Videospiel: Wraith The Oblivion – Afterlife

Fast Travel Games haben a 09. Juli angekündigt das sie planen das Virtual Reality Videospiel Wraith: The Oblivion zu veröffentlichen.
Zunächst hat man Interessierten einen Ankündigungs Trailer geboten:

Wraith: The Oblivion – Afterlife | Announcement Trailer

Man erfährt hierbei, dass man als kürzlich verstorbene Person das Barkley Mansion erkundet.

Im August wurde den geneigten Fans ein erster Gameplay Trailer, im Widescreen-Format, präsentiert:

Wraith: The Oblivion – Afterlife | Gameplay Trailer (Oculus Quest & Rift/HTC Vive/Valve Index/PSVR)

Der Trailer gibt dem geneigten Zuschauer mit „Früh in 2021“ einen ersten Veröffentlichungstermin und man erhät einen Eindruck davon, wie es sich spielt. Wie man als männlicher Geist und Ex-Reporter durch das Barkley Haus geistert, wie man seine übernatürlichen Fertigkeiten einsetzen kann und einen Blick auf eine Angst erregende Kreatur (der eigene Schatten).

Neben diesen beiden Videos, bietet das EGX Panel, bei dem sich drei Entwickler von World of Darkness Indie Videospielen unterhalten, weitere Informationen zum Spiel:

Vampires, Wraith, and Werewolves – the next generation of indie World of Darkness games

Das Spiel wird als VR-Spiel ein entsprechendes Headset vorraussetzen, wobei an und für sich jedes Headset geeignet ist. Die einzige Ausnahme sind Pappkartons in die man das eigene Smartphone einhängt.

Man kann das Spiel sowohl auf Steam als auch im Oculus Shop auf die Wunschliste packen. Wobei die Steamseite nochmals die Kompatibilität zu HTC Vive, Oculus Quest & Rift sowie Valve Index hervorhebt. Laut dem Trailer kann es auch Playstation VR, und wird auch für die Konsole erscheinen.

Wraith: The Oblivion - Afterlife - Cover MockUp

Fast Travel Game plant das Spiel so zu gestalten, dass es trotz der Nutzung von VR verträglich ist. Das heißt, dass Bewegungen durch das Haus als Geist keine Übelkeit beim spielen erzeugen.
Auch plant man den Horror so umzusetzen, dass sich dieser sich nicht einfach auf Jumpscares bzw. Schreckmomente zurückzieht. Ein, wie ich finde, vielversprechender Ansatz, da ich nicht gerne super erschreckt werde, und die Idee super erschreckt zu werden während ich ein Headset aufhabe, noch weniger attraktiv ist.

Weitere Informationen welche sich eher auf breiter, allgemeiner Ebene mit dem Thema „VR“, „Marketing“ und der Umsetzung des Spiel befassen, findet ihr in diesem Video. Wobei ein Interesse an eher nüchtern präsentierten Marketing Aspekten hilfreich ist:

‚The VR Landscape & UA of VR Games‘ – Guest Lecture by CMO Andreas Juliusson

Allgemein wird es auch das erste Videospiel, dass sich der Wraith: The Oblivion Spielreihe annimmt. Was zumindest bei mir die Hoffnung schürt, dass es neben diesem Spiel vielleicht auch ein Editionsupdate gibt.

Ich bin sehr interessiert am Spiel, habe es auf meiner Steam-Wunschliste und werde mir wohl zum erscheinen ein Headset zu legen. Schaut es euch an.

Weitere Informationen könnt ihr auf der Webseite des Spiels finden, auf Twitter, Instagram oder Facebook.

Bloodlines 2: Erneute Organisatorische Bewegung

Nach der Neuigkeit Mitte August, dass Hardsuit Labs sowie Paradox Interactive sich von Brian Mitsoda sowie Ka’ai Cluney trennten, berichtete am 19.10.2020 das Online Magazin PC Gamer das Cara Ellison Hardsuit Labs verlassen hat:

Während ich normalerweise ein Blog-Artikel von Paradox Interactive selbst verlinkt hätte, gibt es seitens der Spieleschmiede noch keine Ankündigung zu der Trennung.

Gegenüber PC Gamer äußerte allerdings ein Sprecher von Paradox:

„We can confirm that Cara Ellison has decided to leave Hardsuit Labs and is no longer working on Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2. Cara brought fresh ideas to the project and many of her contributions will be present in the game launching next year. We thank her for her work on Bloodlines 2 and wish her the best in all of her future endeavors.“

Übersetzung:
Wir können bestätigen, dass sich Cara Ellison entschied Hardsuit Labs zu verlassen und nicht mehr länger an „Vampire: Die Maskerade Bloodlines 2“ arbeitet.
Cara hat frische Ideen in das Projekt eingebracht, und viel ihrer Arbeit wird sich in dem Spiel wiederfinden, wenn es nächstes Jahr erscheint. Wir danken ihr für ihre Arbeit an Bloodlines 2 und wünschen ihr alles Gute für ihre zukünftigen Unterfangen.

Wie PC Gamer schreibt, kann es eine normale Folge des Entwicklungsstands von Bloodlines 2 sein. Das es bedeutet, dass die erzählerische Gestaltung des Spiels abgeschlossen ist, und ihr Werk getan.

Eine Herausforderung stellt jedoch dar, dass es seit der Ankündigung der Verschiebung auf 2021 sowie der Trennung von den beiden kreativen Köpfen Brian sowie Ka’ai es keine weiteren Neuigkeiten gibt.
Keine Entwicklungstagebücher, Screenshots, Musikausschnitte, nichts.

Auch die Formulierung das sich „viel ihrer Arbeit im Spiel wiederfindet“ die Frage aufwirft weshalb man nur davon spricht das es ‚viel‘ ist. Anstelle des Großteils oder alles der nun mehr ehmaligen führenden Entwicklerin der Erzählung (senior narrative designer).

Meine persönliche Sichtweise

Ich wurde von der Meldung erschreckt und bin von Paradox Interactive hinsichtlich der nicht vorhandenen Informationspolitik ehrlich gesagt durchaus frustriert.

