Einblick in Heart of the Forest – Ein Werwolf Videospiel (Demo-Review)

Mir wurde von dem Entwickler Different Tales, respektive dem Publisher des Walkabout Games, eine Demo-Version des Spiels Werewolf The Apocalypse: Heart of the Forest zur Verfügung gestellt. In diesem Artikel möchte ich meine Eindrücke des Spiels mit euch teilen.

Das Genre des Spiel wird mit „Visual Novel“ respektive „Adventure“ angegeben, womit es sich bei dem Spiel im Kern um eine interaktive Geschichte handelt.
Vom Konzept her angelehnt an klassische Spielbücher, bietet es ein, meiner persönlichen Meinung nach, atmossphärisches Spielererlebnis.

Werewolve: The Apocalypse - Heart of the Forest- Screenshot Tutorial 1
Werewolve: The Apocalypse – Heart of the Forest
Screenshot des Tutorials

In dem Spiel wird auf der linken Seite jeweils beschrieben was gerade geschieht und was der Charakter erlebt. Wobei man regelmäßig die Möglichkeit erhält, mittels der Auswahl verschiedener Optionen Entscheidungen zu treffen. Auf der rechten Seite finden sich Illustrationen, die passend zu dem geschehen eingeblendet werden.

Über die obere Leiste erhält man grundlegende Informationen zu der Wut (Rage), Willenskraft (Willpower) sowie Gesundheit seines Charakters. Wobei ein Klick auf das Icon oben rechts ein übersichtliches Charakter Sheet enthüllt.

Werewolve: The Apocalypse - Heart of the Forest- Screenshot Character Sheet
Screenshot des Character Sheets

Man kann zu jedem Zeitpunkt das eigene Charakter Blatt betrachten.

Neben den offensichtlichen Infos, finden sich dort 5 Werte auf einer Skala von 0 bis 10, die Gesundheit des Charakters sowie der Status der Beziehungen.

Der Charakterbogen ist recht offensichtlich keine Vorausschau auf die 5. Werwolf Edition von Hunters Entertainment, bietet jedoch weitaus mehr Einblicke in die eigene Figur, und ihre Entwicklung, als ich es von anderen Interactive Novels gewohnt bin.

Die persönlichen Eigenschaften beeinflußen welches Vorzeichen (Auspice) man erhält. Daneben sorgen sie dafür, dass man mitunter unterschiedliche Beschreibungen und Optionen erhält.

In Bezug auf „Mind & Body“, also „Geist & Körper“, hat man einen Überblick über seine Gesundheit, die Willenskraft, sowie das persönliche Ziel, über das man Willenskraft zurückerhalten kann. Hierbei gefiel mir besonders, dass man den Charakter unterschiedliche Ziele geben kann. Man kann sich selbst entscheiden, ob sich Maria für ihre Zukunft, den Wald oder ihre Familiengeschichte interessiert.

Über Beziehungen wird festgehalten wie der Charakter zu den verschiedenen NSC steht, respektive diese zu dem Charakter, hierbei ist es faszinierend, das der Puszcza, der Wald, als Charakter zählt.

Werewolve: The Apocalypse - Heart of the Forest- Screenshot The Dead Hills

Das Spiel selbst überzeugte mich durch die Präsentation der Geschichte, bei der ich im positiven Sinn das Gefühl hatte ein Buch zu lesen. Man erhält Einblendungen zu seinen Entscheidungen, bei den Auswahloptionen sind die Konsequenzen oder Umstände angegeben, und es entsteht damit der Eindruck die Geschichte selbst gestalten zu können.

Auch wenn das erste Kapitel in der Struktur gleich bleibt, haben Entscheidungen Auswirkungen.

Ich konnte durch meine Handlungen beeinflussen ob Maria einen bestimmten NSC trifft oder nicht, ebenso ob sie allein in den Wald geht oder mit bis zu zwei weiteren Personen.
Der Wald kann freundlich sein, und einen den Weg freimachen, oder wenig gastfreundlich einen sogar verletzen.
Man kann die Geschichte maximal wütend, voller Rage, durchspielen oder gar ganz ohne Wut, ebenso wie man den Mittelweg hat. Basierend darauf hat man mitunter andere Auswahl Optionen.
Man kann jede der 5 Persönlichkeitsmerkmale ausbauen respektive betonen, und erhält dementsprechend eine von 5 Archetypische Mondphasen:

Ragabash (Gewitzte Schelme), Theurge (Shamanen), Philodox (Führer und Vermittler), Galliard (Geschichten Erzähler), Ahroun (Krieger)

Aufgrund der großen Variation, habe ich das Spiel ganze 6 mal durchgespielt. Einmal für jeden Auspice und ein letztes mal in einem Run in dem Maia ein fieser Mops zu absolut jedem war.

