Vampire: Die Maskerade – Battle Royal!

Das Entwicklungsstudio Sharkmob hat am 31. Oktober angekündigt, dass sie an einem kostenlosen Battle Royal Spiel im Setting von Vampire: Die Maskerade arbeiten. Das Spiel soll im dritten bis vierten Quartal 2021 erscheinen.
Begleitend zu der Ankündigung, präsentierte man einen ersten Trailer mit InGame Animationen:

Sharkmob First Game Teaser

Der Trailer verfolgt eine Person mit einem Toreador-Tattoo auf der Brust, welche durch die Straßen und über die Dächer einer Stadt eilt, während sie gegen andere Personen kämpft. Mal mit zwei kurzen Schwertern, mal mit Schußwaffen. Mal alleine, mal in der Gruppe. Am Ende des Videos wird sie von einer gerüsteten Gestalt mit einem Schwert attackiert.

Im Rahmen der Beschreibung des Projekts bei Sharkmob, wird der Hintergrund ergänzt, dass das Spiel die Stadt Prag als Setting nimmt, und Ereignisse nach Übergriffen der zweiten Inquisition aufgreift, welche zu einem Krieg zwischen den Sekten führen.

Im Anbetracht des Hintergrunds der Setting Entwicklung der 5. Edition von Vampire, vermute ich, dass das Spiel kurz nach der Konklave in Prag ansetzt. Bei welcher der vormalige Archont Theo Bell den Ventrue Hardestadt vernichtete und sich mit vielen Brujah von der Camarilla los sagte, welche ihrerseits Anarchen nicht länger als Mitglieder der eigenen Gesellschaft betrachtet.

Damit bietet man, meiner persönlichen Meinung nach, einen nachvollziehbaren Rahmen für ein Action orientiertes Spiel im Setting von Vampire: Die Maskerade. Ein Spiel das neben intimen oder politischen Horror, nicht vor Action zurück scheute. Wie es sich in Werken wie „Blade“ oder auch „Underworld“, welche sich beide deutlich inspiriert zeigen, wiederfindet.

Im Rahmen der aktuellen Spieleentwicklung bietet es mir, in Anbetracht von 3 Spielbüchern von Choice of Games, 2 Visual Novels von Draw Distance sowie einem Dialog orientierten Rollenspiel in der Form von Swansong, eine angenehme Abwechslung. In Bezug auf Redemption, Bloodlines unde dessen Nachfolger, erscheint mit ein Action-Ansatz nicht abwegig. Gerade wenn ich mich an die „Massaker dich durch Santa Monica“-Blutjagd-Sequenz des ersten Teils erinnere.

Hinsichtlich der Spielmechanik, verspricht Sharkmob auf „Pay to Win“ („Bezahl um zu gewinnen“) Mechaniken zu verzichten. Ich gehe dennoch davon aus, dass es Optionen für optische respektive kosmetische Anpassungen geben wird, für die man mit echtem Geld bezahlen muss.

Der Umstand besorgt mich persönlich.‘
Ich weiß von mir, dass ich mit Mechaniken für Ingame Bestellungen nicht gut umgehen kann. Es funktioniert nicht gut bei gewöhnlichen „kostenlosen“ Spielen, und bei einem Spiel zu meiner Lieblings-IP sehe ich eine Herausforderung ~ um nicht zu sagen ein Problem ~ auf mich hinzukommen.
Daneben teile ich die Ansicht von Jim Sterling, einem Videospiel Journalisten respektive YouTuber, dass auch kosmetische Microtransaction nicht so optional sind wie man es der Öffentlichkeit gerne verkauft.

Werde ich es dennoch spielen?
Natürlich. Zudem hoffe ic,h und bin verhalten optimistisch, dass meine Ausgaben nicht über die für das komplette Set V5 Luxus-Würfeln hinausgehen.

Sharkmob - Bild von Teilen des Sharkmob Teams in einem Meeting

Sharkmob ist ein relativ junges Entwicklungsstudio, das 2017 in Malmö (Schweden) gegründet wurde. Man hat vor kurzem in London (UK) eine weitere Niederlassung geschaffen und sucht dort nach weiteren Mitarbeitern.

Das Battle Royal im Hintergrund von Vampire ist hierbei eines von insgesamt drei Projekten. Zwar hat das Studio bisher noch keine Spiele veröffentlicht, allerdings beschäftigt man Personen die bei anderen Studios erfolgreich tätig waren. Weshalb selbst kritische Berichte von Spiele-Zeitschriften zugestehen, dass es etwas gutes werden könnten.

Sharkmob als Studio wurde 2019 von dem chinesischen Publisher Tencent akquiriert (Artikel).
Ein Social Media Gigant, welcher unter anderem TikTok und große Anteile von Epic Games hält.
Ich persönlich halte diesen Umstand für nicht weniger problematisch, als wenn ein amerikanischer Social Media Gigant wie Google oder Amazon ein Entwicklungsstudio kauft oder „kostenlose“ (free to play) Spiele veröffentlicht.

Hinsichtlich der bedenken in Bezug auf das Spiel, bietet die Seite WorldOfDarkness einen Artikel mit den häufigen Fragen:

Battle Royale in Vampire: The Masquerade world?

Ihr findet Sharkmob auch auf Facebook, Twitter und LinkedIn.

Der Stand des Blogs & WoD Update & Unboxing V5 Anarchen / Camarilla

Zunächst mag ich den geneigten Lesern herzlichst ein…

Frohes Neues Jahr

…wünschen. Das Jahr 2021 mag, in Anbetracht der ersten zwei Wochen, nicht unbedingt großartig werden, aber es besteht Hoffnung das es besser wird als 2020.