Seit der Trennung von Mitsoda herrscht absolute Stille.
Ich kann verstehen, dass man die Marketing Machine für ein Spiel das erst nächstes Jahr erscheint nicht auf hochtouren laufen läßt, es rechtfertigt jedoch nicht das Schweigen.
Gerade wenn ich vergleiche, dass Fans von Cyberpunk 2077 seit Anfang des Jahres jeden Monat, seit etwa einem halben Jahr 2 bis 5 mal im Monat, Infos und Teaser erhalten.
Wobei CD Project Red mit einem Nettwert von ~8,8 Milliarden (2020) etwas größer ist als Paradox Interactive mit einem Nettwert von ~3,1 Milliarden (2018). Die Zahlen stammen von einer Google-Abfragen („<Firmen Name> net worth“) und ich berücksichtige hierbei das Paradox Interactive mindestens 33% von Hardsuit Labs gehören sowie den Umstand das man sich die Arbeit teilte.
Selbst die berufliche Entscheidung seitens Cara Ellison wurde erst dadurch bekannt, dass Fans die Anpassung ihres Twitter-Account bemerkten.

Ich glaube durchaus daran, dass das Spiel erscheinen wird und das ich damit Spaß haben werde.
Allerdings hatte ich, bis vor kurzem, zwei Vorbestellungen. Einerseits die „Blood Moon Edition“ über Steam, die ich in der Nacht der Ankündigung vorbestellte. Andererseits die „Collector’s Edition mit Blood Moon“ Ausgabe.
Nach der aktuellen Neuigkeit, habe ich meinen Steam Einkauf storniert, und kurze Zeit später das Guthaben angerechnet bekommen.

Bloodlines 2: Organisatorische Umgestaltung

Nach der Ankündigung, dass sich der Veröffentlichungstermin von Bloodlines 2 nach 2021 verschiebt, hat Paradox Interactive in Kooperation mit Hardsuit Labs verkündigt wie die organisatorischen Änderungen aussehen:

Wenn Ihr eine deutschsprachige Übersetzung lesen mögt, der Artikel sagt das folgende aus:

Hallo zusammen,

Paradox Interactive und Hardsuit Labs müßen Heute einige wichtigen Neuigkeiten verkündigen. Wir haben vorkurzem davon gesprochen, dass wir einige organisatorische Änderungen in Bezug auf das Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 Team vornehmen werden. Wie versprochen, werden wir Euch hiermit erklären was dies bedeutet.

Lead Narrative Designer Brian Mitsoda und Creative Director Ka’ai Cluney sind nicht länger Teil des Teams von Hardsuit Labs. Dies war eine gemeinschaftliche Entscheidung der Führungsriege von Hardsuit Labs und Paradox Interactive.

Wir schätzen, und ehren, die Beiträge von Brian und Ka’ai, welche entscheiden für die Gestaltung des Handlungsbogen sowie des düsteren Ton des Spiels war, und sicher stellen das wir einen wahren Nachfolger für das ikonische Spiel Bloodlines schaffen. Wir wünschen beiden alles Gute für ihre zukünftigen Vorhaben.

Nachdem dies gesagt sind, freuen wir uns ankündigen zu können das Alexandre Mandryka dem Bloodlines 2 Team als Creative Consultant beitritt. In dem er die Rolle des Creative Director role für Bloodlines 2 übernimmt, wird er und in den letzten Schritten der Entwicklung helfen. Alexandre fühlt sich verpflichtet der bestehenden Vision zu folgen, und den Fans erfolgreich Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 zu bringen.

Alexandre arbeitet seit mehr als 20 Jahren in der Industrie und hat an solch ikonischen Spiele-Franchises wie Assassin’s Creed, Warhammer 40,000, Far Cry, und weiteren mitgearbeitet. Mit langjähriger Erfahrung darin exzellente Franchises lieferfertig zu bekommen, freuen wir uns auf das was Alexandre zu dem Spiel und damit zu der World of Darkness beitragen wird.

Die Änderungen des Teams haben einen Fokus: Euch das best-mögliche Vampire: The Masquerade Spiel zu bringen. Wir werden weitere Neuigkeiten teilen, wie sie kommen.

Wir bedanken Euch, für Euer Verständnis.

Zu dieser Mitteilung von Paradox Interactive respektive Hardsuit Labs, fügt sich Brian Mitsoda, der in einem Interview mit Rock Paper Shotgun seine Sicht der Situation schildert:

Brian Mitsoda has been fired as narrative lead on Bloodlines 2

Erneut mag ich hierbei eine Übersetzung bieten, diesmal von Brians Statement:

Bis vor kurzem war ich der Narrative Lead eines Videospiel namens Vampire the Masquerade: Bloodlines 2 von Hardsuit Labs, Inc, welches von Paradox Interactive (die 30% von Hardsuit Labs besitzen) veröffentlicht wird. Nach fast fünf Jahren der zusammenarbeit mit dem Studio, wurde ich plötzlich am 16.07.2020 entlassen.

Zu sagen es hat mich schockiert, ist eine Untertreibung. Ich habe fast fünf Jahre lang an Bloodlines 2 gearbeitet. Die Geschichte und Hauptfiguren wurden in meinen Wohnzimmer geboren.. Ich habe dabei geholfen den Pitch für Hardsuit Labs zu entwickeln und half dabei das Projekt Paradox in Las Vegas zu pitchen. Ich war von Anfang an für die Entwicklung der Geschichte verantwortlich, ich habe lange Arbeitstage und manchmal Wochenenden damit verbracht einen Nachfolger für Vampire the Masquerade: Bloodlines zu entwickeln, und man hat mir zu keinem Zeitdruck Anlaß gegeben zu glauben ich hätte dies nicht erfolgreich gemacht. Ganz offensichtlich war ich auch in Aspekte des PR sowie Marketing eingebunden, obwohl dies für mich der schwierigste Aspekt war. Ich bin eine recht private Person – Presse und Menschen-Massen haben eine hohe Wahrscheinlichkeit meine soziale Phobie zu aktivieren. (In dem Rahmen, wenn du dich jemals gefragt hast weshalb ich Handschuhe trage, sie sind meine „Rüstung“ und helfen mir dabei mich, in Situationen die potentiell meine Phobie aktivieren, weniger entblösst zu fühlen).

Bloodlines und das Fandom bedeuten mir alles. Deshalb habe ich meine Vergangenheit mit dem Franchise, meinen Namen, und meine Teilnahme für das Marketing des Spiels zur Verfügung gestellt, auch wenn dies sehr, sehr schwierig war und einen geistigen wie körplerlichen Tribut forderte. Dies tat ich alles, weil ich mein bestes für das Spiel und das Team geben wollte.

Der stolz auf die Arbeit, die Erwartungen der Fans, und die Unterstützung von Mitarbeitern welche als Fans anfingen, haben mich über die fünf Jahre gebrachte. Und ich bin unglaublich enttäuscht und frustriert, dass ich sagen muss das das Projekt für mich nun beendet wurde.