Werewolve: The Apocalypse - Heart of the Forest- Auswahl im Bialowieza Wald
Heart of the Forest Ortsauswahl im Białowieża Wald

Während das Spiel in der Struktur Erinnerungen an Coteries of New York weckt, bietet es einen eigenen Charakter und interessante Mechaniken.

Białowieża und der Puszcza waren bzw. sind interessante Orte, die von dem polnischen Team mit erkennbar viel Liebe und Hintergrund umgesetzt worden sind.

Das Universum von Werwolf: Die Apokalypse wurde mir sehr zugänglich präsentiert. Wobei es kleine Details gibt, wie die Unterschiede der Leiste wenn man ein Mensch ist, und wenn man in einem Traum offenbar die Rolle eines „Crinos“ einnimmt. (Was ein Werwolf ist, wenn er in die Kampfform geht).

Werewolve: The Apocalypse - Heart of the Forest- Chrinos versus Homid
Heart of the Forest- Chrinos versus Homid

Das Spiel bietet eine dezente, klangliche Untermalung der Geschichte, welche die Vorgänge nicht überlagert und ohne „Schockmomente“ auskommt. Die Ambiente Geräusche in der Stadt sowie dem Wald sind durchaus angenehm, und man könnte es im Hintergrund laufen lassen.

Technisch betrachtet verlangte die Visual Novel meinem Desktop PC nichts ab und spielte sich sehr flüssig. Wobei bereits die Demo verschiedene Optionen bot um die Text-Geschwindigkeit, Aufbau und dergleichen anzupassen.

Das Spiel bietet aktuell noch keine Speicherstände und speichert automatisch. Wobei es mich angesichts der Kurzweiligkeit und Variation des ersten Kapitel nicht störte.

Hinsichtlich der Spielzeit, dauerte es etwa 30 Minuten beim ersten durchlauf, den sechsten Durchlauf ~ bei dem ich schon sehr viele Elemente kannte und hauptsächlich auf den Charakterbogen schaute ~ schaffte ich in unter 10 Minuten.

Werewolve: The Apocalypse - Heart of the Forest- Screenshot

Ich bin wirklich sehr von der Demo von Heart of the Forest angetan und wurde begeistert. Weshalb ich mich sehr auf das volle Spiel freue und es empfehle.

Die Demo soll in den nächsten Wochen für die Allgemeinheit veröffentlicht werden, und das Spiel kann man bereits bei Steam auf die Wishlist nehme. Es erscheint für PC, Linux und Mac. Konsolen Versionen sind aktuell noch nicht angekündigt, aber es kann noch werden.

Verschiedene Aspekte, wie eine Schriftart die auch für Personen zugänglich ist, denen die aktuelle nicht liegt, sind noch in Entwicklung.

Wenn man sich mit den Entwicklern sowie Fans austauchen mag, kann man dies auf dem offiziellen Discord tun: https://discord.com/invite/W2edCnU
Der Entwickler, welcher auch in den offiziellen World of Darkness News interviewed wurde, ist dort als „Toread“ unterwegs.

[V5 Spielbericht] Hecata Diaries: Teil 12 – Nachbetrachtung

Die V5 Kampagne in München, mit mir als Spielerin ist weitergegangen.
Weiterhin bin ich mit Begeisterung dabei und Spielberichte geben einen Erfahrungspunkt.

Allgemein, auch wenn ich eventuell an ein paar Stellen kritische Anmerkungen mache, bedeutet dies nicht, dass mir das Spiel als solches nicht zu sagt, oder dass ich nicht mit dem Spielleiter oder der Gruppe darüber gesprochen hätte.

Das Szenario spielt in München irgendwo zwischen 2010 und Heute. Nach den Ereignissen der letzten Nacht, befindet sich der Klüngel auf dem Weg in die eigene Consulting Agentur um weitere Schritte zu planen.

Zu den Spielerfiguren:

V5 Clan Symbol Toreador auf weißen HintergrundKlara Renaud – Clan Toreador – Gesellschafterin aus New York die zugleich Kind der Toreador Primogen in München.

V5 Clan Symbol Ventrue auf weißen HintergrundYsabeau Gabrielle – Clan Ventrue – Mitglied des Circulatory Network und nach München gekommen, da die Stadt biele Möglichkeiten bietet.

VtM Lasombra V5 Symbol

Imunar – Clan Lasombra – Ehemaliges Mitglied des Sabbats, welches von den Kriegswirren genug hat, und sich in München in die Camarilla integriert.