Allgemein, hatte das Blog seit dem letzten Beitrag im Oktober eine unerwartete Pause eingelegt. Das lag daran, dass es mir bereits im Oktober ~ respektive eigentlich schon länger ~ nicht gut ging, und gegen Ende des Monats ein langer Klinikaufenthalt seinen Anfang nahm. Der Grund für diesen, und der Aufenthalt, war der Grund weshalb ich keine Blogeinträge mehr schrieb. Zwar dauert der Klinikaufenthalt aktuell noch an, allerdings habe ich mit diesem Post die Pause durchbrochen.

Mit diesem Post, wird es in der Zukunft wieder häufiger Artikel geben, Wobei es noch dauern wird, bis ich zur alten Schlagzahl zurück finden kann. Bis dahin, eine sehr kurze Fassung der wichtigsten Ereignisse:

  • Paradox Interactive hat die World of Darkness IP zurück „in house“ geholt.
    Dies bedeutet:
    • Die V5 Disziplinskarten werden zunächst das letzte V5 Produkt von Modiphius sein
    • Der V5 Player’s Guide von Modiphius wird aktuell nicht mehr erwähnt
    • Renegade Games übernimmt einen Teil der Entwicklungs- bzw. Leitungsrolle der World of Darkness Produkte, unter anderen Vampire: Die Maskerade
    • Hunters Entertainment wird nicht mehr die 5. Edition von Werwolf: Die Apokalypse entwickeln
    • Paradox hat die Entwicklung der 5. Edition von Werwolf: Die Apokalypse inhouse genommen
    • „White Wolf“ als Begriff ist aus dem Material verschwunden, statt dessen heißt es „World of Darkness“
    • Die nächsten V5 Bücher werden bzw. sind: V5 Companion, V5 Sabbat
      .
  • Der V5 Companion ist als kostenlos als PDF veröffentlicht
    Ihr könnt euch den V5 Companion über die Seite von Paradox Interactive herunterladen, wofür ihr nur einen (kostenlosen) Paradox Interactive. Ihr findet einen Artikel von Paradox dazu hier:

    V5 Companion is available to download now!

    Der Companion bietet die Clans: Tzimisce, Ravnos sowie Salubri als spielbare Optionen.
    Dies geschieht inklusive passender Amalgam Kräfte welche frühere Disziplinen wie Fleischformen, Chimären und Obeah abbilden.
    Der Companion bietet Klüngel-Vorteile basierend auf Clans, Regeln zum spielen von menschlichen Charakteren sowie Guhlen und einige Errata der Grundregeln.
    Man zieht eine physische Veröffentlichung in Betracht.
    .
  • Ulisses Spiele arbeitet an den V5 Sachen Fall of London, Disziplinskarten und des V5 Companion
    Die Details könnt ihr im Vampire Werkstattbericht nachlesen.
    • Der Fall Londons ist fast fertig und soll bald erscheinen
    • Die Disziplinskarten sind auf gutem Weg
    • Der V5 Companion wird zeitnah kommen
    • Man verhandelt mit Onyx Path Publishing bezüglich Chicago by Night, aber die Verhandlungen verlaufen sehr schleppend
      .
  • Onyx Path Publishing bietet Chicago by Night Let the Streets Run Red als Print-On-Demand
    .
  • Onyx Path Publishing bietet Cults of the Blood Gods als Print-On-Demand
    Die weiteren Ergänzungsbände werden ebenfalls als Print-On-Demand verfügbar sein.

LARP (Vorbestellung)

  • By Night Studios finanziert „Volume 2“ für Mind’s Eye Theatre – Vampire: The Masquerade
    Hierbei handelt es sich um einen Ergänzungsband für das Larp-Grundregelwerk.
    Das System und Setting unterscheidet sich sowohl von den alten MET-Larp-Regeln und ist deutlich anders als das Setting wie es in der V5 dargestellt wird. Ich finde es dennoch sehr cool.

Comic & Anderes

Videospiele

  • Vampire: The Masquerade – Shadows of New York ist erschienen
    Bei der Visual Novel Shadows of New York handelt es sich um ein eigenständiges Spiel, mit wiederkehrenden Charakteren aus Coteries of New York.
    .
  • Vampire: The Masquerade – Night Road ist erschienen
    Bei dem Spielbuch Night Road handelt es sich um ein klassisches Spielbuch, mit ein paar Illustrationen, als Videospiel.
    .
  • Werewolf: The Apocalypse – Heart of the Forest ist erschienen
    Bei der Visual Novel bzw. dem Spielbuch Heart of the Forest handelt es sich um ein illustriertes, und musikalisch unterlegtes, Spielbuch.
    .
  • Werewolf: The Apocalypse – Earthblood ist vorbestellbar
    Bei dem Action-Brawler Earthblood geht man gegen böse Umweltverpester vor.

Karten- und Brettspiele

  • Vampire: The Eternal Struggle (V:TES) 5. Edition erschienen
    Das Einsteigerset für das ECG Vampire: The Eternal Struggle ist erschienen und bietet 5 unterschiedliche Clans mit vollständigen Decks. Das Spiel ist mit vorherigen Editionen von V:TES respektive Jyhad kompatibel und mit den Regeln sowie Tokens ein guter Einstieg.
    .
  • Vampire: The Masquerade – Vendetta wurde an Unterstützer geliefert
    Das Spiel gibt es unter anderen auch auf Deutsch.
    Meine Sammelbesteller* haben ihre Ausgabe auch bereits erhalten!
    .
  • Vampire: The Masquerade – Heritage wurde an Unterstützer geliefert
    Das Spiel gibt es unter anderen auch auf Deutsch.