Ich war nicht Teil der Gespräche welche zu der Verzögerungen der Produktion führte, und meines Wissens nach, wurden die Verzögerungen nicht von dem narrative Development von Bloodlines 2 verursacht. Ich habe vertrauen und bin stolz auf die Arbeit die ich und mein Team geleistet haben. Wann diese Arbeit das Licht der Welt erblickt, und in welcher Form, ist mir unbekannt.

Es war eine Freude an diesem Spiel und mit vielen Personen bei Hardsuit Labs und Paradox zusammenzuarbeiten, und es tut mir leid das ich nicht bis zum Ende dabei sein kann. Ich habe Jahre an einigen der besten Charaktere und Dialoge verbracht, die ich jemals schrieb. Es hat mir viel bedeutet von der Bloodlines Community zu hören, und ich hoffe das was letztlich geliefert werden wird ist so zufriedenstellen wie ich es beabsichtigte. Ich Danke an alle, welche mich während dieses Projekts unterstützt haben

Meine persönliche Meinung

Ich persönlich bin von der Neuigkeit nicht begeistert.
Brian Mitsoda hat, soweit ich meine zu wissen, zusammen mit Kai’ai Cluney bereits am ersten Bloodlines mitgearbeitet. Seinen öffentlichen Auftritten nach, hat er Vertrauen geschaffen. Mir sind keinerlei Fehltrite bekannt.

Das man eine Person, die zudem noch als Gesicht der Werbekampagne genutzt wurde, derart abserviert ist, meiner persönlichen Meinung nach, ziemlich dreckig.

Es hilft mir persönlich nicht, dass ich keine Vorstellung davon habe, was Alexandre Mandryka in dem Projekt machen wird, außer das er halb Kai’ai ehmalige Aufgaben übernimmt.
Das Resumee welches bei Moby Games einsehbar ist, überzeugt mich persönlich nicht. Es enthält lediglich den Consolen Port für Far Cry, Assassines Creed (nur den ersten Teil) und einige mehr oder weniger erfolgreiche Spiele, darunter zuletzt ein mobile Game.

Werde ich wegen der organisatorischen Änderungen meine Vorbestellungen zurück ziehen?

Nein, ich habe weder meine Blood Moon Edition, noch meine Collector’s Edition mit Spiel, storniert.

Ich glaube sehr fest daran, dass das Spiel gut wird.
Desweiteren habe ich vor kurzem Vampire: Die Maskerade Badebomben bestellt, es gibt kein Szenario in dem ich ein Vampire Spiel nicht so schnell wie möglich haben will.

Zu der wilden Gerüchte Küche

Es wurden weder seitens Paradox Interactive noch seitens Hardsuit Labs die Gründe für die Entscheidung die Personen zu entlassen genannt. Das heißt, kurz gesagt:

Man weiß nicht weshalb sie entlassen wurden!

Das hält jedoch Menschen nicht davon ab zu spekulieren, und ihre Spekulationen mehr oder weniger faktisch zu verkaufen. Teilweise durchaus mit dem Hintergrund, dass die Entlassungen als Affront verstanden werden.
Weshalb ich wiedergeben mag, was man zu einigen Thesen weiss:

„Bloodlines 2: Organisatorische Umgestaltung“ weiterlesen

Terminverschiebung: Bloodlines 2 Veröffentlichung 2021

Hardsuit Labs und Paradox Interactive haben am 11.08.2020 angekündigt, dass sich die Veröffentlichung des Spiels Bloolines 2 ins Jahr 2021 verschiebt. Es gibt keine weiteren, nähere Festlegung in welchem Quartal oder in welcher Jahreshälfte das Spiel erscheint.

Sie haben hierzu das folgende Statement von Andy Kipling (Hardsuit Labs) und Jakob Munthe (Paradox Interactive) veröffentlicht:

Wir verschieben die Veröffentlichung von Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 in das Jahr 2021.

Unser Ziel war es immer das bestmögliche Spiel zu veröffentlichen, dich in ein Seattle abtauchen zu lassen, dass unter der Linse der Welt der Dunkelheit neu geformt wurde, und einen würdigen Nachfolger zu dem original Bloodlines Spiel zu schaffen. Aufgrund der Qualitätsanforderungen und Ansprüche die wir an uns selbst stellten, sind wir zu der schwierigen Entscheidung gelangt, dass wir mehr Zeit benötigt. Dies bedeutet unser ursprüngliches Ziel einer Veröffentlichung in 2020 ist nicht länger haltbar. Die Verschiebung der Veröffentlichung ist eine der Änderungen die wir vornehmen, damit wir sicher stellen können das beste Spielerlebnis zu bieten.

Wir haben die Entscheidung nicht leichtfertig getroffen, und es war nicht die erste oder einzige Handlungsweise die wir in betracht gezogen haben. Wir werden in den kommenden Monaten mehr Informationen bezüglich des Datums der Veröffentlichung teilen und weitere organisatorische Änderungen verkünden die uns helfen werden, dass Ziel zu erreichen.

Wir verstehen, dass dies viele von Euch enttäuschen wird, aber wir wir sind dankbar wie unsere Ambitionen in vielen Teilen der Community aufgenommen wurden. Wir hoffen das Du verstehst, dass die schwierige Entscheidung der richtige Weg ist.

Wir bedanken uns bei Euch allen für Eure Geduld, während wir weiter an Bloodlines 2 arbeiten.

Die original Ankündigung auf Englisch als Graphik:

Vampire The Masquerade - Bloodlines 2 - Ankündigung der Verschiebung ins Jahr 2021

Que Sera, Sera – Was geschieht, geschieht

Ich persönlich nehme die Ankündigung sehr gelassen entgegen.

Ein Entwicklungsstudio sollte sich, nach meinem dafürhalten, eher darum bemühen ein gutes Produkt zu bieten, dass mir Spaß bereitet, als einer etwaigen Ungeduld entgegen kommen.
Wenn es in keinem Status ist, den die beiden Entwicklungsstudios veröffentlichen wollen, nehme ich das hin. Ich glaube nicht, dass die Beteiligten irgendwelche Genugtuung draus ziehen, ein fertiges Produkt später zu veröffentlichen.
Es ergibt, nach meinen Erfahrungen in der IT-Branche, begrenzt viel Sinn.

