Sabbat: The Black Hand – Ausgepackt & Emotionen

Heute habe ich eine erste Kopie des neuen Ergänzungsband für Vampire: Die Maskerade erhalten. In diesem Beitrag mag ich meine Gedanken zu dem Buch teilen. Das heißt Aspekte wie die Gestaltung des Preis im Kontext zum Anfang, die Verfügbarkeit des Buches auch im Rahmen einer Vorbestellung und sehr oberflächlich Ansichten zu dem generellen Fokus des Buchs. Ich habe das Buch noch nicht gelesen.

Dieses Buch, wie es dort liegt, habe ich am 17.01.2022 für 44,95€ bei Sphärenmeister Spiele bestellt.
Wie man sieht wurde es zwei Tage später geliefert. Sehr cool! Kauft bei Sphärenmeister!

Ich habe das Buch am 16.01.2022 für 48,34€ bei Renegade Games bestellt.
Ich habe das Buch nicht erhalten. Ich konnte die veranlassen das die Bestellung am 19.01.2022 storniert wurde, rund 5 Stunden nach der Veröffentlichung des Artikels.
Zu meiner großen Freude, der volle Betrag. Yeah!
Ihr fragt vielleicht irritiert: „Aber das Buch ist mit 38,50€ ausgezeichnet?“. Das liegt daran das Renegade Games die Bücher ohne Steuer auszeichnet. Mit Steuer sind es 41,20€ auf die nochmal 7,14€ Versand drauf kommen. Die Art und Weise der Preis Auszeichnung ist in den USA normal, allerdings in Shops die nach Deutschland liefern, nach meiner Beobachtung, sehr ungewöhnlich.

Ich habe das Buch am 09.06.2021 für 34,49 € bei FantasyWelt bestellt.
Ich habe das Buch bisher nicht erhalten, weil Renegade Games nicht in der Lage war und nicht in der Lage ist den Zulieferer von FantasyWelt zu bedienen.
Ich habe meine Bestellung bei FantasyWelt nicht storniert, da ich den Online Shop unterstützen möchte, das PDF legal kostenlos haben mag und weil ich sauer auf Renegade Games bin.

Die Vorbestellung im RG Shop für USA Bewohner startete am Anfang Juni 2021.
[Die Vorbestellung in lokalen FLGS startete am Anfang Juni 2021]
Die Vorbestellung für die EU und Kanada im RG Shop startete im November 2021.
Die Vorbestellung wurde an RG Shop besteller ausgeliefert November 2021.

Im Oktober 2021 gab es das Sabbat PDF kostenlos für amerikanische Vorbesteller.
Im Januar 2022 haben viele Vorbesteller außerhalb von den USA immernoch KEIN PDF erhalten.
Seit Januar 2022 gibt es das PDF nur noch separat für 28€.

Wobei der Umstand das Fans außerhalb der USA das PDF überhaupt kostenlos erhielten, einer war für den seitens der Fanbasis gekämpft werden mußte. Wäre es nach Renegade Games und Paradox Interactives ursprünglicher Argumentation gegangen, wären die Fans leer ausgegangen.

Unter dem Strich heißt es jedoch das Renegade Games seit mehreren Monaten es nicht schafft die Bücher auszuliefern und es aktuell keine Möglichkeit zu geben scheint eine Angabe zu machen wann meine Vorbestellung eintrifft. Dahingehend erhält man in der Regel die Begründung „Covid hat den Versand erschwert“ oder das Warenhaus macht Probleme.
Wobei Covid scheinbar ausschließlich Renegade Games dermaßen trifft. In der Zwischenzeit habe ich dutzende anderer Bücher sowie Produkte bestellte und erhalten, ohne so massive Probleme.

Es ist einfach frustrierend.

Mir vermittelt mir den Eindruck das Paradox Interactives Entscheidung für einen neuen Distributions Partner in keinsterweise die Frage einschloss ob Fans außerhalb der USA die Bücher und anderen Produkte im gleichen Ausmaß erhalten. Was mich irgendwo fassungslos macht.

