Kickstarter-Vorstellung: Deviant: The Renegades

Onyx Path Publishing (OPP) haben mit Deviant: The Renegades den Kickstarter zur Finanzierung des neusten Beitrag zu den Chronicles of Darkness gestartet!

https://www.kickstarter.com/projects/200664283/deviant-the-renegades-a-tabletop-roleplaying-game

Deviant: The Renegades – a tabletop roleplaying game

Was ist Deviant: The Renegades? 

Bei Deviant spielt man Personen, welche durch Progenitors – Menschen die auf die übernatürlichen Elemente der Chronicles of Darkness aufmerksam wurden und ein Stück vom Kuchen haben wollen – mittels Zauberformeln, langen Operationen, obskure Versuche, bizarre Unfälle, alchemistische Gifte und dergleichen in so genannte Remade verwandelt wurden.

Die Remades respektive Deviants haben es geschafft den Personen bzw. der Organisation welche sie neu geformt hat zu entkommen, und kämpfen gegen eben diese. Wenn sie sich nicht gerade damit beschäftigten Verbündete unter ihres gleichen zu finden oder mit dem neuen Seinszustand zurecht zu kommen.

In Bezug auf Medien wäre wohl Wolverine ebenso ein Beispiel für einen Remade Renegade, als auch die Besetzung von Orphan Black oder Robocop. Man war mal so ein Experiment, aber jetzt muckt man kräftig auf. Es trifft wohl mitunter auch auf die Schurken-Gallerie von Batman und andere Figuren zu.

Damit hat man neben *lufthol* Vampire, Werwölfen, Magiern, Sin-Eatern/Geistern, Mummien, Jägern, Wechselbälgern, Beasts, Dämonen und Promethean noch eine Lücke gefunden. Auch wenn diese nicht besonders groß und recht nahe an den Promethean ist.

Der Hauptunterschied zu Promethean scheint mir zu sein, dass Promethean von ihren Erzeugern weglaufen und sich trotz ihrer ekligen Effekte in der Menschheit versuchen zu integrieren und Deviants zu ihren Erzeugern hinlaufen um sie zu killen, zudem das sie weniger eklig zu Menschen sind.

Wie gestaltet sich das Buch für Deviant: The Renegades? 

Deviant: The Renegades - Chronicles of Darkness Spiel von Onyx Path Publishing - Kickstarter MockUp des BuchsDas Grundregelwerk wird etwa 8,5×11 inch groß, ein Zweifarbendruck, mehr als 250 Seiten umfassen und ein Hardcover. Das Cover wird, wie bei der CofD üblich, eine leichte, metallische Prägung haben.

Neben dem Grundregelwerk, das alles beinhaltet was man zum Spielen braucht, bietet Onyx Path Publishing auch einen Spielleiterschirm.

Ergänzend werden über Stretch Goals Ergänzungsbände wie der Clades Companion finanziert. Dieser bietet den Spielern die Option Deviants zu sein, welche keinen Menschen als Grundlage hatten, sondern Tiere, Roboter Aliens und dergleichen.

Wie bei Onyx Path mittlerweile üblich, kann man sich das recht unformatierte Manuskript in PDF-Form bereits während des Kickstarters durchlesen.

Wann kommt das und was kostet es?

Als Veröffentlichungsdatum peilt man für das PDF Februar 2021 und für das Buch August 2021 an. Für eine gesamte Übersicht der Pledge-Level empfehle ich die Lektüre des Kickstarters, dies sind die meines Erachtens interessanten Aspekte:

  • PDF Level (Digital)
    Für $25 erhält man Deviant: The Renegades
  • Bücher Level (PoD)
    Für $30 erhält man einen DriveThruRPG Code für den „at cost“ Druck von Deviant: The Renegades
  • Bücher Level (Totholz)
    Für $50 plus $50 Versand gibt es Deviant: The Renegades als Hardcover

Man kann sich für $20 den Spielleiterschirm gönnen.

Onyx Path Publishing ist hinsichtlich Kickstarter Projekte sehr erfahren und es ist ihr 38stes Crowdfunding unterfangen. Man kann sich, meiner Einschätzung nach, sehr sicher sein das sie liefern werden.