Es gibt hierbei durchaus Anmerkungen und Kritikpunkte die aufgekommen sind, welche angedeutet haben, dass das Spiel noch Arbeit benötigt:

  • Outstar, Martyna Zych, hat eine Alpha-Version gespielt
    Nach ihrem enthusiastischen Bericht, glaubten einige sie haben eine fast fertige Variante des Spiels gespielt. Allerdings stellte sie später deutlich heraus, dass dies nicht der Fall war. Teile des Spiels die sie „bespielte“ waren deutlichst noch nicht fertig. Daneben habe ich es bewusst in Anführungszeichen gesetzt, weil sie nach meinem Verständnis mit einer Konsole durch ist.
    Das kann durchaus Spaß machen, ist jedoch nichts was man als Spiel über die Theke gehen lassen kann.
    .
  • Es gibt eine grundlegende Überarbeitung der Start-Disziplinen
    Mit dem „Come Dance'“-Trailer, wurde verkündet das man alle drei Start-Disziplinen in Bezug auf Bewegung freigeben wird, und man dazu eine der drei als Kampf-Disziplin auswählen kann.
    .
  • Der Kampf in der Pre-Alpha wurde kritisiert
    Die Kampfszenen wirkten schon nicht wirklich flüssig, verschiedene Reporter zeigten sich unbeeindruckt, und man kündigte eine Überarbeitung an.
    .
  • Die Optik wurde kritisiert
    Es gibt Personen, welche die cinematischen und die gameplay Graphiken im „Come Dance'“-Trailer und im „Damsel“ Teaser-Trailer echt hässlich finden. Es kann also sein, dass man hier nacharbeitet.
    .
    Wobei ich persönlich, die Kritik nicht nachvollziehen kann. Es sieht deutlich cooler aus als The Outer Worlds, welches ich vor kurzem durchspielte und macht auch allgemein etwas her. Eventuell versucht man es auch besser auf die neue Konsolen-Generation anzupassen?
    .
  • Modding Fähigkeit?
    Das Spiel soll mit vollem Benutzer-Mod-Support veröffentlicht werden.
    Was durchaus eine Herausforderung sein kann.

Unter dem Strich, wird es durch die Verzögerung nicht „weniger Spiel“ geben, sondern eher mehr, und eher besseres Spiel.

Paradox Interactive sowie Hardsuit Labs haben sich zudem auf der PDXcon 2019 gegen „Crunch“ ausgesprochen, und die Weigerung „Crunch“ einzuführen, als Grund für die vorherigen Verschiebungen angegeben.

Bei „Crunch“ handelt es sich um eine Unsitte gerade in der PC-Spiele Industrie, die Arbeit der Entwickler, Designer und anderer Beteiligten so auszubeuten, dass diese keine Freizeit mehr haben, unmögliche Stunden arbeiten müssen und schließlich körperlich wie emotional ausbrennen.
Ich persönlich mag Bloodlines 2 haben, gerne auch schneller als später, aber nicht auf die Kosten von Menschen oder nicht unter der Billigung von Ausbeutung.
Wobei ich sowohl Hardsuit Labs als auch Paradox Interactive eher glaube das sie ihre Leute nicht kaputt schuften, als CD Projekt Red, die dahingehend Skandale hatten.

Mit CD Projekt Red und damit Cyberpunk 2077 gibt es einen weiteren, potenziellen Grund für die Verschiebung.

Die COVID-19 Pandemie hat allgemein zur Verschiebung vieler Spiele-Projekte geführt.

Die Struktur der Projekt-Gruppen wird durch Social Distancing und Home Office herausgefordert. Während es möglich ist weiter zu arbeiten, haben die geänderten Bedingungen, der neue Arbeitsplatz, Ablenkungen, Meetings, Material zur Hand und Abstimmungen eine verlangsamende Wirkung auf den Schaffensprozess.
Projekte brauchen länger.

Dies betrifft nicht nur Bloodlines 2, sondern auch andere prominente Beispiele wie Cyberpunk 2077, Halo Infinite die alles gegen Ende des Jahres erscheinen.

Damit werden es sehr bald, sehr viele Computerspiele erscheinen, und man mag wohl vermeiden das Bloodlines 2 das gleiche Schicksal widerfährt wie dem originalen Bloodlines, welches versuchte sich gegen Halo 2 zu behaupten.

Halo Infinite soll aktuell im Dezember 2020 erscheinen, mit der aktuellen Verschiebung, geht man Halo weiträumig aus dem Weg.
Das finde ich als Fan, die wirklich so gar kein Interesse an Halo hat nicht gut, allerdings habe ich lieber ein Spiel das gefeiert wird, als eins das untergeht. Ich würde auch akzeptieren, wenn man mein heißtersehntes Release von „Wonder Woman 1984“ weiter verschiebt.

Die Sache mit der Vorbestellungen,…
Ich habe das Spiel in der Nacht in der es vorgestellt wurde für 89,99€ in der „inklusive alles Edition“ auf Steam vorbestellt. Ich habe das Spiel, am Tag der Veröffentlichung der Collectors Edition, für 169,99€ vorbestellt.

Das Geld, die rund 260€ sind natürlich weg. Allerdings ist es nicht so, dass ich das Geld ohne die Veröffentlichungen angelegt hätte. Selbst wenn ich es angelegt hätte, für 5%, wären das 13€, in einem Jahr. Nüchtern gesehen, habe ich jedoch kein so gutes Anlage Konzept und ehrlich gesagt wäre es in dem Jahr wahlweise für Lieferando oder V:TES Karten draufgegangen.

Insofern habe ich dem Geld erstmal einen Abschiedskuss gegeben, und hoffe das es etwas dafür gibt. Idealerweise bevor ich an irgendwas umkomme, was aber eher unwahrscheinlich ist.
Vielleicht haben mir weit über 400 unterstütze Crowdfunding Projekte jegliche Illusionen bezüglich Lieferdaten geraubt.

Gerade wenn Vergleichsprodukte, wie Cyberpunk 2077 ~ welches ich im Bloodlines 2 Hype mit vorbestellte ~ auch noch auf sich warten lassen. Obwohl CD Projekt Red ein größeres Studio ist, und eine Drecksack-Crunch-Mentalität gegenüber Mitarbeitern zu haben scheint.

Was bedeuten die organisatorischen Veränderungen?
Keine Ahnung, die Monate werden es zeigen.

Daneben hat sich auch Jersh, von Strange Adventures, der Neuigkeit angenommen:

Strange Adventures: Bloodlines 2 Delayed Again

Einblick in Heart of the Forest – Ein Werwolf Videospiel (Demo-Review)

Mir wurde von dem Entwickler Different Tales, respektive dem Publisher des Walkabout Games, eine Demo-Version des Spiels Werewolf The Apocalypse: Heart of the Forest zur Verfügung gestellt. In diesem Artikel möchte ich meine Eindrücke des Spiels mit euch teilen.

