Bloodlines 2: Organisatorische Umgestaltung

Nach der Ankündigung, dass sich der Veröffentlichungstermin von Bloodlines 2 nach 2021 verschiebt, hat Paradox Interactive in Kooperation mit Hardsuit Labs verkündigt wie die organisatorischen Änderungen aussehen:

Wenn Ihr eine deutschsprachige Übersetzung lesen mögt, der Artikel sagt das folgende aus:

Hallo zusammen,

Paradox Interactive und Hardsuit Labs müßen Heute einige wichtigen Neuigkeiten verkündigen. Wir haben vorkurzem davon gesprochen, dass wir einige organisatorische Änderungen in Bezug auf das Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 Team vornehmen werden. Wie versprochen, werden wir Euch hiermit erklären was dies bedeutet.

Lead Narrative Designer Brian Mitsoda und Creative Director Ka’ai Cluney sind nicht länger Teil des Teams von Hardsuit Labs. Dies war eine gemeinschaftliche Entscheidung der Führungsriege von Hardsuit Labs und Paradox Interactive.

Wir schätzen, und ehren, die Beiträge von Brian und Ka’ai, welche entscheiden für die Gestaltung des Handlungsbogen sowie des düsteren Ton des Spiels war, und sicher stellen das wir einen wahren Nachfolger für das ikonische Spiel Bloodlines schaffen. Wir wünschen beiden alles Gute für ihre zukünftigen Vorhaben.

Nachdem dies gesagt sind, freuen wir uns ankündigen zu können das Alexandre Mandryka dem Bloodlines 2 Team als Creative Consultant beitritt. In dem er die Rolle des Creative Director role für Bloodlines 2 übernimmt, wird er und in den letzten Schritten der Entwicklung helfen. Alexandre fühlt sich verpflichtet der bestehenden Vision zu folgen, und den Fans erfolgreich Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 zu bringen.

Alexandre arbeitet seit mehr als 20 Jahren in der Industrie und hat an solch ikonischen Spiele-Franchises wie Assassin’s Creed, Warhammer 40,000, Far Cry, und weiteren mitgearbeitet. Mit langjähriger Erfahrung darin exzellente Franchises lieferfertig zu bekommen, freuen wir uns auf das was Alexandre zu dem Spiel und damit zu der World of Darkness beitragen wird.

Die Änderungen des Teams haben einen Fokus: Euch das best-mögliche Vampire: The Masquerade Spiel zu bringen. Wir werden weitere Neuigkeiten teilen, wie sie kommen.

Wir bedanken Euch, für Euer Verständnis.

Zu dieser Mitteilung von Paradox Interactive respektive Hardsuit Labs, fügt sich Brian Mitsoda, der in einem Interview mit Rock Paper Shotgun seine Sicht der Situation schildert:

Brian Mitsoda has been fired as narrative lead on Bloodlines 2

Erneut mag ich hierbei eine Übersetzung bieten, diesmal von Brians Statement:

Bis vor kurzem war ich der Narrative Lead eines Videospiel namens Vampire the Masquerade: Bloodlines 2 von Hardsuit Labs, Inc, welches von Paradox Interactive (die 30% von Hardsuit Labs besitzen) veröffentlicht wird. Nach fast fünf Jahren der zusammenarbeit mit dem Studio, wurde ich plötzlich am 16.07.2020 entlassen.

Zu sagen es hat mich schockiert, ist eine Untertreibung. Ich habe fast fünf Jahre lang an Bloodlines 2 gearbeitet. Die Geschichte und Hauptfiguren wurden in meinen Wohnzimmer geboren.. Ich habe dabei geholfen den Pitch für Hardsuit Labs zu entwickeln und half dabei das Projekt Paradox in Las Vegas zu pitchen. Ich war von Anfang an für die Entwicklung der Geschichte verantwortlich, ich habe lange Arbeitstage und manchmal Wochenenden damit verbracht einen Nachfolger für Vampire the Masquerade: Bloodlines zu entwickeln, und man hat mir zu keinem Zeitdruck Anlaß gegeben zu glauben ich hätte dies nicht erfolgreich gemacht. Ganz offensichtlich war ich auch in Aspekte des PR sowie Marketing eingebunden, obwohl dies für mich der schwierigste Aspekt war. Ich bin eine recht private Person – Presse und Menschen-Massen haben eine hohe Wahrscheinlichkeit meine soziale Phobie zu aktivieren. (In dem Rahmen, wenn du dich jemals gefragt hast weshalb ich Handschuhe trage, sie sind meine „Rüstung“ und helfen mir dabei mich, in Situationen die potentiell meine Phobie aktivieren, weniger entblösst zu fühlen).

Bloodlines und das Fandom bedeuten mir alles. Deshalb habe ich meine Vergangenheit mit dem Franchise, meinen Namen, und meine Teilnahme für das Marketing des Spiels zur Verfügung gestellt, auch wenn dies sehr, sehr schwierig war und einen geistigen wie körplerlichen Tribut forderte. Dies tat ich alles, weil ich mein bestes für das Spiel und das Team geben wollte.

Der stolz auf die Arbeit, die Erwartungen der Fans, und die Unterstützung von Mitarbeitern welche als Fans anfingen, haben mich über die fünf Jahre gebrachte. Und ich bin unglaublich enttäuscht und frustriert, dass ich sagen muss das das Projekt für mich nun beendet wurde.

Ich war nicht Teil der Gespräche welche zu der Verzögerungen der Produktion führte, und meines Wissens nach, wurden die Verzögerungen nicht von dem narrative Development von Bloodlines 2 verursacht. Ich habe vertrauen und bin stolz auf die Arbeit die ich und mein Team geleistet haben. Wann diese Arbeit das Licht der Welt erblickt, und in welcher Form, ist mir unbekannt.

