel über das Regal des Blog-Besitzer:

Strange Assembly: Top Shelf – World of Darkness

In älteren Artikeln stellte er andere Aspekte seiner Sammlung vor.

Abschließend als kurze eigene Worte. Ich bin leider immer noch gesundtheitlich angeschlagen. Versuche aber jetzt wieder täglich zu bloggen. Ich hoffe das es klappt, sollte es jedoch zu Pausen kommen, bitte ich diese zu entschuldigen.

Blog-Artikel (EN): Geek & Sundry über V5s Beziehungs-Karten, die WoD und die Maskerade

Neben der aktuellen Twitch-Reihe in dem Jason Carl mit einigen Geek & Sundry Leuten eine achtteilige V5 Chronik in Los Angeles bespielt, bietet Geek & Sundry auch zwei Berichte über Elemente der V5:

Geek & Sundry Blogartikel Logo - Relationshipcharts
GM Tips For VAMPIRE: THE MASQUERADE’s 5th Edition Relationship Charts

GM Tips For VAMPIRE: THE MASQUERADE’s 5th Edition Relationship Charts

Der Artikel geht recht kurz auf die „Nullte Sitzung“ ein, bei der man in der 5ten Edition den eigenen Charakter sowie den gemeinsamen Klüngel schafft. Hierfür bietet White Wolf geneigten Spielern Relationship Charts (eine Beziehungsmatrix) als hilfreiches Mittel an die Hand.

Geek & Sundry Blogartikel Logo - World of Darkness (kurz) erklärt
VAMPIRE: THE MASQUERADE’s World of Darkness, Briefly Explained

VAMPIRE: THE MASQUERADE’s World of Darkness, Briefly Explained

Der Artikel beschreibt, wie der Name umreisst, die Welt der Dunkelheit in der V5 kurz. Sehr kurz und aus der Sicht von jemanden der mit den vorherigen Editionen vertraut ist. Weshalb der Sabbat prominentere Erwähnung findet als die eigentlich präsenteren Anarchen.

Geek & Sundry Blogartikel Logo - Maskerade erklärt
The Masquerade in VAMPIRE: THE MASQUERADE, Explained

The Masquerade in VAMPIRE: THE MASQUERADE, Explained

In diesem Artikel wiederum führen Geek & Sundry aus wie sich die Maskerade gestaltet und wie in dem Kontext die Dynamik zwischen Anarchen und Camarilla funktioniert.
Der Artikel lehnt sich, meiner Meinung nach, deutlich in Richtung der Camarilla – als die starke, übermächtige Fraktion an der keiner vorbei kommt – ist dennoch meiner Meinung nach lesenswert.

 

News-Happen: VTES Händler, MeWe Gruppen, Cavaliers of Mars

In einem neuen Blog-Eintrag auf ihrer Seite listet Black Chantry Productions Distributoren und ausgewählte Händler für Vampire: The Eternal Struggle Karten auf:

Where do I buy the cards?

Ich habe dahingehend beim VTES.store bereits bei einigen Kartensets zugegriffen und warte aktuell noch auf die Lieferung.

Vor ein paar Wochen ging die Neuigkeit um, dass Google+ – die Social Media Plattform von Google – geschlossen wird. Das führte dazu, das sich viele Plusser auf MeWe zurück zogen. Dort gibt es nun auch einige Gruppen mit Bezug zur Welt der Dunkelheit:

MeWe: „World of Darkness“-Einladung (mewe.com/join/world_of_darkness_rpg)
MeWe: „Onyx Path“-Einladung (mewe.com/join/onyx_path)
MeWe: „Chronicles of Darkness“-Einladung (mewe.com/join/cofd)

Die World of Darkness Gruppe wurde von mir angelegt, allgemein sind es alles englischsprachige Gruppen.

Daneben hat Onyx Path Publishing mit Cavaliers of Mars ein Rollenspiel von Rose Bailey veröffentlicht:

DriveThruRPG: Cavaliers of Mars Core Rulebook
Studio 2 Publishing: Cavaliers of Mars

Bei dem Spiel handelt es sich um ein P&P Rollenspiel, welches ein Sword & Sorcery Setting bietet, das zumindest etwas von den John Carter Romanen inspiriert ist.
Damit ist es schon weit jenseits der Welt der Dunkelheit, allerdings hat die Autorin viel für Vampire, gerade Requiem, geschrieben und ich finde daher einen Hinweis angebracht.