Das Genre des Spiel wird mit „Visual Novel“ respektive „Adventure“ angegeben, womit es sich bei dem Spiel im Kern um eine interaktive Geschichte handelt.
Vom Konzept her angelehnt an klassische Spielbücher, bietet es ein, meiner persönlichen Meinung nach, atmossphärisches Spielererlebnis.

Werewolve: The Apocalypse - Heart of the Forest- Screenshot Tutorial 1
Werewolve: The Apocalypse – Heart of the Forest
Screenshot des Tutorials

In dem Spiel wird auf der linken Seite jeweils beschrieben was gerade geschieht und was der Charakter erlebt. Wobei man regelmäßig die Möglichkeit erhält, mittels der Auswahl verschiedener Optionen Entscheidungen zu treffen. Auf der rechten Seite finden sich Illustrationen, die passend zu dem geschehen eingeblendet werden.

Über die obere Leiste erhält man grundlegende Informationen zu der Wut (Rage), Willenskraft (Willpower) sowie Gesundheit seines Charakters. Wobei ein Klick auf das Icon oben rechts ein übersichtliches Charakter Sheet enthüllt.

Werewolve: The Apocalypse - Heart of the Forest- Screenshot Character Sheet
Screenshot des Character Sheets

Man kann zu jedem Zeitpunkt das eigene Charakter Blatt betrachten.

Neben den offensichtlichen Infos, finden sich dort 5 Werte auf einer Skala von 0 bis 10, die Gesundheit des Charakters sowie der Status der Beziehungen.

Der Charakterbogen ist recht offensichtlich keine Vorausschau auf die 5. Werwolf Edition von Hunters Entertainment, bietet jedoch weitaus mehr Einblicke in die eigene Figur, und ihre Entwicklung, als ich es von anderen Interactive Novels gewohnt bin.

Die persönlichen Eigenschaften beeinflußen welches Vorzeichen (Auspice) man erhält. Daneben sorgen sie dafür, dass man mitunter unterschiedliche Beschreibungen und Optionen erhält.

In Bezug auf „Mind & Body“, also „Geist & Körper“, hat man einen Überblick über seine Gesundheit, die Willenskraft, sowie das persönliche Ziel, über das man Willenskraft zurückerhalten kann. Hierbei gefiel mir besonders, dass man den Charakter unterschiedliche Ziele geben kann. Man kann sich selbst entscheiden, ob sich Maria für ihre Zukunft, den Wald oder ihre Familiengeschichte interessiert.

Über Beziehungen wird festgehalten wie der Charakter zu den verschiedenen NSC steht, respektive diese zu dem Charakter, hierbei ist es faszinierend, das der Puszcza, der Wald, als Charakter zählt.

Werewolve: The Apocalypse - Heart of the Forest- Screenshot The Dead Hills

Das Spiel selbst überzeugte mich durch die Präsentation der Geschichte, bei der ich im positiven Sinn das Gefühl hatte ein Buch zu lesen. Man erhält Einblendungen zu seinen Entscheidungen, bei den Auswahloptionen sind die Konsequenzen oder Umstände angegeben, und es entsteht damit der Eindruck die Geschichte selbst gestalten zu können.

Auch wenn das erste Kapitel in der Struktur gleich bleibt, haben Entscheidungen Auswirkungen.

Ich konnte durch meine Handlungen beeinflussen ob Maria einen bestimmten NSC trifft oder nicht, ebenso ob sie allein in den Wald geht oder mit bis zu zwei weiteren Personen.
Der Wald kann freundlich sein, und einen den Weg freimachen, oder wenig gastfreundlich einen sogar verletzen.
Man kann die Geschichte maximal wütend, voller Rage, durchspielen oder gar ganz ohne Wut, ebenso wie man den Mittelweg hat. Basierend darauf hat man mitunter andere Auswahl Optionen.
Man kann jede der 5 Persönlichkeitsmerkmale ausbauen respektive betonen, und erhält dementsprechend eine von 5 Archetypische Mondphasen:

Ragabash (Gewitzte Schelme), Theurge (Shamanen), Philodox (Führer und Vermittler), Galliard (Geschichten Erzähler), Ahroun (Krieger)

Aufgrund der großen Variation, habe ich das Spiel ganze 6 mal durchgespielt. Einmal für jeden Auspice und ein letztes mal in einem Run in dem Maia ein fieser Mops zu absolut jedem war.

Werewolve: The Apocalypse - Heart of the Forest- Auswahl im Bialowieza Wald
Heart of the Forest Ortsauswahl im Białowieża Wald

Während das Spiel in der Struktur Erinnerungen an Coteries of New York weckt, bietet es einen eigenen Charakter und interessante Mechaniken.

Białowieża und der Puszcza waren bzw. sind interessante Orte, die von dem polnischen Team mit erkennbar viel Liebe und Hintergrund umgesetzt worden sind.

Das Universum von Werwolf: Die Apokalypse wurde mir sehr zugänglich präsentiert. Wobei es kleine Details gibt, wie die Unterschiede der Leiste wenn man ein Mensch ist, und wenn man in einem Traum offenbar die Rolle eines „Crinos“ einnimmt. (Was ein Werwolf ist, wenn er in die Kampfform geht).

Werewolve: The Apocalypse - Heart of the Forest- Chrinos versus Homid
Heart of the Forest- Chrinos versus Homid

Das Spiel bietet eine dezente, klangliche Untermalung der Geschichte, welche die Vorgänge nicht überlagert und ohne „Schockmomente“ auskommt. Die Ambiente Geräusche in der Stadt sowie dem Wald sind durchaus angenehm, und man könnte es im Hintergrund laufen lassen.

Technisch betrachtet verlangte die Visual Novel meinem Desktop PC nichts ab und spielte sich sehr flüssig. Wobei bereits die Demo verschiedene Optionen bot um die Text-Geschwindigkeit, Aufbau und dergleichen anzupassen.

Das Spiel bietet aktuell noch keine Speicherstände und speichert automatisch. Wobei es mich angesichts der Kurzweiligkeit und Variation des ersten Kapitel nicht störte.

Hinsichtlich der Spielzeit, dauerte es etwa 30 Minuten beim ersten durchlauf, den sechsten Durchlauf ~ bei dem ich schon sehr viele Elemente kannte und hauptsächlich auf den Charakterbogen schaute ~ schaffte ich in unter 10 Minuten.

Werewolve: The Apocalypse - Heart of the Forest- Screenshot

Ich bin wirklich sehr von der Demo von Heart of the Forest angetan und wurde begeistert. Weshalb ich mich sehr auf das volle Spiel freue und es empfehle.

