Blutmacht – Eine Vampire: The Requiem Chat- und Forenplay Community

Nachdem Vampire: The Requiem gestern seinen 14 jährigen Geburtstag feierte, habe ich heute erfahren das eine Gruppe von aktiven Requiemfans und Spielern eine Anlaufstelle für weitere Fans die auf der Suche nach Foren- oder Chatrpgs sind.

Sie haben hierfür ein Forum eingerichtet:

Blutmacht: http://blutmacht.yooco.de

Ebenso haben sie einen Discord-Server aufgesetzt:

Blutmacht Discord: https://discord.gg/tGAMAGC

Man kann hierbei bei bestehenden Runden mitspielen oder selbst welche anbieten. In Bezug auf die selbst angebotenen Gruppen, verwendet man die 2. Edition von Requiem mit ein paar Regeln aus der 1. Edition.

Ich finde die Initiative und das Projekt klasse, hoffe das es gut angenommen wird und empfehle einen Blick! 🙂

„Blutmacht – Eine Vampire: The Requiem Chat- und Forenplay Community“ weiterlesen

Kickstarter Vorstellung: Geist: The Sin-Eaters 2nd Edition

Am 02.Juli hat Onyx Path Publishing ein Kickstarter Projekt für ein Chronicles of Darkness Spiel gestartet, das mich sehr begeistert:
Man finanziert die zweite Edition von Geist: The Sin-Eaters!

Kickstarter: Geist: The Sin-Eaters 2nd Edition
Ankündigung im OPP-Blog: Geist 2nd Edition Kickstarter is Live!

In dem Spiel spielt man Menschen, welche gestorben sind, jedoch einen Deal mit einem Geist abschlossen, um als Sin-Eater zurück zu kehren. Wieder lebendig aber mit etwas Gepäck. Erstmals wird man bei diesem Spiel auch einen Geist spielen können.

Das Projekt geht nur noch 7 Tage und wird am 31.Juli enden!

Was wird finanziert?

Ein vollständiges und selbstständiges Grundregelwerk, mit dem man los spielen kann.
Das Buch wird ein 8.5″ x 11″ Hardcoverband mit einem eingeprägten Cover und soll 280+ Seiten umfassen. Man verspricht hochwertiges Papier und ein zweifarbiges Innenleben.

Daneben gibt es einen Companionband, den jeder erhält, dessen Reward ein PDF des Grundregelwerks enthält.

Es gibt auch noch einen Spielleiter Schirm.

Neben digitalen Würfeln und anderen Kram.

Worum geht es bei Geist?

Wer mein Blog regelmäßig verfolgt, dem könnte aufgefallen sein, das ich die letzten Versatzstücke die Onyx Path zur 2ten Edition von Geist nicht nur verbreitete, sondern jeweils detaillierter betrachtete. Wobei mich, was ich las, sehr überzeugte.
Das Setting wirkt sehr cool, durchdacht und die Regeln scheinen auch in Ordnung zu sein. Wer nachlesen mag, es gibt derzeit vier Newsmeldungen dazu, von der ältesten zur neusten sortiert:

Hinein in die Finsternis! [Geist 2E]
Die Toten gehören ins Totenreich in Geist: The Sin-Eaters 2nd Edition
Todes-Tand über Mementos in Geist: The Sin-Eaters 2nd Edition
Die Türen Des Todes – Einblicke in Geist: The Sin-Eaters 2nd Edition

Daneben bietet natürlich auch der Kickstarter eine interessante Beschreibung, die etwas mehr auf den Punkt gerichtet ist, und vielleicht eine Idee zugänglicher für Neulinge.

Neben den verlinkten und beschriebenen Artikeln, der Kickstarter Beschreibung und den Updates, gibt es auch Fiction – Ausschnitte aus Kurzgeschichten, von Onyx Path zu Geist:

Fiction Friday: Geist: The Sin-Eaters
Fiction Friday: Geist 2nd Edition

Geist: The Sin-Eater 2nd Edition - Buch MockUp
Geist: The Sin-Eater 2nd Edition
Buch MockUp

Wieviel kostet der Kickstarter?

Onyx Path Publishing hat hierzu eine Excel-Tabelle in Google Docs gemacht, mit nicht weniger als 19 Zeilen.