Es war eine Freude an diesem Spiel und mit vielen Personen bei Hardsuit Labs und Paradox zusammenzuarbeiten, und es tut mir leid das ich nicht bis zum Ende dabei sein kann. Ich habe Jahre an einigen der besten Charaktere und Dialoge verbracht, die ich jemals schrieb. Es hat mir viel bedeutet von der Bloodlines Community zu hören, und ich hoffe das was letztlich geliefert werden wird ist so zufriedenstellen wie ich es beabsichtigte. Ich Danke an alle, welche mich während dieses Projekts unterstützt haben

Meine persönliche Meinung

Ich persönlich bin von der Neuigkeit nicht begeistert.
Brian Mitsoda hat, soweit ich meine zu wissen, zusammen mit Kai’ai Cluney bereits am ersten Bloodlines mitgearbeitet. Seinen öffentlichen Auftritten nach, hat er Vertrauen geschaffen. Mir sind keinerlei Fehltrite bekannt.

Das man eine Person, die zudem noch als Gesicht der Werbekampagne genutzt wurde, derart abserviert ist, meiner persönlichen Meinung nach, ziemlich dreckig.

Es hilft mir persönlich nicht, dass ich keine Vorstellung davon habe, was Alexandre Mandryka in dem Projekt machen wird, außer das er halb Kai’ai ehmalige Aufgaben übernimmt.
Das Resumee welches bei Moby Games einsehbar ist, überzeugt mich persönlich nicht. Es enthält lediglich den Consolen Port für Far Cry, Assassines Creed (nur den ersten Teil) und einige mehr oder weniger erfolgreiche Spiele, darunter zuletzt ein mobile Game.

Werde ich wegen der organisatorischen Änderungen meine Vorbestellungen zurück ziehen?

Nein, ich habe weder meine Blood Moon Edition, noch meine Collector’s Edition mit Spiel, storniert.

Ich glaube sehr fest daran, dass das Spiel gut wird.
Desweiteren habe ich vor kurzem Vampire: Die Maskerade Badebomben bestellt, es gibt kein Szenario in dem ich ein Vampire Spiel nicht so schnell wie möglich haben will.

Zu der wilden Gerüchte Küche

Es wurden weder seitens Paradox Interactive noch seitens Hardsuit Labs die Gründe für die Entscheidung die Personen zu entlassen genannt. Das heißt, kurz gesagt:

Man weiß nicht weshalb sie entlassen wurden!

Das hält jedoch Menschen nicht davon ab zu spekulieren, und ihre Spekulationen mehr oder weniger faktisch zu verkaufen. Teilweise durchaus mit dem Hintergrund, dass die Entlassungen als Affront verstanden werden.
Weshalb ich wiedergeben mag, was man zu einigen Thesen weiss:

Stimmt Nicht! Man hat die Personen wegen #MeToo entlassen!

Das erste, das man offiziell feststellte, ist dass sich Brian oder Ka’ai sich nichts zu Schulden haben kommen lassen.

Sie waren nicht zu „woke“, sie waren nicht zu „unwoke“, sie haben niemanden belästigt oder ein Leid angetan!

Stimmt Nicht! Man will Micro Transactions einführen

Bloodlines 2 wird keine Micro-Transactions oder Lootboxen haben!

Es wird einen DLC bei Veröffentlichung haben, es wird weitere DLC geben, aber keine Micro-Transactions. Man hat dies von Anfang an zugesichert und man bleibt dabei.

Nur weil Alexandre bei Ubisoft und an Mobile Games arbeitete, heißt es nicht das man ausbeuterische Spielhallen-Mechaniken einsetzt.

Das es DLC gibt und das Clan-DLCs kostenlos sind, kann durchaus heißen, dass es die DLC in Paradox Interactive üblichen Mengen gibt. Crusader Kings 2 hat bspw. etwas um die 71 DLCs.

Stimmt Nicht! Man will erwachsene Inhalte streichen

Martyna „Outstar“ Zych, hat auf Discord und in anderen Social Media Plattformen zugesichert, dass man Brian und Ka’ai nicht entließ um Nacktheit, Gewalt oder anspruchsvolle Themen rausstreichen zu können.

Ich persönlich würde dahingehend ergänzen, dass das Spiel dafür auch bereits viel zu weit in der Entwicklung ist.

Stimmt Nicht! Man will daraus einen generischen Open World machen

Bloodlines 2 bleibt weiterhin ein Rollenspiel mit verschiedenen Hubs, in denen man Quests nachgeht.

Es wird zwar seit dem ersten Tag damit geworben, dass man in Bloodlines 2 jede Wand hochklettern kann, und durch Fenster einsteigen, aber das heißt nicht das man wie bei Assassines Creed und Far Cry auf alle möglichen Türme hoch muss.

Wobei ich durchaus plane das mein Bloodlines 2 Charakter so Gargylen / Batman / Underworld mäßig auf einer Dachkante rum stehen / hocken soll.

Underworld 1 Poster - Kate auf einem Erker in Leder
Ein Dach, hinauf!

2 Gedanken zu „Bloodlines 2: Organisatorische Umgestaltung

  1. Danke für diese interssanten Informationen. Ich bin sehr gespannt was aus dem Spiel wird. Dürfte ich eine kurze Kritik anmerken: Anscheinend sind die Texte durch einen automatische Übersetzung gelaufen und es haben sich einige grobe Übersetzungsfehler (v.a. Grammatik, Einzahl- Mehrzahl etc.) eingeschlichen, wie das so üblich ist. Bei Sprache ist der Mensch immer noch nicht durch eine Maschine zu ersetzen.
    LG Christian

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Christian Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.