Es hilft nicht das Angebote wie das Chicago By Night Buch seitens Renegade Games Shops nur für Fans in den USA verfügbar sind.
Wobei man das Buch, anders als Cults of the Blood Gods, immerhin noch über DriveThruRPG erhalten kann.

Preisgestaltung

Jetzt könnte man sagen: Sei doch ruhig, du hast es doch. Vergiss den Stress.

Ich bezahle aktuell zweimal für ein Buch, dass ich in dem Fall der auf meinem Tisch liegt, ohne PDF daher kommt. Da fällt mir auf, dass das Buch 41,20€ kostet, über Renegade ohne Versand.

Das Buch kostet 41,20€ ohne PDF.
Das PDF kostet 28,00€.
Das Buch hat 129 Seiten.

Ein Vergleich: Camarilla / Anarchen: 195 Seiten, Buch & PDF 29,95€.

Das heißt, für etwas mehr als die Kosten des Sabbat PDF, erhielt man das Camarilla oder das Anarchen Buch bei Modiphius.
Mit der Betonung auf „bei Modiphius“ da Renegade Games den Preis auf saftige 46,01€ pro Buch hochgewuppt hat, es nicht mehr angibt das PDF zu enthalten, und man für das PDF 17€ haben mag.

Wenn die Kosten für Rollenspielbücher allgemein gestiegen wären, könnte ich es vielleicht verstehen.
So hat man den Preis für das physische Buch fast verdoppelt für deutlich weniger Inhalt. Was in den Discords zu Irritationen bei Fans führten, wie dünn ihr 40€+ Buch tatsächlich ist.

Erwartungen und Inhalt

Ein weiterer Aspekt sehe ich weniger bei Renegade Games, als bei dem Design Konzept des Buchs und den Erwartungen von geneigten Fans.

Sabbat: The Black Hand ist ein reines Antagonisten Buch!

Es gibt keine Regeln für spielbare Sabbat Charaktere, es ist in keiner Form ein Buch für Spieler.
Man erfährt nicht wie die vorgestellten Pfade funktionieren respektive in das Moral/Fokus System der V5 eingeführt werden könnten. Man erfährt nicht wie man darauf wechseln kann, weil diese als „zu fremdartig“ beschrieben werden. Man erfährt nicht wie die verschiedenen Ritae funktionieren.
Es enthält ein paar neue Disziplinen, ein paar neue Ceremonies und ein paar mehr Rituale. Das war’s.

Das steht recht klar auf dem Buchrücken drauf.
Das wurde recht klar kommuniziert, mit Anmerkungen.

Die Herausforderung ist hierbei, dass es viele Spieler gibt welche den Sabbat mochten. Für die der Sabbat so essentiell war wie für mich die Giovanni. Wenn nicht gar mehr, weil es eine ganze Sekte war und nicht „nur“ ein Clan.
Es ist schwer, sehr schwer zu verstehen, richtig zu verstehen, dass der eigene Lieblingsaspekt aus dem Spiel, in Hinsicht auf den Aspekt der Spielbarkeit, gestrichen wird. Das da offiziell eine feste Aussage getroffen wird, die bestehen bleibt. Eine Aussage die sich auf weitere Formen (Serien, Videospiele etc) auswirkt.
Dabei hilft nicht das das Buch ungewöhnlich ist. Bei Vampire waren Gruppen in Bände wie die „<Fraktion>“ oder „<Wort>: <Die igendwas> grundsätzlich spielbar, auch wenn nahegelegt wurde es ggf. nicht zu spielen. Vampire: Die Maskerade hatte in der Vergangenheit nicht einen Band, der ein reiner Antagonisten Band war.
Es ist vielleicht nicht logisch zu hoffen das der Sabbat spielbar ist, obwohl Verlag, Distributor und Buchrücken sagen: „Ist nicht“, allerdings für mich nachvollziehbar. Es kann auch eine Methode sein um die Enttäuschung und Wut über das fehlen vor sich herzuschieben bis es ein absoluter Fakt ist – die Hoffnung stirbt halt zu letzt.