Möchte man nur das PDF des Grundregelwerk haben, kostet dies 25$.
Man kann sich für 10$ ein PDF Paket von Geist 1st Edition Büchern dazubuchen.

Möchte man nur das Grundregelwerk als physisches Buch haben, kostet dies 50$.
Hierbei kommen noch 20$ Versand nach Deutschland hinzu.

Möchte man das Grundregelwerk mit Spielleiterschirm haben, kostet dies 70$.
Hierbei kommen noch 20$ Versand nach Deutschland hinzu.

Damit sollte man soweit abgedeckt sein. Von Büchern mit Bookplates bei Onyx Path rate ich explizit ab, nachdem meine Bookplate im V20 Companion einen Merger mit der Vorderseite einlegte. Nun, und wenn ihr denkt das eine Bookplate für 40$ mehr ist als eine einfache Seite: Falsch gedacht.

Ist der Kickstarter empfehlenswert?

Meiner Erfahrung nach ist Onyx Path Publishing ein Verlag der liefert. Sie leisten sich mitunter massive Verzögerungen, allerdings erhält man die Bücher für die man Geld ausgegeben hat. Wobei ich das Lieferdatum (Januar 2020) für durchaus valide und machbar halte.

Mich persönlich hat das Projekt begeistert, und aus einer drei monatigen Crowdfunding Fastenkur rausgeholt. Das heißt ich bin mit einem Spirit-Pledge, das heißt auf 70$ Level, dabei und harre begeistert dem Abschluss und der Veröffentlichung!

Es ist überhaupt das erste Chronicles of Darkness Projekt, und erste Onyx Path Projekt  seit langem, bei dem ich aus Begeisterung mitmache, und nicht aus Sammeltrieb.

Daher empfehle ich es nur allzu gerne!

Geist: The Sin-Eater 2nd Edition - Kickstarter Graphik
Geist: The Sin-Eater 2nd Edition

YouTube: Clawdeen erklärt Changeling: The Lost

Clawdeen stellt auf ihrem YouTube Kanal das Spiel Changeling: The Lost der Chronicles of Darkness – früher bekannt als neue Welt der Dunkelheit – in der ersten Edition vor:

Clawdeen Spielt: [Changeling, the Lost] BASICS zum Spiel

Sie geht hierbei zunächst auf das Setting ein. Die unterschiedlichen Übergänge von unserer Welt, durch die Hecken, nach Arkadia und wie sich die Feen dort gestalten.
Ebenso wie sich der Übergang der Charaktere vom Menschen zum Changeling bzw. Wechselbalg geworden sind und was so ein Changeling ausmacht und welche unterschiedlichen Changelings es gibt.

Danach geht sie etwas auf das viktorianische Setting, auf Basis des entsprechenden Ergänzungsband, verwendet.

Nachdem Exkurs geht es zurück zum eigentlichen Spiel, und zu den verschiedenen Höfen der Changelings, welche sich an den Jahreszeiten orientieren. Sowie weiteren Gruppierungen, welche weitere Hintergründe bieten.

Abschließend geht sie auf den Glamour ein, den man bei Lost wohl durch den Besuch menschlicher Träume generieren kann – ohne dabei wie bei Traum die Menschen dabei fertig zu machen.

Das ganze dient als Einleitung für kommende Oneshots, bei denen man sich das Spiel auf ihrem Kanal Clawdeen Spielt „in Action“ ansehen kann.

Wenn ihr weitere Informationen zu der neuen Welt der Dunkelheit sucht, oder wie sie nun heißt, den Chronicles of Darkness, vielleicht wie man würfelt und so, bietet Clawdeen eine Playlist mit vielen Erklärungs-Videos.

Meinerseits gibt es eine klare Empfehlung.

Blog-Artikel (EN): Charakterbau mit Changeling: The Lost 2nd Edition

Onyx Path Publishing haben auf ihrem Blog einen Artikel veröffentlicht, in dem Bill Bodden, einen Charakter nach den Regeln und dem Setting der zweiten Edition von Changeling: The Lost baut:

Character Creation: Changeling: The Lost 2nd Edition

Nach einer kurzen Vorstellung des allgemeinen Settings startet die Charaktererschaffung mit dem Konzept. Gebaut wird ein Elemental Changeling, das heißt, eine Person die von entführt wurde, und recht grundlegend körperlich verändert. In lebendiges und bewusstes Wasser, welches als Spion eingesetzt wurde. Mit dem Konzept gibt es auch die passenden Aspirtations, bevor Bill die nächsten Schritte durchgeht. Attribute, Fertigkeiten und Fertikeiten-Spezialisierungen wirken recht vertraut.
Danach geht es zu spezifischeren Aspekten wie das Template – scheinbar eine Vorlage die mich grob an Sachen wie das High/Low Konzept von DTRPG-Fate Charakteren erinnert. Die Anchors sind ebenso Lost-spezifisch und scheinen eine Form der Fesseln aus Wraith respektive der Touchstones aus Requiem darzustellen.
Der sechste Schritt sind die vertrauten Merits, bevor es im siebten und letzten Schritt an die Advantages geht. Das heißt die abgeleiteten Werte und Contracts bzw. Verträge, quasi die Disziplinen des Charakters.

Das ganze ist durchaus interessant zu lesen. Gerade wenn man Changeling Fan ist.
Wobei ich mich weiterhin mehr auf Geist in der kommenden Edition freue.

„Blog-Artikel (EN): Charakterbau mit Changeling: The Lost 2nd Edition“ weiterlesen

Blog-Artikel (EN): Hinein in die Finsternis! [Geist 2E]

Onyx Path Publishing hat einen neuen Artikel zu der zweiten Edition von Geist: The Sin-Eaters veröffentlicht. Da ich die Linie mag, erhält der Artikel eine eigene News:

DOWN IN THE DARK [GEIST: THE SIN-EATERS]

Der aktuelle Artikel von Travis, dem Entwickler der neuen Edition, befasst sich mit der Unterwelt, wie sie aussieht, weshalb man hinabsteigt und was es dort zu tun wird.

Dementsprechend fängt der Artikel mit einer groben Erklärung der unterschiedlichen Gebiete der Unterwelt an. Den Low Places oder auch cenotes, in denen man das Avernian Gate findet. Die Upper Reaches, das Gebiet hinter dem Gate oder auch die Grenze von der Welt der Lebenden darstellt. Die Lower Mysteries, wo sich die Toten in kleinen Barracken, Häuser und dem Trümmergürtel der großen River Cities einfinden. Direkt an den Rivers of the Dead, eine Vielzahl von Flüssen, in denen es kleine Gruppen von Ghosts gibt die von Reapers terrorisiert werden finden. Die Flüsse wiederum haben Häfen an den Dead Dominions, einem trockenen Gebiet der Unterwelt, das den Old Laws unterliegt und von den Kerberoi, Lords der toten Landen, beherrscht werden. Nun und alle Flüsse fließen in den Ocean of Fragments.

Es gibt noch eine nette Beschreibung wie man durch das Avernian Gate kommt,… man wird hart durchgepresst, bevor sich Travis dem Konzept von Castoffs widmet.
Hierbei handelt es sich um Dinge die starben obwohl sie nie lebten. Geschätzer Tand, geliebte Besitztümer, ganze Häuser,… das alles kann in dem Twilight enden und durchs Gate in die Flüsse gerissen werden wo sie im Upper Reach auftauchen.

Chthonians sind die „Ureinwohner“ der Unterwelt, für welche die menschlichte Spezies vorallem Immigranten sind. Sie sehen oberflächlich betrachtet wie Ghosts aus, wobei sie mitunter weniger wie Menschen aussehen, sondern wie chronenbergsche Monstren. Sie sind auch nicht sonderlich Kommunikativ, ziemlich fies, und betrachten Ghosts mehr so als lästig, wenn sie mal mit diesen interagieren.
Die Fiesimatenten der Cthonians prägen sich unter anderen dadurch aus, das sie Ghosts bei Berührung Essences entziehen und damit – absichtlich oder unabsichtlich – ganze Dominions verplätten. Dafür sondern sie Plasm ab, weshalb sich manche Kulte gebildet haben, welche den Cthonians folgen.