Daneben habe ich, in der Klinik, ein Unboxing Video für die V5 Bände Anarchen und Camarilla angefertigt:

Unboxing der V5 Bücher Anarchen und Camarilla

Bei Anregungen, Kritik, Feedback oder weiteren Aspekten, meldet Euch einfach.

Videospiel: Wraith The Oblivion – Afterlife

Fast Travel Games haben a 09. Juli angekündigt das sie planen das Virtual Reality Videospiel Wraith: The Oblivion zu veröffentlichen.
Zunächst hat man Interessierten einen Ankündigungs Trailer geboten:

Wraith: The Oblivion – Afterlife | Announcement Trailer

Man erfährt hierbei, dass man als kürzlich verstorbene Person das Barkley Mansion erkundet.

Im August wurde den geneigten Fans ein erster Gameplay Trailer, im Widescreen-Format, präsentiert:

Wraith: The Oblivion – Afterlife | Gameplay Trailer (Oculus Quest & Rift/HTC Vive/Valve Index/PSVR)

Der Trailer gibt dem geneigten Zuschauer mit „Früh in 2021“ einen ersten Veröffentlichungstermin und man erhät einen Eindruck davon, wie es sich spielt. Wie man als männlicher Geist und Ex-Reporter durch das Barkley Haus geistert, wie man seine übernatürlichen Fertigkeiten einsetzen kann und einen Blick auf eine Angst erregende Kreatur (der eigene Schatten).

Neben diesen beiden Videos, bietet das EGX Panel, bei dem sich drei Entwickler von World of Darkness Indie Videospielen unterhalten, weitere Informationen zum Spiel:

Vampires, Wraith, and Werewolves – the next generation of indie World of Darkness games

Das Spiel wird als VR-Spiel ein entsprechendes Headset vorraussetzen, wobei an und für sich jedes Headset geeignet ist. Die einzige Ausnahme sind Pappkartons in die man das eigene Smartphone einhängt.

Man kann das Spiel sowohl auf Steam als auch im Oculus Shop auf die Wunschliste packen. Wobei die Steamseite nochmals die Kompatibilität zu HTC Vive, Oculus Quest & Rift sowie Valve Index hervorhebt. Laut dem Trailer kann es auch Playstation VR, und wird auch für die Konsole erscheinen.

Wraith: The Oblivion - Afterlife - Cover MockUp

Fast Travel Game plant das Spiel so zu gestalten, dass es trotz der Nutzung von VR verträglich ist. Das heißt, dass Bewegungen durch das Haus als Geist keine Übelkeit beim spielen erzeugen.
Auch plant man den Horror so umzusetzen, dass sich dieser sich nicht einfach auf Jumpscares bzw. Schreckmomente zurückzieht. Ein, wie ich finde, vielversprechender Ansatz, da ich nicht gerne super erschreckt werde, und die Idee super erschreckt zu werden während ich ein Headset aufhabe, noch weniger attraktiv ist.

Weitere Informationen welche sich eher auf breiter, allgemeiner Ebene mit dem Thema „VR“, „Marketing“ und der Umsetzung des Spiel befassen, findet ihr in diesem Video. Wobei ein Interesse an eher nüchtern präsentierten Marketing Aspekten hilfreich ist:

‚The VR Landscape & UA of VR Games‘ – Guest Lecture by CMO Andreas Juliusson

Allgemein wird es auch das erste Videospiel, dass sich der Wraith: The Oblivion Spielreihe annimmt. Was zumindest bei mir die Hoffnung schürt, dass es neben diesem Spiel vielleicht auch ein Editionsupdate gibt.

Ich bin sehr interessiert am Spiel, habe es auf meiner Steam-Wunschliste und werde mir wohl zum erscheinen ein Headset zu legen. Schaut es euch an.

Weitere Informationen könnt ihr auf der Webseite des Spiels finden, auf Twitter, Instagram oder Facebook.

Bloodlines 2: Erneute Organisatorische Bewegung

Nach der Neuigkeit Mitte August, dass Hardsuit Labs sowie Paradox Interactive sich von Brian Mitsoda sowie Ka’ai Cluney trennten, berichtete am 19.10.2020 das Online Magazin PC Gamer das Cara Ellison Hardsuit Labs verlassen hat:

Während ich normalerweise ein Blog-Artikel von Paradox Interactive selbst verlinkt hätte, gibt es seitens der Spieleschmiede noch keine Ankündigung zu der Trennung.

Gegenüber PC Gamer äußerte allerdings ein Sprecher von Paradox:

„We can confirm that Cara Ellison has decided to leave Hardsuit Labs and is no longer working on Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2. Cara brought fresh ideas to the project and many of her contributions will be present in the game launching next year. We thank her for her work on Bloodlines 2 and wish her the best in all of her future endeavors.“

Übersetzung:
Wir können bestätigen, dass sich Cara Ellison entschied Hardsuit Labs zu verlassen und nicht mehr länger an „Vampire: Die Maskerade Bloodlines 2“ arbeitet.
Cara hat frische Ideen in das Projekt eingebracht, und viel ihrer Arbeit wird sich in dem Spiel wiederfinden, wenn es nächstes Jahr erscheint. Wir danken ihr für ihre Arbeit an Bloodlines 2 und wünschen ihr alles Gute für ihre zukünftigen Unterfangen.

Wie PC Gamer schreibt, kann es eine normale Folge des Entwicklungsstands von Bloodlines 2 sein. Das es bedeutet, dass die erzählerische Gestaltung des Spiels abgeschlossen ist, und ihr Werk getan.