Die Demo soll in den nächsten Wochen für die Allgemeinheit veröffentlicht werden, und das Spiel kann man bereits bei Steam auf die Wishlist nehme. Es erscheint für PC, Linux und Mac. Konsolen Versionen sind aktuell noch nicht angekündigt, aber es kann noch werden.

Verschiedene Aspekte, wie eine Schriftart die auch für Personen zugänglich ist, denen die aktuelle nicht liegt, sind noch in Entwicklung.

Wenn man sich mit den Entwicklern sowie Fans austauchen mag, kann man dies auf dem offiziellen Discord tun: https://discord.com/invite/W2edCnU
Der Entwickler, welcher auch in den offiziellen World of Darkness News interviewed wurde, ist dort als „Toread“ unterwegs.

Offizieller World of Darkness Discord + Deutsche WoD/VTES Discords

Am Freitag den 03. Juli wurde der offizielle Discord Server für die World of Darkness eröffnet. Der Server ist für alle Fans der Welt der Dunkelheit offen. Man findet dort neben Fans auch viele der Kreative, Macher, kann sich austauschen und erhält die neusten Neuigkeiten. Neben Events wie Watch Parties:

World of Darkness - Official Discord Server
World of Darkness – Official Discord Server
Einladungslink: https://discord.gg/W2edCnU

Daneben gibt es auch Discord Server, die nicht offiziell sind, wo man sich auf Deutsch über die Welt der Dunkelheit austauchen kann.

Welt der Dunkelheit - Deutschsprachiger Discord Server
Welt der Dunkelheit – Deutscher Discord Server
Einladung: https://discord.gg/y9WFYJ9

Welt der Dunkelheit, ist ein deutschsprachiger Server, der von meinereiner eingerichtet wurde, bei denen man sich über alle Aspekte der Welt der Dunkelheit austauschen kann.

Er bietet, unter anderen, auch zwei Chroniken sowie Spielräume und eine Menge Bots um euch beim spielen oder im „Fan Dasein“ zu unterstützen.

Gaias Sphäre - Deutschsprachiger Discord Server
Gaias Sphäre – Deutschsprachiger Discord Server
Einladung: https://discord.gg/yFmvdqn

Gaias Sphäre, ist ein weiterer deutschsprachiger Server, der geschaffen wurde, um gerade den Diskussionen um die Welt der Dunkelheit Systeme jenseits von Vampire: Die Maskerade eine Plattform zu bieten.

Auch hier gibt es dedizierte Spielräume und eine Menge begeisterter Fans.

VTES Germany - Deutschsprachiger Discord ServerEinladung:
VTES Germany – Deutschsprachiger Discord Server
Einladung: https://discord.gg/M2s9zPy

VTES Germany, ist ein deutschsprachiger Server rund um das Kartenspiel Vampire: The Eternal Struggle (früher mal: Jyhad). Ihr könnt hier Online Spiele klar machen, Spielgruppen organisieren und es werden dort auch Online-Turniere gespielt.

 

Offizielle World of Darkness News: Episode 3 – Interview mit der Audio-Buch Autorin Cassandra Khaw

Das White Wolf Brand Team bietet wöchentlich offizielle World of Darkness News.
Outstar, die dem Brand Team vor kurzem beitrat, moderiert diese, und bietet frische Informationen und Interviews.

In dieser Folge, die am 11. Mai auf YouTube hochgeladen wurde, spricht Oustar unter anderen mit den Autoren des mittlerweilen erschienen offiziellen Vampire: Die Maskerade Audiobuch:

Bloodlines 2 updates & interview with VTM novel writer – World of Darkness News Ep. 3

In dieser Folge geht es um Shadows of New York, Bloodlines 2 und das Vampire: Die Maskerade Audiobuch Walk Among Us.

Shadows of New York - Ankündigung von Benoit
Shadows of New York

Für Shadows of New York, der Nachfolge Visual Novel für Coteries of New York, wurde enthüllt das man erneut mit Benoit interagieren können wird. Er hat ein neues T-Shirt bekommen, wie man sieht.
Der Charakter ist ein Vampir mit einem gewissen, religiösen Eifer.

Shadows of New York wird ein komplett eigenständiges Spiel werden, dass man losgelöst von Coteries of New York spielen kann. Man spielt hierbei einen Charakter Namens Julia aus den Reihen der Lasombra, die als Clan früher sehr stark mit der Kirche verbandelt war.

Man kann Julia dazu bringen an Gott zu glauben bzw. Benoits religiösen Vorstellungen zu folgen, oder ihn zu den eigenen Ansichten zu bekehren. Was einen Interessanten Konflikt schafft zwischen Personen welche nur vorgeben Gläubig zu sein respektive Glaube instrumentalisieren, und Benoit der echten religiösen Eifer hat, der soweit geht, dass er sich Wahren Glauben aussetzt damit er „Gott“ spürt.

Vampire The Masquerade: Bloodlines 2 – Official Next-Gen Trailer | Inside Xbox

In Bezug auf Bloodlines 2 gibt es sowohl den neuen Trailer, als auch eine Reihe frischer Screenshots, mit aktualisierter Graphik. Das Spiel wird zudem auch sowohl auf der Xbox Series X und Playstation 5 veröffentlicht.

Inklusive „Smart Delivery“. Wenn man das Spiel für die alte XBox One kauft, erhält man auch die Fassung für XBox X. Plus, man kann den Speicherstand zwischen XBox One und XBox X transferieren.

Zudem kann man mehr Informationen über das Spiel, dessen Entwicklung, und wie Katzen Stunden an Arbeit vernichten können im Dev Diary erfahren. Wobei Katzen wohl öfters in den Entwicklungs-Tagebüchern vorkommen.

Das elementare Feature von Bloodlines 2 ist, dass man erkunden kann was für ein Monster der eigene Charakter ist. Wobei man klassischerweise immer ein Monster in Spielen der Welt der Dunkelheit spielt. Dieses Konzept wird an alle Lizensnehmer weiter gegeben, und zieht sich durch alle Linien.
Man kann sich in Bloodlines 2 entscheiden brutal und rücksichtslos sein, egal ob man brutal ist (mit Fäusten oder mentalen Kräften) oder sozial manipulativ ist.

Daneben wird man in das dunkle Herz von Seattle abtauchen, und sich in das Zwischenspiel der Fraktionen der Stadt werfen. Wobei die Stadt selbst ein Charakter ist.

Wobei zu den Fraktionen gehört, dass man sich in den „Bluthandel“ der Stadt einmischen kann, und kurzfristige Allianzen schließen.

Das alles neben der Geschichte von Brian Mitsoda und Cara Ellison.