VtM Hecata V5 Symbol (GenderQueer Pride Style)

Francesca Giovanni – Clan Hecata – Nekromantische Diplomatin, die einen einen Platz für die Hecata in München auszuhandelte und selbst Camarilla Status will.

Francesca Giovanni – Clan Hecata – Nekromantische Diplomatin, die einen einen Platz für die Hecata in München auszuhandelte und selbst Camarilla Status will.

Die Charaktere haben sich zu einem Think Tank, der in der mundanen Welt als „Vermillion Consulting“ bekannt ist, zusammengeschlossen. Man arbeitet gemeinsam daran Positionen und Status in der Camarilla zu erlangen.

Die Vampire sind alle Ancillae und existieren daher für etwa um die 150 Jahre als Vampire (200 wenn man das normale Alter mitnimmt). Man hat sich bei verschiedenen Gelegenheiten in den USA und London gesprochen.

„[V5 Spielbericht] Hecata Diaries: Teil 12 – Nachbetrachtung“ weiterlesen

Ulisses Online Con: Welt der Dunkelheit Fans hergeschaut!

Vom Freitag dem 24.07 bis zum Sonntag den 26.07 wird die Ulisses Online Con stattfinden, welche in der Zeit von COVID-19 die RatCon ersetzt:

Ulisses Online Convention 2020 - Webseiten Banner
Ulisses Online Convention
Vom 24.07 bis 26.07.2020

Ihr könnt an der Convention, den Panels sowie den Spielrunden, kostenlos über den Discord Server von Ulisses Spiele respektive den Twitch Kanal teilnehmen.

Hierbei gibt es zwei interessante Panels bzw. Vorträge.

Zunächst spricht Thomas Michalski am Samstag den 25.07 um 16 Uhr mit Jason Carl von White Wolf bzw. Paradox über die Welt der Dunkelheit und insbesondere Vampire: Die Maskerade.

Ihr findet die Ankündigung des Panel unter dem Titel „Panel mit Internationalen Partnern“:

Ulisses Online Con 2020 - Panel mit internationalen Partnern

Am Samstag den 25.07 ab 21 Uhr bietet Jasmin Neitzel ein Panel zum Thema „Diversity und Sensitivity Reading„:

Ulisses Online Con 2020 - Diversity und Sensitivity Reading

Hierbei wird unter anderen auf den Anhang 3 der V5 Bezug genommen, welches sich mit dem Thema des rücksichtsvollen Spiel beschäftigt.

Allgemein handelt es sich bei „Diversity und Sensitivity Reading“, um einen Prozess bei denen man Personen Texte gegenlesen läßt, die dann Rückmeldung geben ob man den Text in Bezug auf die Diversität vielleicht verbessern kann, ob es wenig sensible Trittfallen drin gibt und ähnliches.

Ich bin auf beide Panels sehr gespannt, und habe mir auch einen Alarm gesetzt.
Daneben werde ich mir auch die Keynote um 19 Uhr, in Hoffnung auf Neuigkeiten zur Welt der Dunkelheit ansehen. Auch die Eröffnung um 18 Uhr kann vermutlich nicht schaden.

Daneben kann man auch an Spielrunden teilnehmen, so werden insgesamt 2 Runden zu Werwolf: Die Apokalypse (Jubiläumsausgabe) angeboten, sowie 3 Runden für Vampire: Die Maskerade (5. Edition).

Die Runden sind:

  • Samstag 10 Uhr: Vampire (V5)
    „Salve Regina“
    4 Spieler, Einsteigerfreundlich mit vorgefertigten Charakteren
  • Samstag 18 Uhr: Vampire (V5)
    „Die Monster“
    4 Spieler, Einsteigerfreundlich mit vorgefertigten Charakteren
  • Sonntag 14 Uhr: Vampire (V5)
    „Salve Regina“
    4 Spieler, Einsteigerfreundlich mit vorgefertigten Charakteren
    .
  • Freitag 19 Uhr: Werwolf (W20)
    „Dem Geheimnis auf der Spur“
    4 Spieler, Einsteigerfreundlich mit vorgefertigten Charakteren
  • Samstag 12 Uhr: Werwolf (W20)
    „Dem Geheimnis auf der Spur“
    4 Spieler, Einsteigerfreundlich mit vorgefertigten Charakteren

Ihr könnt euch auf der Seite anmelden, und ggf. auch eigene Runden anbieten.
Ich bin selbst versucht mit zu machen.

Leider fehlt mir aktuell die Energie und Gesundheit selbst Runden anzubieten.