Im Abschnitt Das Leben nachdem Tod geht darauf ein, wie man in der Unterwelt überlebt. Kurz gesagt, in der Regel gar nicht. Die ganze Unterwelt verschlingt Ghosts. Täglich, ständig. Aber es gibt solche genug Hirn und Cleverness besitzen, um soweit durchzukommen.
Hermits schaffen sich kleine Plätze an den Ufern der Flüsse und fischen dort nach Dingen oder Geistern im Fluss die Essence bieten. Es ist ein eher asketischer Lebensstil und ernährt so maximal zwei Hermits, aber es klappt. Besonders vertrauenswürdig sind derlei Kreaturen mit ihren kannibalistischen Tendenzen jedoch nicht.
River Citizens überleben dadurch, das sie sich in großen River Cities zusammenfinden. Wo man mit gegenseitiger Hilfe durchkommt, die aber den Charm und die Gefahren weltlicher Favelas oder Banlieus bieten.
Dominios ist ein Platz für solche, welche die anderen Optionen schlecht finden. Diese kleine Taschen(Dimensionen?) der Lower Mysteries haben ihre eigenen Gesetze und Herrscher. Solange man den Old Laws folgt ist man halbwegs sicher, wenn nicht, hat man ein Problem. Wobei so ein Dominion auch nicht ewig hält, früher oder später, werden sie vom Sog in den Ocean of Fragments erfasst und es bleibt nichts außer ein Krater und ein einsames Tor.

Allgemein gibt es zwei Wege aus der Unterwelt. Einerseits arg viel vom River trinken und damit zu einem Geist werden und ein Avernian Gate finden für die Flucht. Daneben kann man zum Reaper werden, aber das wurde schon besprochen.
Man ist sich nicht sicher ob ein sterben in der Unterwelt ein weiterer Werg raus ist.

Wieso man rein sollte? Naja, die Hälfte aller Ghosts zu ignorieren kann von einem schlechten Sin-Eater zeugen. Weshalb wohl jedes Krewe Archetype eigene Gründe hat runter zu gehen. Egal ob man nun Neugierig auf die Geschichten ist, so viele Shades wie möglich befreien mag, oder andersweitig die Unterwelt beeinflussen möchte,… um es zu tun muss man hinein.

„Blog-Artikel (EN): Hinein in die Finsternis! [Geist 2E]“ weiterlesen

Blog-Artikel (EN): Charaktererschaffung in Vampire: The Requiem 2nd Edition

Onyx Path Publishing gehen in ihrem neusten Artikel der Reihe zu Charaktererschaffung, eben diese für einen Vampir in Vampire: The Requiem durch:

CHARACTER CREATION: VAMPIRE: THE REQUIEM 2ND EDITION

Der Vampir, welcher hierbei geformt wird, wird ein Nosferatu Musiker im Invictus Covenant. Die Schritte werden hierbei durchaus anschaulich, mit Seiten-Referenzen und kleinen Anmerkungen durch exerziert.

„Blog-Artikel (EN): Charaktererschaffung in Vampire: The Requiem 2nd Edition“ weiterlesen

Blog-Artikel (EN): Onyx Path über die Chronicles of Darkness

Onyx Path hat einige Artikel rund um die Spiellinien der Chronicles of Darkness veröffentlicht:

Chronicles of Darkness: Dark Eras – KING ARTHUR’S BRITANNIA

Chronicles of Darkness: Fiction Friday – GOD-MACHINE CHRONICLE ANTHOLOGY

Beast: The Primordial – BEAST PLAYER’S GUIDE PREVIEW

Hunter: The Vigil – NESTS

Werewolf: The Forsaken – MOONSHUNNERS

Mit King Arthur’s Britannia bietet Matthew Dawkins einen kleinen Einblick in den Band und in die namensgebende Epoche, womit man einen Vorgeschmack auf Dark Eras 2 erhält. Dem gegenüber bietet der Fiction Friday zur God-Machine einen Einblick in die Moderne und in die Stories der Anthologie,

Die Vorschau auf den Beast Players Guide ist eben das, ein kleiner Einblick was der geneigte Spieler dort an Mechaniken findet. Wobei der Artikel recht viel Material bietet. Zumindest soweit ich es nach einem überfliegen einschätzen kann.

Nests wiederum stellt einen Aspekt der 2ten Edition von Hunter: The Vigil näher vor. Eben die titelgebenden Nester. Hierzu erhält man quasi den Ausschnitt aus dem Kapitel dazu.

Moonshunners wiederum ist ein „Night Horrors“ Buch für Werewolf: The Forsaken, das bald erscheinen soll. Der Artikel bietet hierbei einen Einblick worum es geht.