„News-Happen: VTES Händler, MeWe Gruppen, Cavaliers of Mars“ weiterlesen

Zwei dt. Let’s Plays und Tipps zum Spiel(leiten)

Clawdeen hat auf ihren Blog und ihrem Kanal zwei One Shots im Rahmen der Chronicles of Darkness veröffentlicht. Zunächst ist da Parfum de Liberté:

[Changeling, the Lost] Parfum de Liberté

Ein One-Shot Abenteuer mit Changeling the Lost das leichte Crossover Elemente haben wird. Wenn man ihrem Blog folgt, gibt es später noch Einsichten wie sie den One-Shot gestaltet hat.

Neben Changeling: The Lost hat es ihr auch Werewolf: The Forsaken (dt. Werwolf: Pariah) angetan, und sie hat sich zu einem Abenteuer mit Salonspiel hinreissen lassen:

[Werewolf, the Forsaken] Salonspiele

Auch hierzu gibt es wohl in der Folge noch einen Blog-Eintrag mit weiteren Einblicken.

Ich muss zugeben, dass ich lediglich die Changeling Runde anhörte, diese war allerdings so unterhaltsam das ich gerne beides empfehlen mag.

Daneben gibt es noch zwei weitere, deutschsprachige Blog-Artikel die mir erwähnenswert erscheinen. Auch wenn sie nichts direkt mit der Welt der Dunkelheit zu tun haben.

Spielleiter-Wissen: Wie man eine Stadt entwirft

Der Artikel auf Spielleiter-Wissen befasst sich, wie der Titel bereits sagt, mit dem erschaffen und gestalten einer eigenen Stadt für die eigenen Abenteuer und Chroniken.

Während ich persönlich dazu neige real-existierende Städte zu bevorzugen, liest es sich recht interessant und ist einen Blick bzw. die Lektüre wert.

Das Donnerhaus Blog: 6+1 Tipps für narrativen Horror

Das Donnerhaus Blog befasst sich wiederum mit Tipps und Tricks rund um das Thema wie man ansprechende Horror-Geschichten mit einer erzählerischen Herangehensweise schafft. Was auch zur Welt der Dunkelheit passt.

YouTube: V5 Ersteindruck und Würfelmechanik auf Deutsch

Nils Mehnert bespricht auf seinen Kanal DocRattie in seinem ersten Video zu dem Thema die 5. Edition von Vampire: Die Maskerade:

Rollenspiel-Vorstellung [RPG] – Vampire V5 Corebook Ersteindruck

In einem zweiten Video geht er auf die Würfel-Mechanik der 5. Edition ein und erklärt diese ausführlich:

Vampire V5 [oWoD] – Würfe

Die Videos sind recht ansprechend gemacht, und wenn man einen Einblick in die V5 haben mag auf jedenfall wert angeschaut zu werden. Mit jeweils um die 10 Minuten sind die Videos auch nicht ewig lang.

„YouTube: V5 Ersteindruck und Würfelmechanik auf Deutsch“ weiterlesen

News-Happen: Charity Bundle, V:TES, Escape Room, (EN) Wraith 20th Reviews, WoD Dokumentation

Nachdem sich aufgrund meiner Auszeit einiges an Neuigkeiten angesammelt hat, mag ich hiermit eine kleine Übersicht über kürzere News geben.

Aktuell gibt es eine Humble RPG Book Bundle Aktion. Neben den (digitalen) Büchern die man erhält, der WorldOfDarkness.com Subscription, dem Film Judas Goat bietet das Bundle ab 8$ Zugriff auf exklsuive VTES Karten per PoD.

Humble Bundle - Vampire: The Masquerade - 15.10.2018
Humble Bundle – Vampire: The Masquerade

Zwei Dinge gilt es zu beachten. Für die VTES Karten muss man nochmal US-Versand seitens DriveThruRPG berappen, der sich auf $20 bis $30 beläuft. Die Subscription für WorldOfDarkness.com verlängern sich am Ende der drei Monate – sofern man sie nicht vorher kündigte – automatisch weiter.

Mehr Informationen zu den V:TES Karten findet man in dem Blog-Artikel von BlackChantry:

Black Chantry – Ally With Power – Über die VTES Karten im Humble Bundle

Daneben hat Teri Koebel über Twitter gezwitchert das White Wolf einen offiziellen Escape Room zu Vampire: Die Maskerade lizensiert hat:

Tweet von @Tardisgirl510 Teri Koebel bzgl. Escape Room

Wie man anhand des Fotos sehen kann, wenn man etwas die Augen zusammenkneift, handelt es sich um Fox in a Box und der erste V:tM Escape Room wird in Los Angeles (USA) umgesetzt werden. Wobei Fox in a Box auch Zweigstellen in anderen Städten und Ländern hat, und es vielleicht – und das ist pure Spekulation meinerseits – einen V:tM Escape Room in Deutschland geben könnte.