Eine Herausforderung stellt jedoch dar, dass es seit der Ankündigung der Verschiebung auf 2021 sowie der Trennung von den beiden kreativen Köpfen Brian sowie Ka’ai es keine weiteren Neuigkeiten gibt.
Keine Entwicklungstagebücher, Screenshots, Musikausschnitte, nichts.

Auch die Formulierung das sich „viel ihrer Arbeit im Spiel wiederfindet“ die Frage aufwirft weshalb man nur davon spricht das es ‚viel‘ ist. Anstelle des Großteils oder alles der nun mehr ehmaligen führenden Entwicklerin der Erzählung (senior narrative designer).

Meine persönliche Sichtweise

Ich wurde von der Meldung erschreckt und bin von Paradox Interactive hinsichtlich der nicht vorhandenen Informationspolitik ehrlich gesagt durchaus frustriert.

Seit der Trennung von Mitsoda herrscht absolute Stille.
Ich kann verstehen, dass man die Marketing Machine für ein Spiel das erst nächstes Jahr erscheint nicht auf hochtouren laufen läßt, es rechtfertigt jedoch nicht das Schweigen.
Gerade wenn ich vergleiche, dass Fans von Cyberpunk 2077 seit Anfang des Jahres jeden Monat, seit etwa einem halben Jahr 2 bis 5 mal im Monat, Infos und Teaser erhalten.
Wobei CD Project Red mit einem Nettwert von ~8,8 Milliarden (2020) etwas größer ist als Paradox Interactive mit einem Nettwert von ~3,1 Milliarden (2018). Die Zahlen stammen von einer Google-Abfragen („<Firmen Name> net worth“) und ich berücksichtige hierbei das Paradox Interactive mindestens 33% von Hardsuit Labs gehören sowie den Umstand das man sich die Arbeit teilte.
Selbst die berufliche Entscheidung seitens Cara Ellison wurde erst dadurch bekannt, dass Fans die Anpassung ihres Twitter-Account bemerkten.

Ich glaube durchaus daran, dass das Spiel erscheinen wird und das ich damit Spaß haben werde.
Allerdings hatte ich, bis vor kurzem, zwei Vorbestellungen. Einerseits die „Blood Moon Edition“ über Steam, die ich in der Nacht der Ankündigung vorbestellte. Andererseits die „Collector’s Edition mit Blood Moon“ Ausgabe.
Nach der aktuellen Neuigkeit, habe ich meinen Steam Einkauf storniert, und kurze Zeit später das Guthaben angerechnet bekommen.

Bloodlines 2: Organisatorische Umgestaltung

Nach der Ankündigung, dass sich der Veröffentlichungstermin von Bloodlines 2 nach 2021 verschiebt, hat Paradox Interactive in Kooperation mit Hardsuit Labs verkündigt wie die organisatorischen Änderungen aussehen:

Wenn Ihr eine deutschsprachige Übersetzung lesen mögt, der Artikel sagt das folgende aus:

Hallo zusammen,

Paradox Interactive und Hardsuit Labs müßen Heute einige wichtigen Neuigkeiten verkündigen. Wir haben vorkurzem davon gesprochen, dass wir einige organisatorische Änderungen in Bezug auf das Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 Team vornehmen werden. Wie versprochen, werden wir Euch hiermit erklären was dies bedeutet.

Lead Narrative Designer Brian Mitsoda und Creative Director Ka’ai Cluney sind nicht länger Teil des Teams von Hardsuit Labs. Dies war eine gemeinschaftliche Entscheidung der Führungsriege von Hardsuit Labs und Paradox Interactive.

Wir schätzen, und ehren, die Beiträge von Brian und Ka’ai, welche entscheiden für die Gestaltung des Handlungsbogen sowie des düsteren Ton des Spiels war, und sicher stellen das wir einen wahren Nachfolger für das ikonische Spiel Bloodlines schaffen. Wir wünschen beiden alles Gute für ihre zukünftigen Vorhaben.

Nachdem dies gesagt sind, freuen wir uns ankündigen zu können das Alexandre Mandryka dem Bloodlines 2 Team als Creative Consultant beitritt. In dem er die Rolle des Creative Director role für Bloodlines 2 übernimmt, wird er und in den letzten Schritten der Entwicklung helfen. Alexandre fühlt sich verpflichtet der bestehenden Vision zu folgen, und den Fans erfolgreich Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 zu bringen.

Alexandre arbeitet seit mehr als 20 Jahren in der Industrie und hat an solch ikonischen Spiele-Franchises wie Assassin’s Creed, Warhammer 40,000, Far Cry, und weiteren mitgearbeitet. Mit langjähriger Erfahrung darin exzellente Franchises lieferfertig zu bekommen, freuen wir uns auf das was Alexandre zu dem Spiel und damit zu der World of Darkness beitragen wird.

Die Änderungen des Teams haben einen Fokus: Euch das best-mögliche Vampire: The Masquerade Spiel zu bringen. Wir werden weitere Neuigkeiten teilen, wie sie kommen.

Wir bedanken Euch, für Euer Verständnis.

Zu dieser Mitteilung von Paradox Interactive respektive Hardsuit Labs, fügt sich Brian Mitsoda, der in einem Interview mit Rock Paper Shotgun seine Sicht der Situation schildert:

Brian Mitsoda has been fired as narrative lead on Bloodlines 2

Erneut mag ich hierbei eine Übersetzung bieten, diesmal von Brians Statement:

Bis vor kurzem war ich der Narrative Lead eines Videospiel namens Vampire the Masquerade: Bloodlines 2 von Hardsuit Labs, Inc, welches von Paradox Interactive (die 30% von Hardsuit Labs besitzen) veröffentlicht wird. Nach fast fünf Jahren der zusammenarbeit mit dem Studio, wurde ich plötzlich am 16.07.2020 entlassen.