Vampire: The Masquerade - Walk Among Us - Genevieve Gornichec, Cassandra Khaw & Caitlin Starling - Harper Collins
Vampire: The Masquerade – Walk Among Us
Genevieve Gornichec, Cassandra Khaw & Caitlin Starling

Der Roman von Harper Collings ist mittlerweile erschienen sowie käuflich erhältlich und Outstar interviewt hierzu Cassandra Khaw.

Frage: Kannst du dich kurz unserem Publikum vorstellen?

Cassandra: Ich arbeite als eine Skript-Autorin für Ubisoft in Montreal, schreibe darüberhinaus für viele andere Personen und bin oftmals etwas panisch bzgl. Live Auftritten wie diesem.

Outstar: Cassandra ist eine fantastische Kreative aus Malasyia die an Videospielen wie „Sunless Skies“, „Wasteland 3“ oder auch kleineren Spielen wie „Where the Water taste like Wine“ schrieb.
Weshalb ich die Zuhörer auf ihre erschiene Novelle „Fine Prints“ bei Harper Collins hinweisen mag, die im Universum von Vampire: Die Maskerade spielt. „Ein arroganter Tech-Bro lernt die Wichtigkeit des Kleingeschriebenen in seinem Vertrag für die Unsterblichkeit“.

Frage: Kannst du uns mehr über den Protagonisten der Geschichte erzählen?

Cassandra: Er ist ein Arschloch. Er ist ein komplettes, reuloses Arschloch. Er ist brilliant, er weiß das er brilliant ist, er glaubt das er attraktiv ist und ist es auch in gewisserweise. Das heißt er betrachtet die Welt aus der Perspektive einer Person die findet das sie im alles geben sollte, was er besitzen will. Nun, und genau das nicht das was ihm in der Geschichte widerfährt.

Frage: Wie sieht dein persönlicher Hintergrund mit der Welt der Dunkelheit respektive Vampire: Die Maskerade aus?

Cassandra: Die Welt der Dunkelheit war ein großer Teil meines Lebens während ich aufwuchs. Ich konnte einmal jedes einzelne, selbst die bizarreren Bücher, auswendig. Zudem habe ich ich es mit anderen Leuten direkt gespielt, ich habe es in MUSH‚es gespielt und wann immer es mir möglich war.
Das hat dann etwas nachgelassen, ausgebreitet und letztlich habe ich unter anderen etwas für Hunter: The Vigil geschrieben, sowie für die Jubiläumsausgabe von Wraith: The Oblivion geschrieben.

Frage: Ich möchte dich nach deinem Lieblingssetting jenseits von Vampire: Die Maskerade fragen. Gerade nachdem einige unserer Zuschauer finden, dass unsere Streams sehr vampirelastig sind.

Cassandra: Ich persönlich finde das nicht genügend Leute die Hengeyokai zu schätzen wissen. Sie haben der Welt der Dunkelheit einen bedeutenden asiatischen Einfluss gebracht, weshalb ich die Bücher zu ihnen regelrecht verschlungen habe.
Ich liebe zudem die Kue-Jin und empfinde sie als total unterbewertet. Ich hoffe das beide Fraktionen wieder in die Welt der Dunkelheit eingeführt werden.

Persönliche Anmerkung bzw. Einschätzung meinerseits:
Die Kue-Jin haben die Chancen eines Schneeball im Höllenfeuer Teil der V5 zu werden. Zumindest in der Form wie man sie damals präsentierte. Einfach weil die für die heutige Zeit viel zu orientalistisch ist.

Frage: Ich kann mich erinnern, dass du mir von einem deiner Charaktere erzählt hast. Es war ein sehr interessanter Kue-Jin, nicht wahr?

Cassandra: Er war ein Anhänger des „Pfad der tausend Einflüsterungen“ und ich versuchte große Magiedarbietungen zu vermeiden. Er war rund 1m57 groß, dünn wie eine Bohnenstange und konnte von jedem herum geschubst werden. Seine einzige Gabe war, dass er auf allen möglichen Oberflächen laufen konnte.
Man kann meine Liebe zu den Ventrue daran erkennen, dass mein Charakter überall war, und für Ärger gesorgt hat. Kleinere Auffälligkeiten, Misstrauen und unbequeme Krümelspuren.
Mein Lieblingsteil war, als das Gespräch aufkam, wer am Hof eigentlich der Bösewicht war. Wo ich dann meinte „Meinereiner, der kleine Mann von der Buchhaltung“, haha.

Frage: Ich mag es wenn man böse Charaktere spielt, denen man es nicht ansieht. In Bezug auf deinen Hintergrund, wie unterscheidet sich die Autorenschaft für Rollenspiele davon einen richtigen Roman zu schreiben?

Cassandra: Wenn ich mich an Rollenspielkram erinnere habe ich wirklich massig Arbeit und harte Deadlines vor Augen. Zudem haben mir die Editoren beigebracht das es viel Atmossphäre, Substanz haben und interessant sein muss, aber den Leser nicht überwältigen darf. Weil die Spieler ihre eigenen Kampagnen und eigenen Ideen entwickeln sollen. Zu stark Vorgaben zu setzen, auf die sie sich dann auf Teufel komm raus rankleben, ist nicht gut.
Was recht ähnlich zu Videospielen ist. Es gibt dort Leute die einfach nur zur Action kommen wollen, die man bedienen muss. Das ist wichtig, aber man muss auch die Leute bedienen die sich knietief in den Hintergrund versenken wollen. Was ein ziemlicher Balanceakt ist, gerade mit den Herausforderungen der Technik und Rahmenbedingungen.

In einem Roman passiert einfach was ich will das es passiert. Es hat schon mehr was von einem Hobby.

Frage: Wie bist du an die rein rollenspielerischen Elemente von Vampire herangegangen? Wie die Disziplinsnamen oder die Wahrnehmung von Menschlichkeit als Wert der beschrieben ist. Wie hat dies deine Novelle beeinflusst?

Cassandra: Wenn du ein Rollenspiel spielst, hast du das Bild in deinen Kopf, bei dem dein Charakter nicht unbedingt sagt: „Ich benutze jetzt Beherrschung auf diese Person“. Man muss es schon kommunizieren, damit die Erzählerin weiß was man macht, aber man hat das Szenario vor dem inneren Auge wo es passiert [ohne die Begriffe zu nutzen].
Ich habe dieses Bild von meinen inneren Auge genommen und zu Papier gebracht.

Frage: Hast du Hausregeln in deinen Roman eingebracht, oder es soweit ziemlich auf der 5. Edition basiert?