Das It is more Than Just Gaming Blog, bespricht Wraith: The Oblivion in der 20th Anniversary Edition:

Blog Artikel: It's More Than Just Gaming - Wraith The Oblivion 20th Anniversary Edition
It’s More Than Just Gaming – Wraith The Oblivion 20th Anniversary Edition

Der Autor der Review stellt die Jubiläumsausgabe recht kurz und knackig vor. Das heißt er erläutert zunächst die Prämisse, zeigt dann auf was er als positiv empfand, geht auf Herausforderungen ein welches das Buch ggf. bietet – gerade für Neueinsteiger – und schließt dann mit seinem Fazit.

Daneben bespricht Runeslinger auf seinem YouTube Kanal Casting Shadows in einer ganzen Reihe YouTube Videos die Jubiläumsausgabe zu Wraith: The Oblivion ausführlich:

Playlist mit Review Videos zu Wraith: the Oblivion 20th Anniversary Edition

Vom Unboxing, über 13 Videos zu jedem Kapitel, dem Anhang und einer Übersicht erhält man einen umfangreichen Einblick in das Buch.

Die World of Darkness Dokumentation wiederum ist mittlerweile auch über Amazon.com und sollte damit überall auf der Welt verfügbar sein:

Poster "World Of Darkness - The Documentary"
World Of Darkness – The Documentary

Amazon.com: World of Darkness: The Documentary

In dem Rahmen hat auch Geek.com einen kleinen, englischsprachigen Artikel dazu verfasst:

Geek.com: World of Darkness: The Documentary Creeps from the Shadows

Über den Tellerrand: Nighthawks – Kickstarter zu einem Videospiel über und mit Vampiren

Wadjet Games respektive Dave Gilbert versuchen aktuell mit Nighthawks ein Videospiel rund um Vampire zu finanzieren. Das Spiel ist zwar nicht im Maskerade oder Requiem Setting angesiedelt, erscheint mir dennoch sehr vielversprechend. Weshalb ich es hiermit kurz vorstellen mag:

Nighthawks – The Vampire RPG

Nighthawks – The Vampire RPG
Embrace the night. Live the nightmare. Climb from rags to riches as a modern Vampire in a city where your secret has been revealed.

Das Spiel ist eine Mischung aus einem Spielbuch respektive einer Visual Novel und einem Rollenspiel. Wobei die Macher eine kostenlose Demo zum antesten anbieten:

Download der Demo

Ich habe auf das Update, in dem die Demo verlinkt ist, verlinkt weil es dort einige wichtige Informationen gibt. Sachen wie das die Demo zunächst nur auf Windows läuft, nicht wie die spätere Version auch auf Mac. Das die Demo durchaus noch einige Performance Probleme hat und allgemein auf einer frühen Version basiert. Das es nur ein vertikaler Schnitt ist, und das Spiel tiefer mit mehr Optionen.

Mir persönlich hat die Demo dennoch sehr zugesagt. Die Musik ist angenehm, ich finde die Zeichnungen ansprechend und ich mag den Spielstil soweit. Auch die Vertonung gefiel mir sehr. Weshalb ich gerne sehen würde, dass das Projekt Erfolg hat.

YouTube-Trailer zum Spiel inklusive eines Playthrough der Demo

Hinsichtlich des eigenen Charakters wählt das Spiel den Ansatz, dass man weniger die eigene Figur erschafft, als mehr den Erschaffer. Die eigene Figur kann man sich dann hinsichtlich Geschlecht, Geschlechteridentität und ähnliches vorstellen wie man mag.
Dennoch gibt es durchaus auch die Möglichkeit sich das vertrauen von NSCs zu gewinnen und eventuell intim zu werden.

In Bezug auf das Setting, gestaltet es sich so das Vampire aus dem Sarg sind. Heißt, die normale Menschheit hat davon Wind bekommen, und man sollte aufpassen keine Leichen zurück zu lassen.
Die Vampire sind wohl soweit Nachtaktiv, haben kein Spiegelbild, können keine heiligen Schriften anfassen wie die Bibel und müssen Blut trinken. Daneben haben sie jedoch auch übernatürliche Fertigkeiten wie „corpse-talking“, „tenebraean-form“ und „mesmerize“.