Zu sagen es hat mich schockiert, ist eine Untertreibung. Ich habe fast fünf Jahre lang an Bloodlines 2 gearbeitet. Die Geschichte und Hauptfiguren wurden in meinen Wohnzimmer geboren.. Ich habe dabei geholfen den Pitch für Hardsuit Labs zu entwickeln und half dabei das Projekt Paradox in Las Vegas zu pitchen. Ich war von Anfang an für die Entwicklung der Geschichte verantwortlich, ich habe lange Arbeitstage und manchmal Wochenenden damit verbracht einen Nachfolger für Vampire the Masquerade: Bloodlines zu entwickeln, und man hat mir zu keinem Zeitdruck Anlaß gegeben zu glauben ich hätte dies nicht erfolgreich gemacht. Ganz offensichtlich war ich auch in Aspekte des PR sowie Marketing eingebunden, obwohl dies für mich der schwierigste Aspekt war. Ich bin eine recht private Person – Presse und Menschen-Massen haben eine hohe Wahrscheinlichkeit meine soziale Phobie zu aktivieren. (In dem Rahmen, wenn du dich jemals gefragt hast weshalb ich Handschuhe trage, sie sind meine „Rüstung“ und helfen mir dabei mich, in Situationen die potentiell meine Phobie aktivieren, weniger entblösst zu fühlen).

Bloodlines und das Fandom bedeuten mir alles. Deshalb habe ich meine Vergangenheit mit dem Franchise, meinen Namen, und meine Teilnahme für das Marketing des Spiels zur Verfügung gestellt, auch wenn dies sehr, sehr schwierig war und einen geistigen wie körplerlichen Tribut forderte. Dies tat ich alles, weil ich mein bestes für das Spiel und das Team geben wollte.

Der stolz auf die Arbeit, die Erwartungen der Fans, und die Unterstützung von Mitarbeitern welche als Fans anfingen, haben mich über die fünf Jahre gebrachte. Und ich bin unglaublich enttäuscht und frustriert, dass ich sagen muss das das Projekt für mich nun beendet wurde.

Ich war nicht Teil der Gespräche welche zu der Verzögerungen der Produktion führte, und meines Wissens nach, wurden die Verzögerungen nicht von dem narrative Development von Bloodlines 2 verursacht. Ich habe vertrauen und bin stolz auf die Arbeit die ich und mein Team geleistet haben. Wann diese Arbeit das Licht der Welt erblickt, und in welcher Form, ist mir unbekannt.

Es war eine Freude an diesem Spiel und mit vielen Personen bei Hardsuit Labs und Paradox zusammenzuarbeiten, und es tut mir leid das ich nicht bis zum Ende dabei sein kann. Ich habe Jahre an einigen der besten Charaktere und Dialoge verbracht, die ich jemals schrieb. Es hat mir viel bedeutet von der Bloodlines Community zu hören, und ich hoffe das was letztlich geliefert werden wird ist so zufriedenstellen wie ich es beabsichtigte. Ich Danke an alle, welche mich während dieses Projekts unterstützt haben

Meine persönliche Meinung

Ich persönlich bin von der Neuigkeit nicht begeistert.
Brian Mitsoda hat, soweit ich meine zu wissen, zusammen mit Kai’ai Cluney bereits am ersten Bloodlines mitgearbeitet. Seinen öffentlichen Auftritten nach, hat er Vertrauen geschaffen. Mir sind keinerlei Fehltrite bekannt.

Das man eine Person, die zudem noch als Gesicht der Werbekampagne genutzt wurde, derart abserviert ist, meiner persönlichen Meinung nach, ziemlich dreckig.

Es hilft mir persönlich nicht, dass ich keine Vorstellung davon habe, was Alexandre Mandryka in dem Projekt machen wird, außer das er halb Kai’ai ehmalige Aufgaben übernimmt.
Das Resumee welches bei Moby Games einsehbar ist, überzeugt mich persönlich nicht. Es enthält lediglich den Consolen Port für Far Cry, Assassines Creed (nur den ersten Teil) und einige mehr oder weniger erfolgreiche Spiele, darunter zuletzt ein mobile Game.

Werde ich wegen der organisatorischen Änderungen meine Vorbestellungen zurück ziehen?

Nein, ich habe weder meine Blood Moon Edition, noch meine Collector’s Edition mit Spiel, storniert.

Ich glaube sehr fest daran, dass das Spiel gut wird.
Desweiteren habe ich vor kurzem Vampire: Die Maskerade Badebomben bestellt, es gibt kein Szenario in dem ich ein Vampire Spiel nicht so schnell wie möglich haben will.

Zu der wilden Gerüchte Küche

Es wurden weder seitens Paradox Interactive noch seitens Hardsuit Labs die Gründe für die Entscheidung die Personen zu entlassen genannt. Das heißt, kurz gesagt:

Man weiß nicht weshalb sie entlassen wurden!

Das hält jedoch Menschen nicht davon ab zu spekulieren, und ihre Spekulationen mehr oder weniger faktisch zu verkaufen. Teilweise durchaus mit dem Hintergrund, dass die Entlassungen als Affront verstanden werden.
Weshalb ich wiedergeben mag, was man zu einigen Thesen weiss:

„Bloodlines 2: Organisatorische Umgestaltung“ weiterlesen

Terminverschiebung: Bloodlines 2 Veröffentlichung 2021

Hardsuit Labs und Paradox Interactive haben am 11.08.2020 angekündigt, dass sich die Veröffentlichung des Spiels Bloolines 2 ins Jahr 2021 verschiebt. Es gibt keine weiteren, nähere Festlegung in welchem Quartal oder in welcher Jahreshälfte das Spiel erscheint.