Hinsichtlich des Liefertermins wäre ich persönlich jedoch geneigt zu empfehlen ein halbes Jahr mental drauf zu schlagen. Man sollte ich bewusst sein, das OPP Februar bzw. August 2021 – also deutlich über ein Jahr – vermutlich sehr ernst meint, und man es nicht ein halbes Jahr früher bekommt oder so.

Die Qualität der Bücher wird entlang dessen liegen was man von DriveThruRPG Print on Demand Büchern gewohnt ist. Das heißt sehr, sehr ordentlich, allerdings nicht unbedingt „Deluxe“.

Die Versandkosten sind stark angestiegen, was Onyx Path Publishing damit erklärt, dass sie zuvor den Auslandsversand quer-finanziert haben und man kein europäischen Versandpartner hat:

Deviant: The Renegades – Update #2 International Shipping

Als Mittel um damit umzugehen, bietet Onyx Path Pledge Level mit „At Cost“ Print-On-Demand Büchern an, weist auf die Option hin es über Läden zu erwerben, regt an sich für Sammelbestellungen zusammen zu schließen – wofür es eigene Pledge-Level gibt – und verweist auf Reshipping-Anbieter hin.

Wirst Du, Artikel-Autor, es unterstützen? (Meine ganz persönliche Meinung)

Nein.

Ich hatte es mir kurz überlegt. Immerhin liest sich die Beschreibung eine Idee Interessanter als der ursprüngliche Pitch den ich nicht wirklich von Promethean unterscheiden konnte.

Neben dem Umstand das ich persönlich die physischen Bücher von Onyx Path nicht gerade beeindruckend finde und nur minimales Interesse an der Chronicles of Darkness habe hat der Umstand das ich für das Buch $50 Versand zahlen soll, das Projekt für mich effektiv gekillt.

Ich werde V5 Projekte von Onyx Path Publishing weiterhin unterstützen, allerdings mehr aus Liebe zu Vampire als aufgrund von einem erträglichen Versand.

Ich persönlich finde es schade, das Onyx Path offensichtlich über Monate hinweg nicht in der Lage ist, eine bessere Lösung zu finden. Zumal andere Projekte, welche ihr in meiner Crowdfunding Kurzübersicht findet, auch schöne Kind..Rollenspiele haben und keines davon soviel Versand verlangt. Das ich Fate vor einem „of Darkness“-Spiel unterstütze, merkwürdige Zeiten.

Mein Fazit:
Wenn ihr ein Fan der Chronicles of Darkness seid oder einer werden wollt, wenn ihr die Idee von Deviants spannend findet, schaut es euch an.
Wenn ihr zuschlagen mögt, sucht euch eine Pledge-Gemeinschaft. Damit ihr die Versandkosten reduzieren könnt. Ihr könnt hierfür gerne einen Thread in der Welt der Dunkelheit Facebook Gruppe eröffnen.

Deviant: The Renegades - Chronicles of Darkness Spiel von Onyx Path Publishing - Kickstarter Thumbnail
Deviant: The Renegades
Neues Chronicles of Darkness Spiel von Onyx Path Publishing

 

Ein Gedanke zu „Kickstarter-Vorstellung: Deviant: The Renegades

  1. Eigentlich bin ich ein Freund der Chronicles of Darkness, aber ich finde, dass es mittlerweile etwas strange wird mit den Publikationen. Eigentlich waren ja schon alle Archetypen des Gruselgenres abgefrühstückt. Das die neuen Sachen dann einfach nur übersetzt Bestie und Andersartig heißen ist schon bezeichnend.
    Deviant finde ich vom Konzept her aber zumindest wesentlich besser als Beast, dass ich sowahl fragwürdig als auch langweilig und nervig fand.
    Aber beide haben sicherlich ihre Interessenten. Schade ist nur, dass Onyx Path deshalb auf so vielen Hochzeiten gleichzeitig tanzt und die meisten Linien deshalb vernachlässigt werden. Außer VtR, dessen Publikationen ich bei den Teilzeitheld*innen rezensiere, haben nur Werewolf: The Forsaken und Mage: The Awakening (jeweils 2nd. Ed.) einen Zusatzband bekommen, sieht man jetzt von Antagonistenbänden ab.
    Schade halt, dass die meisten Linien damit de facto nicht supportet werden.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.