Nighthawks - The Vampire RPG - Spielszene miteiner Barkeeperin
Nighthawks – The Vampire RPG

Das Spiel ist ab $20 zu haben und die Kampagne läuft noch 8 Tage bis zum 5. Oktober um 21 Uhr 52 CEST. Es soll im Mai 2020 erscheinen.

Ich bin recht begeistert, vertraue Wadjet Eye Games das sie es können, sie haben schon andere Spiele gemacht, und mag es daher empfehlen.

Für weitere Informationen:

Terminally Nerdy:
An Interview with the Writer/Designer of Nighthawks: Richard Cobbett
Discord Server:
https://discordapp.com/invite/wGDqzTu
Twitter:
Richard Cobbet @richardcobbett
Wadjet Eye Games / Dave Gilbert @wadjeteyegames

„Über den Tellerrand: Nighthawks – Kickstarter zu einem Videospiel über und mit Vampiren“ weiterlesen

Blog-Artikel: Die Teilzeithelden besprechen die V5

Leander Linnhoff hat für die Teilzeithelden eine Rezension der neuen Edition von Vampire: Die Maskerade verfasst:

Rezension – Vampire: The Masquerade 5th Edition – Eine Neuauflage mit Biss (White Wolf)

Leander gibt den geneigten Leser zunächst eine Beschreibung des Rahmen an die Hand, in dem Vampire: Die Maskerade veröffentlicht wurde, den Einfluss den es hatte sowie eine kurze Übersicht über die Entwicklung die zur 5. Edition führte.

Danach geht es an die Edition selbst und zunächst umreist Leander das Setting. Dies geschieht so, dass auch komplette Neulinge eine solide Vorstellung bekommen sollten worum es in Vampire geht. Man erfährt wie sich die Fraktionen gestalten und erhält durchaus angebrachte Hinweise auf Beckett’s Jyhad Diary – ein Settingbuch zu Vampire.

Anschließend wendet er sich dem Regeln vor. Er stellt die grundsätzliche Setzung aus seiner Sicht vor und beschreibt anschließend das W10 Pool-System bei dem man gegen die 6 versucht hinreichend Erfolge zusammen um die Schwierigkeit zu überwinden. Gewürzt wird dieses recht simple System mit Hungerwürfeln, ein Konzept das in dieser Edition eingeführt und in der Review vorgestellt wird.
Die Charaktererschaffung erhält getrennt von den Regeln ein eigenes Segment und wird recht ausführlich erläutert. Hierbei wird nicht nur deutlich wie ein Charakter zustande kommt, sondern weitere Aspekte der Maskerade Vampire dargelegt und abschließend noch die Gruppengestaltung angerissen.

Die Betrachtung des Spiel aus Spielleitersicht schüttet kräftig Lob für das schlanke wie atmosphärische Spiel aus. Daneben hebt er die vielfältigen Möglichkeiten des Setting vor, die Option interessante Aspekte hervorzuheben und die Anpassungen.

Die Betrachtung des Spiel aus Spielersicht merkt an, dass das Spiel härter geworden wäre, was Leander daran festmacht das man aktuell keine Ahnen oder gar noch älteren Vampire spielen kann. Dafür haben verschiedene Aspekte wie die Kräfte der Vampire mehr Oompf bekommen. Ebenso sollte seiner Meinung nach das System um Blut oder die neue Fertigkeit der Blutalchemie interessant sein.

Das Erscheinungsbild bekommt ein quasi solides okay und die Fakten werden gegeben bevor die Rezension mit sehr positiven Fazit abschließt.
Meines Erachtens eine sehr lesenswerte Lektüre 🙂

„Blog-Artikel: Die Teilzeithelden besprechen die V5“ weiterlesen

Podcast (EN): Mark Rein-Hagen im Interview mit Paco G. Jean, Ausstieg aus Vampire und Meine Meinung

Paco G. Jean hat sich für das G*M*S Magazin mit seinem Idol Mark Rein-Hagen über einige der Kontroversen rund um den zur V5 hinführenden Playtest sowie die Vorschau unterhalten.

Die Folge enthält dementsprechend Inhaltswarnungen bezüglich unflätiger Sprache, der Diskussions rechtsradikaler Ideologien und der Thematisierung von Pädophilie.