Sie haben hierzu das folgende Statement von Andy Kipling (Hardsuit Labs) und Jakob Munthe (Paradox Interactive) veröffentlicht:

Wir verschieben die Veröffentlichung von Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 in das Jahr 2021.

Unser Ziel war es immer das bestmögliche Spiel zu veröffentlichen, dich in ein Seattle abtauchen zu lassen, dass unter der Linse der Welt der Dunkelheit neu geformt wurde, und einen würdigen Nachfolger zu dem original Bloodlines Spiel zu schaffen. Aufgrund der Qualitätsanforderungen und Ansprüche die wir an uns selbst stellten, sind wir zu der schwierigen Entscheidung gelangt, dass wir mehr Zeit benötigt. Dies bedeutet unser ursprüngliches Ziel einer Veröffentlichung in 2020 ist nicht länger haltbar. Die Verschiebung der Veröffentlichung ist eine der Änderungen die wir vornehmen, damit wir sicher stellen können das beste Spielerlebnis zu bieten.

Wir haben die Entscheidung nicht leichtfertig getroffen, und es war nicht die erste oder einzige Handlungsweise die wir in betracht gezogen haben. Wir werden in den kommenden Monaten mehr Informationen bezüglich des Datums der Veröffentlichung teilen und weitere organisatorische Änderungen verkünden die uns helfen werden, dass Ziel zu erreichen.

Wir verstehen, dass dies viele von Euch enttäuschen wird, aber wir wir sind dankbar wie unsere Ambitionen in vielen Teilen der Community aufgenommen wurden. Wir hoffen das Du verstehst, dass die schwierige Entscheidung der richtige Weg ist.

Wir bedanken uns bei Euch allen für Eure Geduld, während wir weiter an Bloodlines 2 arbeiten.

Die original Ankündigung auf Englisch als Graphik:

Vampire The Masquerade - Bloodlines 2 - Ankündigung der Verschiebung ins Jahr 2021

Que Sera, Sera – Was geschieht, geschieht

Ich persönlich nehme die Ankündigung sehr gelassen entgegen.

Ein Entwicklungsstudio sollte sich, nach meinem dafürhalten, eher darum bemühen ein gutes Produkt zu bieten, dass mir Spaß bereitet, als einer etwaigen Ungeduld entgegen kommen.
Wenn es in keinem Status ist, den die beiden Entwicklungsstudios veröffentlichen wollen, nehme ich das hin. Ich glaube nicht, dass die Beteiligten irgendwelche Genugtuung draus ziehen, ein fertiges Produkt später zu veröffentlichen.
Es ergibt, nach meinen Erfahrungen in der IT-Branche, begrenzt viel Sinn.

Es gibt hierbei durchaus Anmerkungen und Kritikpunkte die aufgekommen sind, welche angedeutet haben, dass das Spiel noch Arbeit benötigt:

  • Outstar, Martyna Zych, hat eine Alpha-Version gespielt
    Nach ihrem enthusiastischen Bericht, glaubten einige sie haben eine fast fertige Variante des Spiels gespielt. Allerdings stellte sie später deutlich heraus, dass dies nicht der Fall war. Teile des Spiels die sie „bespielte“ waren deutlichst noch nicht fertig. Daneben habe ich es bewusst in Anführungszeichen gesetzt, weil sie nach meinem Verständnis mit einer Konsole durch ist.
    Das kann durchaus Spaß machen, ist jedoch nichts was man als Spiel über die Theke gehen lassen kann.
    .
  • Es gibt eine grundlegende Überarbeitung der Start-Disziplinen
    Mit dem „Come Dance'“-Trailer, wurde verkündet das man alle drei Start-Disziplinen in Bezug auf Bewegung freigeben wird, und man dazu eine der drei als Kampf-Disziplin auswählen kann.
    .
  • Der Kampf in der Pre-Alpha wurde kritisiert
    Die Kampfszenen wirkten schon nicht wirklich flüssig, verschiedene Reporter zeigten sich unbeeindruckt, und man kündigte eine Überarbeitung an.
    .
  • Die Optik wurde kritisiert
    Es gibt Personen, welche die cinematischen und die gameplay Graphiken im „Come Dance'“-Trailer und im „Damsel“ Teaser-Trailer echt hässlich finden. Es kann also sein, dass man hier nacharbeitet.
    .
    Wobei ich persönlich, die Kritik nicht nachvollziehen kann. Es sieht deutlich cooler aus als The Outer Worlds, welches ich vor kurzem durchspielte und macht auch allgemein etwas her. Eventuell versucht man es auch besser auf die neue Konsolen-Generation anzupassen?
    .
  • Modding Fähigkeit?
    Das Spiel soll mit vollem Benutzer-Mod-Support veröffentlicht werden.
    Was durchaus eine Herausforderung sein kann.

Unter dem Strich, wird es durch die Verzögerung nicht „weniger Spiel“ geben, sondern eher mehr, und eher besseres Spiel.

Paradox Interactive sowie Hardsuit Labs haben sich zudem auf der PDXcon 2019 gegen „Crunch“ ausgesprochen, und die Weigerung „Crunch“ einzuführen, als Grund für die vorherigen Verschiebungen angegeben.

Bei „Crunch“ handelt es sich um eine Unsitte gerade in der PC-Spiele Industrie, die Arbeit der Entwickler, Designer und anderer Beteiligten so auszubeuten, dass diese keine Freizeit mehr haben, unmögliche Stunden arbeiten müssen und schließlich körperlich wie emotional ausbrennen.
Ich persönlich mag Bloodlines 2 haben, gerne auch schneller als später, aber nicht auf die Kosten von Menschen oder nicht unter der Billigung von Ausbeutung.
Wobei ich sowohl Hardsuit Labs als auch Paradox Interactive eher glaube das sie ihre Leute nicht kaputt schuften, als CD Projekt Red, die dahingehend Skandale hatten.