Cassandra: Es basiert soweit fast komplett auf der 5. Edition von Maskerade. Ich habe versucht ein paar Eigenarten einzuarbeiten, aber man hat mich sehr sanft davon abgebracht.

Frage: Es gibt verschiedene Themen wie „Persönlicher Horror“, „Krimi“, „Romanze“. Welche dieser Themen oder welche anderen Themen werden wir in deiner Novelle wiederfinden?

Cassandra: Viel Klaustrophobie und viel persönlicher Horror.
Um etwas von der Frage abzuweichen, ich habe mit dem Buch versucht das Konzept von Ventrue jenseits des Klischee der „Beherrschung“ und „Präsenz“ Nutzer zu präsentieren, welches sich andersweitig wieder findet. Sowie wie es passiert das man jenseits dessen agiert.
Sie haben bspw. nicht die volle Kontrolle über die Regierung, können aber Sachen beeinflussen und schwieriger sowie leichter machen.
Die Novelle spielt in Island. Womit auch ein Thema ist, das man von einem Ort nur schwer weg kommt, und die Ventrue Interesse an dem Gebiet haben. Wo wir sehen wie Ventrue Einfluß auf medizinisches Personal nehmen, ohne Beherrschung und Präsenz einzusetzen.

Frage: Kannst du uns mehr erzählen weshalb die Geschichte in Island spielt?

Cassandra: Wegen der Mitternachtssonne. Damit man eine Zeitgrenze hat und der Protagonist nur eingeschränkt Zeit hat, auch die Bevölkerungsdichte ist eher gering. Weshalb ich mir gut vorstellen kann, dass die Ventrue es als Testgebiet nutzen, auf dem sich Neue beweisen müssen.

Zudem war ich für 2 bis 4 Wochen in Island, und bin von der großartigen, fremd wirkenden Landschaft faszinierent. Wo mich ein spontan auftauchender Drache nicht das geringste bisschen überraschen würde.

Frage: Nachdem du soviel von den Ventrue sprichst, sind sie der einzige Clan der in deinem Buch Erwähnung findet, oder gibt es noch andere?

Cassandra: Es gibt Andeutungen was mit den Dünnblütigen in Island geschehen ist, aber es ist eigentlich ausschließlich ein Ventrue Roman.
Ich wollte eigentlich etwas zu dem Tzimisce schreiben, aber hierzu gab es ein klares „Nein“.

Outstar: Keine Sorge, die kommen noch irgendwann.

Frage: Ich weiß das du Erfahrung mit Lovecraft’chen Horror hast, was ist für dich der Unterschied zwischen „persönlichen Horror“ im Kontext von Vampire: Die Maskerade im Vergleich zur Lovecraft Perspektive?

Cassandra: Es ist eine etwas zu breite Frage um ins Detail zu gehen. Allerdings arbeitet der Horror von Lovecraft viel mit dem Unbekannten. „Hammers and Bones“ spielt mit der Idee das es jenseits dieser Welt noch eine andere Welt gibt. Das merkwürdige Geräusche nicht von Streits oder Sex kommen, sondern von etwas uralten, Unbekannten. Was wir einfach nur weg ignorieren.

Der persönliche Horror bei Vampire: Die Maskerade stammt mehr von der Isolation, die langsame Verelendung der Menschlichkeit. Wie man die Person ist die man ist, wenn einem gesagt wird das andere Menschen die einen nahestehen Essen sind. Wie man in einer Gesellschaft von Monstren agiert, die so sehr viel älter sind als man selbst.

Frage: Du machst für gewöhnlich Playlists zu deinen Büchern. Welche würde zu „Fine Prints“ passen?

Cassandra: Ich werde es vermutlich später bei Spotify einstellen. So zum Einstieg denke ich an echt viel „Swagger“. Rapper die davon sprechen wie sie über allem stehen. Mir fällt gerade nicht der Künstler ein, aber es gibt da das Lied „Hustler“.
Davon geht die Playlist im Ton und Genre runter, bis es bei einem Gothic Lied landet, über die komplette und vollständige Isolation, Einsamkeit und Hoffnungslosigkeit.

Outstar: Ich finde Playlists super und mache auch eine für jeden meiner Charaktere.

Frage: Was für Tipps würdest du Spielern geben, die mit der Charaktererschaffung kämpfen?

Cassandra: Es kann nicht schaden, herauszufinden was der Charakter wirklich will und was ihn anspornt. Wenn man das hat, hat man den Motivationspunkt. Anschließend schaut man wovor die Figur Angst hat.
Davon ausgehend kann man dann weitere Aspekte hinzufügen.

Outstar: Ich denke, es ist auch eine gute Idee sich zu überlegen wer die Figur zu Lebzeiten war. Weil es Einfluß hat, was mit dem Charakter nach der Vampirwerdung geschieht.

Frage: Wie gehst du das Thema der „Umarmung“/“des Kuss“ (Vampirwerdung) an? Bei deinen Spielrunden oder im Roman.

Cassandra: Häufig sehr monströs. Ich spiele häufig Tzimisce und mir gefällt die Idee es als etwas komplett schreckliches und entsetzliches. Wobei es quasi von der Art her mit einer Sensualität daher kommt, die es komplex macht und die dem ganzen zwei Ebenen gibt.

Frage: Welcher Clan fasziniert dich am meisten, und mit welchen identifizierst du dich?

Cassandra: Das ist schwierig.
Ich bin leider, ziemlich sicher, im richtigen Leben eine Brujah. Ich bin sehr impulsive, ich bin sehr direkt, habe einen Kampfkunst Hintergrund und eine Punk-Ästhethik.
Am meisten fasziniert bin ich jedoch von den Nosferatu, die ich auch schwierig zu spielen finde. Jedesmal wenn ich es versuche, finde ich das ich ihnen nicht ganz gerecht werden.

Outstar: Wir sind gespannt auf deine Novelle.

Frage: Wie betrifft dich als Autorin die aktuelle COVID-19 Pandemie?

Cassandra: Ehrlich? Läuft ziemlich gut.
Leute können mich nicht physisch vom schreiben abhalten. Ich bin aber auch wenig ein Fitnessstudio Afficiando. Ich gehe so 3, 4 mal die Woche Gewichte heben, und das ich das aktuell nicht kann macht mich schon langsam ein wenig wahnsinnig.

Outstar: Wow, ich bin beeindruckt. Du bist echt eine Brujah! Ich finde das echt positiv.

Frage: Kannst du uns bitte sagen, wie man deine Arbeit verfolgen kann?

Cassandra: Twitter ist der beste Ort dafür. Ihr könnt mich über @casskhaw erreichen.