[V5 Spielbericht] Hecata Diaries: Teil 11 – Michael Bay of Vampires

Die V5 Kampagne in München, mit mir als Spielerin ist weitergegangen.
Weiterhin bin ich mit Begeisterung dabei und Spielberichte geben einen Erfahrungspunkt.

Allgemein, auch wenn ich eventuell an ein paar Stellen kritische Anmerkungen mache, bedeutet dies nicht, dass mir das Spiel als solches nicht zu sagt, oder dass ich nicht mit dem Spielleiter oder der Gruppe darüber gesprochen hätte.

Das Szenario spielt in München irgendwo zwischen 2010 und Heute. Nach den Ereignissen der letzten Nacht, befindet sich der Klüngel auf dem Weg in die eigene Consulting Agentur um weitere Schritte zu planen.

Zu den Spielerfiguren:

V5 Clan Symbol Toreador auf weißen HintergrundKlara Renaud – Clan Toreador – Gesellschafterin aus New York die zugleich Kind der Toreador Primogen in München.

V5 Clan Symbol Ventrue auf weißen HintergrundYsabeau Gabrielle – Clan Ventrue – Mitglied des Circulatory Network und nach München gekommen, da die Stadt biele Möglichkeiten bietet.

VtM Lasombra V5 Symbol

Imunar – Clan Lasombra – Ehemaliges Mitglied des Sabbats, welches von den Kriegswirren genug hat, und sich in München in die Camarilla integriert.

VtM Hecata V5 Symbol (GenderQueer Pride Style)

Francesca Giovanni – Clan Hecata – Nekromantische Diplomatin, die einen einen Platz für die Hecata in München auszuhandelte und selbst Camarilla Status will.

Francesca Giovanni – Clan Hecata – Nekromantische Diplomatin, die einen einen Platz für die Hecata in München auszuhandelte und selbst Camarilla Status will.

Die Charaktere haben sich zu einem Think Tank, der in der mundanen Welt als „Vermillion Consulting“ bekannt ist, zusammengeschlossen. Man arbeitet gemeinsam daran Positionen und Status in der Camarilla zu erlangen.

Die Vampire sind alle Ancillae und existieren daher für etwa um die 150 Jahre als Vampire (200 wenn man das normale Alter mitnimmt). Man hat sich bei verschiedenen Gelegenheiten in den USA und London gesprochen.

Der Spieler von Hannah hat die Spielrunde verlassen, nachdem der Charakter nur wenige Sitzungen mitspielen konnte.

„[V5 Spielbericht] Hecata Diaries: Teil 11 – Michael Bay of Vampires“ weiterlesen

[V5 Spielbericht] Hecata Diaries: Teil 10 – Going full Scarlett O‘

Die V5 Kampagne in München, mit mir als Spielerin ist weitergegangen.
Weiterhin bin ich mit Begeisterung dabei und Spielberichte geben einen Erfahrungspunkt. Womit diese Serie weiter geht. Diesmal kurz nach der Sitzung.

Allgemein, auch wenn ich eventuell an ein paar Stellen kritische Anmerkungen mache, bedeutet dies nicht, dass mir das Spiel als solches nicht zu sagt, oder dass ich nicht mit dem Spielleiter oder der Gruppe darüber gesprochen hätte.

Das Szenario spielt in München irgendwo zwischen 2010 und Heute. Nach den Ereignissen der letzten Nacht, befindet sich der Klüngel auf dem Weg in die eigene Consulting Agentur um weitere Schritte zu planen.

Zu den Spielerfiguren:

V5 Clan Symbol Toreador auf weißen HintergrundKlara Renaud – Clan Toreador – Gesellschafterin aus New York die zugleich Kind der Toreador Primogen in München.

V5 Clan Symbol Ventrue auf weißen HintergrundYsabeau Gabrielle – Clan Ventrue – Mitglied des Circulatory Network und nach München gekommen, da die Stadt biele Möglichkeiten bietet.

V5 Clan Symbol Tremere auf weißen HintergrundHannah Tourond – Clan Tremere – Eine Tremere die Wien gerade noch rechtzeitig verließ und versucht sich in München ansehen zu beschaffen.

VtM Lasombra V5 Symbol

Imunar – Clan Lasombra – Ehemaliges Mitglied des Sabbats, welches von den Kriegswirren genug hat, und sich in München in die Camarilla integriert.

VtM Hecata V5 Symbol (GenderQueer Pride Style)

Francesca Giovanni – Clan Hecata – Nekromantische Diplomatin, die einen einen Platz für die Hecata in München auszuhandelte und selbst Camarilla Status will.