„Blog-Artikel (EN): Onyx Path über die Chronicles of Darkness“ weiterlesen

Blog-Artikel (EN): Frisch Erschienen x6

Onyx Path Publishing (OPP) berichten auf ihrer Webseite erneut über die neusten Veröffentlichung rund um White Wolfs sowie ihre eigene Spiele. Seit meiner letzten Auflistung von Blog-Artikeln haben sich ganze fünf Stück angesammelt:

NOW AVAILABLE: BEAST PLAYERS GUIDE IN PRINT!

NOW AVAILABLE: EXALTED MONTHLIES, AND MAGE COOKBOOK ON AMAZON!

RELEASE ROUNDUP: APRIL 2018

NOW AVAILABLE: SCARRED LANDS SLARECIAN VAULT AND SL POSTERS!

NOW AVAILABLE: C20 BOOK OF FREEHOLDS!

Hierbei sind eine Vielzahl von Produkten erschienen.

Für die World of Darkness gibt es:
Changeling: The Dreaming: Book of Freeholds

Für Vampire: The Eternal Struggle gibt es:
Lost Kindred Bundle
Keepers of Tradition Bundle 1
Keepers of Tradition Bundle 2

Für Exalted 3rd gibt es:
Hundred Devils Night Parade part 12: Aughdeighe and Jungle Stalker
Adversaries of the Righteous part 7: The Bloodthirsty

Für die Chronicles of Darkness gibt es:
Beast: The Primordial: Beast Player’s Guide
Demon: The Descent: Night Horrors: Enemy Action

Für Scarred Lands gibt es die folgenden Poster:
Scarred Lands Player’s Guide Wrack Dragon Poster
Scarred Lands Player’s Guide Adventurers Poster
Blood Sea: The Crimson Abyss Poster
Hollowfaust: City of Necromancers

Neben diesen Produkten findet man in den Blog-Einträgen die Veröffentlichungen für die Fan Veröffentlichungsprogramme Storytellers Vault (World of Darkness), Canis Minor (Pugmire) und Slarecian Vault (Scarred Lands) sowie Neuigkeiten zu laufenden Crowdfunding Projekten und Rabatt-Aktionen.

„Blog-Artikel (EN): Frisch Erschienen x6“ weiterlesen

Onyx Path Publishings Montags Notizen: Drachenblütige und der neue Onyx Pathcast

Onyx Path Publishing hat weiterhin ihre Monday Notes veröffentlicht. In diesem Post stelle ich die zwei aktuellsten vor:

09.04: ELEMENTAL, MY DEAR DRAGON-BLOODED! [MONDAY MEETING NOTES]

16.04: How Do You Get To Carnegie Hall? [Monday Meeting Notes]

Wie gewohnt gebe ich eine kurze Übersicht, über beide Updates:

„Onyx Path Publishings Montags Notizen: Drachenblütige und der neue Onyx Pathcast“ weiterlesen

Blog-Artikel (EN): Die Welt beschreiten in Mage: The Awakening 2nd Edition

Onyx Path Publishing teilt in einem Blog-Artikel vom März Informationen zu der zweiten Edition von Mage: The Awakening, dem kommenden Ergänzungsband Signs of Sorcery und verschiedenen Welten:

WALKING IN THE WORLD [MAGE: THE AWAKENING]

Sie gehen darauf ein das Signs und Sorcery um die 97.000 Wörter haben wird. Zudem gehen sie auf Aedes und Boons ein, dem Supernal Realm und Supernal Entities und auf Mage Sight. Um einen langen Artikel, den ich aufgrund mangelnder Mage-Kenntnisse eher interpretiere als lese, zusammenzufassen:

Sie hatten im Grundregelwerk nicht genügend Platz um Mage Sight richtig zu beschreiben. Das wird sich mit Signs of Sorcery ändern.

Um es zu demonstrieren, teilen sie eine Texte-Vorschau zu Aedes und Boons.
Aedes sind wohl Supernal dinge auf der Supernal Ebene, mit denen ein Magier über Mage Sight interagieren kann. Boons sind Fähigkeiten die Supernal Wesen neben ihrer Arcana haben. Man erhält diesbezüzglich die Grundregeln für die Thyrsus Aedes und Obrimos Boons.

 

AEDES AND BOONS EXCERPT

„Blog-Artikel (EN): Die Welt beschreiten in Mage: The Awakening 2nd Edition“ weiterlesen