Mit CD Projekt Red und damit Cyberpunk 2077 gibt es einen weiteren, potenziellen Grund für die Verschiebung.

Die COVID-19 Pandemie hat allgemein zur Verschiebung vieler Spiele-Projekte geführt.

Die Struktur der Projekt-Gruppen wird durch Social Distancing und Home Office herausgefordert. Während es möglich ist weiter zu arbeiten, haben die geänderten Bedingungen, der neue Arbeitsplatz, Ablenkungen, Meetings, Material zur Hand und Abstimmungen eine verlangsamende Wirkung auf den Schaffensprozess.
Projekte brauchen länger.

Dies betrifft nicht nur Bloodlines 2, sondern auch andere prominente Beispiele wie Cyberpunk 2077, Halo Infinite die alles gegen Ende des Jahres erscheinen.

Damit werden es sehr bald, sehr viele Computerspiele erscheinen, und man mag wohl vermeiden das Bloodlines 2 das gleiche Schicksal widerfährt wie dem originalen Bloodlines, welches versuchte sich gegen Halo 2 zu behaupten.

Halo Infinite soll aktuell im Dezember 2020 erscheinen, mit der aktuellen Verschiebung, geht man Halo weiträumig aus dem Weg.
Das finde ich als Fan, die wirklich so gar kein Interesse an Halo hat nicht gut, allerdings habe ich lieber ein Spiel das gefeiert wird, als eins das untergeht. Ich würde auch akzeptieren, wenn man mein heißtersehntes Release von „Wonder Woman 1984“ weiter verschiebt.

Die Sache mit der Vorbestellungen,…
Ich habe das Spiel in der Nacht in der es vorgestellt wurde für 89,99€ in der „inklusive alles Edition“ auf Steam vorbestellt. Ich habe das Spiel, am Tag der Veröffentlichung der Collectors Edition, für 169,99€ vorbestellt.

Das Geld, die rund 260€ sind natürlich weg. Allerdings ist es nicht so, dass ich das Geld ohne die Veröffentlichungen angelegt hätte. Selbst wenn ich es angelegt hätte, für 5%, wären das 13€, in einem Jahr. Nüchtern gesehen, habe ich jedoch kein so gutes Anlage Konzept und ehrlich gesagt wäre es in dem Jahr wahlweise für Lieferando oder V:TES Karten draufgegangen.

Insofern habe ich dem Geld erstmal einen Abschiedskuss gegeben, und hoffe das es etwas dafür gibt. Idealerweise bevor ich an irgendwas umkomme, was aber eher unwahrscheinlich ist.
Vielleicht haben mir weit über 400 unterstütze Crowdfunding Projekte jegliche Illusionen bezüglich Lieferdaten geraubt.

Gerade wenn Vergleichsprodukte, wie Cyberpunk 2077 ~ welches ich im Bloodlines 2 Hype mit vorbestellte ~ auch noch auf sich warten lassen. Obwohl CD Projekt Red ein größeres Studio ist, und eine Drecksack-Crunch-Mentalität gegenüber Mitarbeitern zu haben scheint.

Was bedeuten die organisatorischen Veränderungen?
Keine Ahnung, die Monate werden es zeigen.

Daneben hat sich auch Jersh, von Strange Adventures, der Neuigkeit angenommen:

Strange Adventures: Bloodlines 2 Delayed Again

Einblick in Heart of the Forest – Ein Werwolf Videospiel (Demo-Review)

Mir wurde von dem Entwickler Different Tales, respektive dem Publisher des Walkabout Games, eine Demo-Version des Spiels Werewolf The Apocalypse: Heart of the Forest zur Verfügung gestellt. In diesem Artikel möchte ich meine Eindrücke des Spiels mit euch teilen.

Das Genre des Spiel wird mit „Visual Novel“ respektive „Adventure“ angegeben, womit es sich bei dem Spiel im Kern um eine interaktive Geschichte handelt.
Vom Konzept her angelehnt an klassische Spielbücher, bietet es ein, meiner persönlichen Meinung nach, atmossphärisches Spielererlebnis.

Werewolve: The Apocalypse - Heart of the Forest- Screenshot Tutorial 1
Werewolve: The Apocalypse – Heart of the Forest
Screenshot des Tutorials

In dem Spiel wird auf der linken Seite jeweils beschrieben was gerade geschieht und was der Charakter erlebt. Wobei man regelmäßig die Möglichkeit erhält, mittels der Auswahl verschiedener Optionen Entscheidungen zu treffen. Auf der rechten Seite finden sich Illustrationen, die passend zu dem geschehen eingeblendet werden.

Über die obere Leiste erhält man grundlegende Informationen zu der Wut (Rage), Willenskraft (Willpower) sowie Gesundheit seines Charakters. Wobei ein Klick auf das Icon oben rechts ein übersichtliches Charakter Sheet enthüllt.

Werewolve: The Apocalypse - Heart of the Forest- Screenshot Character Sheet
Screenshot des Character Sheets

Man kann zu jedem Zeitpunkt das eigene Charakter Blatt betrachten.

Neben den offensichtlichen Infos, finden sich dort 5 Werte auf einer Skala von 0 bis 10, die Gesundheit des Charakters sowie der Status der Beziehungen.

Der Charakterbogen ist recht offensichtlich keine Vorausschau auf die 5. Werwolf Edition von Hunters Entertainment, bietet jedoch weitaus mehr Einblicke in die eigene Figur, und ihre Entwicklung, als ich es von anderen Interactive Novels gewohnt bin.