Die Charaktere haben sich zu einem Think Tank, der in der mundanen Welt als „Vermillion Consulting“ bekannt ist, zusammengeschlossen. Man arbeitet gemeinsam daran Positionen und Status in der Camarilla zu erlangen.

Die Vampire sind alle Ancillae und existieren daher für etwas über 200 Jahre. Man hat sich bei verschiedenen Gelegenheiten in den USA und London gesprochen.

„[V5 Spielbericht] Hecata Diaries: Teil 10 – Going full Scarlett O‘“ weiterlesen

[V5 Spielbericht] Hecata Diaries: Teil 9 – Vampir-Gespräche

Die V5 Kampagne in München, mit mir als Spielerin ist weitergegangen.
Weiterhin bin ich mit Begeisterung dabei und Spielberichte geben einen Erfahrungspunkt. Womit diese Serie weiter geht.
Auch wenn dieser Spielbereicht etwas länger auf sich warten liess.

Allgemein, auch wenn ich eventuell an ein paar Stellen kritische Anmerkungen mache, bedeutet dies nicht, dass mir das Spiel als solches nicht zu sagt, oder dass ich nicht mit dem Spielleiter oder der Gruppe darüber gesprochen hätte.

Das Szenario spielt in München irgendwo zwischen 2010 und Heute. Nach den Ereignissen der letzten Nacht, befindet sich der Klüngel auf dem Weg in die eigene Consulting Agentur um weitere Schritte zu planen.

Zu den Spielerfiguren:

V5 Clan Symbol Toreador auf weißen HintergrundKlara Renaud – Clan Toreador – Gesellschafterin aus New York die zugleich Kind der Toreador Primogen in München.

V5 Clan Symbol Ventrue auf weißen HintergrundIsabeau Gabrielle – Clan Ventrue – Mitglied des Circulatory Network und nach München gekommen, da die Stadt biele Möglichkeiten bietet.

V5 Clan Symbol Tremere auf weißen HintergrundHannah Tourond – Clan Tremere – Eine Tremere die Wien gerade noch rechtzeitig verließ und versucht sich in München ansehen zu beschaffen.

VtM Lasombra V5 Symbol

Imunar – Clan Lasombra – Ehemaliges Mitglied des Sabbats, welches von den Kriegswirren genug hat, und sich in München in die Camarilla integriert.

VtM Hecata V5 Symbol (GenderQueer Pride Style)

Francesca Giovanni – Clan Hecata – Nekromantische Diplomatin, die einen einen Platz für die Hecata in München auszuhandelte und selbst Camarilla Status will.

Die Charaktere haben sich zu einem Think Tank, der in der mundanen Welt als „Vermillion Consulting“ bekannt ist, zusammengeschlossen. Man arbeitet gemeinsam daran Positionen und Status in der Camarilla zu erlangen.

Die Vampire sind alle Ancillae und existieren daher für etwas über 200 Jahre. Man hat sich bei verschiedenen Gelegenheiten in den USA und London gesprochen.

„[V5 Spielbericht] Hecata Diaries: Teil 9 – Vampir-Gespräche“ weiterlesen

Vampire auf Conventions: Teil 4 – Szenario Gestaltung

Der letzte Schritt, besteht darin das Szenario, welches man auf der Convention anbieten mag, zu schaffen. In diesem Artikel, möchte ich erläutern wie ich die Gestaltung angehe.

Inhalt

  • One-Shot Szenarien
  • Vorgefertigte Szenarien
  • Kurze Vampire Szenarien (Grob Konzept)
  • Über Fragen von der Setzung zum Szenario
    • Spieler(Charakter)-Motivation
    • Wer ist der Antagonist?
    • Ein Twist für das Szenario?
    • Welches Motiv hat der Antagonist?
    • Wo ist der Antagonist?
    • Welche Teilnehmer gibt es?
  • Motivationen
    • Anarchen
    • Camarilla
      • Die Nachtclub-Besitzerin
    • Circulatory Network
    • Zweite Inquisition
  • Gefahren, Eskalation
  • Die Sesam-Strasse Methode der Szenario Gestaltung

Teile der Artikel-Serie

Vampire auf Conventions: Teil 1 – Die Grundlagen
Vampire auf Conventions: Teil 2 – Die Spieler-Charaktere
Vampire auf Conventions: Teil 2.1 – Die Spieler-Charaktere, Ergänzung und der Klüngel
 
Vampire auf Conventions: Teil 3 – Sicherheitstechniken und meine Erfahrung mit der X-Card
Vampire auf Conventions: Teil 4 – Szenario Gestaltung

„Vampire auf Conventions: Teil 4 – Szenario Gestaltung“ weiterlesen