Daher nochmal die klare Ansage:
Es ist ein klarer Antagonisten Band.
Er richtet sich nicht an Spieler. Der Sabbat ist nicht spielbar. Er ist keine Option für Spieler.

Zu den Anmerkungen:
Laut Outstar soll es recht leicht sein, dass Buch zu nehmen und daraus Material zu schaffen mit dem man spielen kann.
Nach meinem Einblick in das Buch finde ich es nicht leicht. Da man selbst mit einem System für die Pfade aufkommen muß, eines für die Ritae machen und sich dann noch hinsichtlich bestehenden oder nicht bestehenden Strukturen Gedanken machen.
Das geht, ist aber aus meiner Sicht so „einfach“, wie wenn ich mir die Serie „The Strain“ ansehe, und dann mal kurz die Vampir Gesellschaft, Regeln und etwaige Moralsystem überlege.

Laut Justin Achilli soll der Sabbat zurück zur „dunklen Gefahr“ werden.
Er zieht hierbei den jeweils ersten Film aus dem „Alien“ sowie dem „Nightmare on Elmstreet“ Franchise heran, in dem man die Bedrohung nicht direkt sieht.
Wo ich persönlich dagegen argumentieren würde das man damit gute Nachfolger ignoriert und damit kein Franchise hat. Ich persönlich mag Aliens wegen Vasquez und Aliens 3 wegen Ridleys Ende. Würde es beides nicht geben, hätten sie bei Alien aufgehört.
Letztlich, was ich für das stärkste Argument halte, man kann das Alien oder Freddy Kruger nicht ungesehen machen. Einmal aus der Box, weiß man was sie sind. Man behält das Wissen auch. Was in Bezug auf eine Fraktion im Rollenspiel noch mehr zutrifft, weil man mit der intensiver agiert als mit einem Film.
Die Idee das man den Sabbat wieder „mysteriös“, „unheimlich“ respektive „unbekannt“ machen kann, funktioniert für mich nicht. Selbst bei einem neuen Spiel, mit einem neuen Antagonisten, kennt man den so nach einem halben Dutzend Kampagnen.

Fazit?

Das Buch ist da, und das ist gut so. Zumindest das ich eine Fassung habe.
Es wird vermutlich verkauft, wenn das via FantasyWelt reinkommt, wenn es den kommt.

Die Ankunft war für mich nur kurz ein Grund zum strahlen. Dann erinnerte ich mich an alles.

Das Buch schaut hübsch aus. Nach einem ersten durchblättern.

Gibt es eine Übersetzung?
Wann wird es eine geben?

Keine Ahnung.

Ulisses hat einmal in ihrem alten Werkstattbericht vom 27. August 2021 behauptet das sie das Sabbat Buch übersetzen. Wobei immerhin der Rechtschreibfehler korrigiert wurde. Es wurde dann noch auf ihrer Discord Conventions erwähnt und das wars. Seit dem sah ich keine weiteren Übersetzungsneuigkeiten.
Es gibt eine Übersetzungsanekdote in der es um „Anker“ und „Poltergeister“ geht, könnte mit Vampire zu tun haben. Ich weiß es nicht.

Italien hat das Sabbat Buch seit November übersetzt und in Spanien bewirbt Nosolorol farben- und wortreich die Übersetzung bzw. deren Vorbestellung.

Wir werden sehen ob und wann es in Deutschland kommt.
Wir werden sehen ob wir in Deutschland Chicago by Night und Cults of the Blood Gods übersetzt sehen.
Ce sera. Ce sera.

Ein Gedanke zu „Sabbat: The Black Hand – Ausgepackt & Emotionen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..