Die persönlichen Eigenschaften beeinflußen welches Vorzeichen (Auspice) man erhält. Daneben sorgen sie dafür, dass man mitunter unterschiedliche Beschreibungen und Optionen erhält.

In Bezug auf „Mind & Body“, also „Geist & Körper“, hat man einen Überblick über seine Gesundheit, die Willenskraft, sowie das persönliche Ziel, über das man Willenskraft zurückerhalten kann. Hierbei gefiel mir besonders, dass man den Charakter unterschiedliche Ziele geben kann. Man kann sich selbst entscheiden, ob sich Maria für ihre Zukunft, den Wald oder ihre Familiengeschichte interessiert.

Über Beziehungen wird festgehalten wie der Charakter zu den verschiedenen NSC steht, respektive diese zu dem Charakter, hierbei ist es faszinierend, das der Puszcza, der Wald, als Charakter zählt.

Werewolve: The Apocalypse - Heart of the Forest- Screenshot The Dead Hills

Das Spiel selbst überzeugte mich durch die Präsentation der Geschichte, bei der ich im positiven Sinn das Gefühl hatte ein Buch zu lesen. Man erhält Einblendungen zu seinen Entscheidungen, bei den Auswahloptionen sind die Konsequenzen oder Umstände angegeben, und es entsteht damit der Eindruck die Geschichte selbst gestalten zu können.

Auch wenn das erste Kapitel in der Struktur gleich bleibt, haben Entscheidungen Auswirkungen.

Ich konnte durch meine Handlungen beeinflussen ob Maria einen bestimmten NSC trifft oder nicht, ebenso ob sie allein in den Wald geht oder mit bis zu zwei weiteren Personen.
Der Wald kann freundlich sein, und einen den Weg freimachen, oder wenig gastfreundlich einen sogar verletzen.
Man kann die Geschichte maximal wütend, voller Rage, durchspielen oder gar ganz ohne Wut, ebenso wie man den Mittelweg hat. Basierend darauf hat man mitunter andere Auswahl Optionen.
Man kann jede der 5 Persönlichkeitsmerkmale ausbauen respektive betonen, und erhält dementsprechend eine von 5 Archetypische Mondphasen:

Ragabash (Gewitzte Schelme), Theurge (Shamanen), Philodox (Führer und Vermittler), Galliard (Geschichten Erzähler), Ahroun (Krieger)

Aufgrund der großen Variation, habe ich das Spiel ganze 6 mal durchgespielt. Einmal für jeden Auspice und ein letztes mal in einem Run in dem Maia ein fieser Mops zu absolut jedem war.

Werewolve: The Apocalypse - Heart of the Forest- Auswahl im Bialowieza Wald
Heart of the Forest Ortsauswahl im Białowieża Wald

Während das Spiel in der Struktur Erinnerungen an Coteries of New York weckt, bietet es einen eigenen Charakter und interessante Mechaniken.

Białowieża und der Puszcza waren bzw. sind interessante Orte, die von dem polnischen Team mit erkennbar viel Liebe und Hintergrund umgesetzt worden sind.

Das Universum von Werwolf: Die Apokalypse wurde mir sehr zugänglich präsentiert. Wobei es kleine Details gibt, wie die Unterschiede der Leiste wenn man ein Mensch ist, und wenn man in einem Traum offenbar die Rolle eines „Crinos“ einnimmt. (Was ein Werwolf ist, wenn er in die Kampfform geht).

Werewolve: The Apocalypse - Heart of the Forest- Chrinos versus Homid
Heart of the Forest- Chrinos versus Homid

Das Spiel bietet eine dezente, klangliche Untermalung der Geschichte, welche die Vorgänge nicht überlagert und ohne „Schockmomente“ auskommt. Die Ambiente Geräusche in der Stadt sowie dem Wald sind durchaus angenehm, und man könnte es im Hintergrund laufen lassen.

Technisch betrachtet verlangte die Visual Novel meinem Desktop PC nichts ab und spielte sich sehr flüssig. Wobei bereits die Demo verschiedene Optionen bot um die Text-Geschwindigkeit, Aufbau und dergleichen anzupassen.

Das Spiel bietet aktuell noch keine Speicherstände und speichert automatisch. Wobei es mich angesichts der Kurzweiligkeit und Variation des ersten Kapitel nicht störte.

Hinsichtlich der Spielzeit, dauerte es etwa 30 Minuten beim ersten durchlauf, den sechsten Durchlauf ~ bei dem ich schon sehr viele Elemente kannte und hauptsächlich auf den Charakterbogen schaute ~ schaffte ich in unter 10 Minuten.

Werewolve: The Apocalypse - Heart of the Forest- Screenshot

Ich bin wirklich sehr von der Demo von Heart of the Forest angetan und wurde begeistert. Weshalb ich mich sehr auf das volle Spiel freue und es empfehle.

Die Demo soll in den nächsten Wochen für die Allgemeinheit veröffentlicht werden, und das Spiel kann man bereits bei Steam auf die Wishlist nehme. Es erscheint für PC, Linux und Mac. Konsolen Versionen sind aktuell noch nicht angekündigt, aber es kann noch werden.

Verschiedene Aspekte, wie eine Schriftart die auch für Personen zugänglich ist, denen die aktuelle nicht liegt, sind noch in Entwicklung.

Wenn man sich mit den Entwicklern sowie Fans austauchen mag, kann man dies auf dem offiziellen Discord tun: https://discord.com/invite/W2edCnU
Der Entwickler, welcher auch in den offiziellen World of Darkness News interviewed wurde, ist dort als „Toread“ unterwegs.