MARK REIN-HAGEN AND VAMPIRE TM V5 CONTROVERSY

Das Interview beziehungsweise Gespräch geht über 1 Stunde 12 Minuten.
Als ein Fazit kann man herausnehmen das sich Mark Rein-Hagen, aufgrund dessen, von Vampire nunmehr vollständig zurück gezogen hat und nicht plant zurück zu kehren.

Jenseits diesem, meiner ehrlichen Meinung nach, bedauernswerten Umstand, ist das Interview beziehungsweise Gespräch mehr als unglücklich.

Wenn man eine vernünftige, intelligente Bearbeitung der Kontroverse möchte, sollte man sich das AMA von White Wolf mit Jason Carl anhören.

Zurück zu dem Podcast.
Eines der, wie ich finde, Kernprobleme ist hierbei das Mark Rein-Hagen erklärt das er die Reaktion auf problematische Inhalte nicht nachvollziehen kann. Dies führt dazu, das die Diskussion an der Motivation der Kontroversen vorbei läuft.

Als eine weitere Konsequenz aus dem Verständnis der Inhalte, der Perspektive auf Künstler respektive Designer, gibt es zu Aussagen in Bezug auf Rollenspiel und Vampire: Die Maskerade die meines Erachtens nicht haltbar sind und in der Tendenz eher schädlich.

Es hilft dahingehend nicht das Mark letztlich jegliche Verantwortung und ein Großteil der Beteilung von sich weist. Wobei er gleichzeitig hervorhebt das es positiv gewesen sein in den Neunzigern Grenzen getestet und überschritten zu haben, und White Wolf in Bezug auf die Konflikte Verlagserfahrung abspricht respektive durchaus aufbringt nicht korrekt reagiert zu haben. Während ich mir sicher bin das es nicht negativ gemeint war, wirkte es sehr danach.

Hinsichtlich des Gespräch fiel im allgemeinen auf das man den Pre-Alpha Playtest konsequent falsch als Alpha Playtest bezeichnet wird. Eine Kleinigkeit die mich weniger stören würde, wäre der Alpha Playtest „Rusted Veins“ nicht wesentlich besser und verdaulicher als der Pre-Alpha Playtest.
Ebenso störte mich die Behauptung, dass der problematischste vorgefertigte Charakter der Pre-Alpha explizit sexuelle Beziehungen zu Kindern hat, wie der Moderator vehement behauptete. Das ist schlicht nicht der Fall.

Während ich durchaus die Ansicht teile das viele der Kritiken an dem Playtests und der Vorschauf auf V5 unberechtigt waren, faktisch falsch sind oder in der Bedeutung unverhältnismäßig aufgeblasen.
Während ich deswegen lange Zeit im Internet Streitgespräche führte. So sehr ich gefühlt eigentlich bei Mark und Paco sein müsste, kann ich das nicht.

Confused Blonde Mathelady

„Podcast (EN): Mark Rein-Hagen im Interview mit Paco G. Jean, Ausstieg aus Vampire und Meine Meinung“ weiterlesen

Blog-Artikel: Dnalors über Vampire auf’m Dorf

Roland vom Dnalors bzw. dem Riesländerprojekt widmet sich, inspiriert von Heathers ländlichen Requiemplänen, dem Thema wie eine ruale Vampir Chronik in Maskerade aussehen kann:

Vampire aufm Bauernhof: Ideen zu einem rualem Vampire

Er geht zunächst auf Gründe ein weshalb es einen Vampir raus aus der Stadt aufs Land bzw. Dorf ziehen könnte und gibt gleich fünf Ansätze hierfür.
Danach betrachtet er weshalb es welche Clans ins ländliche ziehen könnte bzw. was diese dort tun könnten, und erwähnt neben den naheliegenden Gangrel, Ravnos sowie Tzimisce auch Nosferatu wie Ventrue.
Anschließend gibt es noch drei interessante Abenteuer bzw. Szenario Ideen, die meiner Meinung nach durchaus funktionieren können.

Mir gefällt die Idee weiterhin.
Immerhin ist das berühmte American Gothic Gemälde von eher ländlicher Natur, sehr viele Vampireihen spielen auf dem Land (True Blood/Southern Vampire Novels, Midnight), allgemein eignet sich das ländliche gut für Horror (so ziemlich alle Werke von Stephen King) und Dörfer wie kleinere Städte sind schon irgendwie etwas gruselig bis merkwürdig (finde ich).

„Blog-Artikel: Dnalors über Vampire auf’m Dorf“ weiterlesen