„Vorbestellung“ für V5 Sabbat The Black Hand und Storyteller’s Toolkit !

Renegade Games hat, zusammen mit Paradox Interactive, am 25.05 verkündet, dass die Vorbestellung für das Vampire 5th Edition Buck „Sabbat: The Black Hand“ gestartet ist, sowie eine weitere für ein neues Storyteller’s Toolkit, welches zumindest mit einer neuen Illustration brilliert.

Hierzu gab es die Ankündigung auf der Seite von Renegade Games:

Über die Webseite von Renegade Games sind beide Produkte, für Fans mit Addressen in den USA, vorbestellbar. Fans außerhalb der USA müssen sich noch bis zur Fertigstellung der Installation des neuen Webshop gedulden.

Gerade über das lang erwartete Sabbat Buch, wurden bereits einige Informationen preisgegeben.

Brüder und Schwestern Kains, vereint unter dem Banner des Dunklen Vaters

Dieses Handbuch für die Antagonisten der kultischen Fanatiker des Sabbats, enthält alles was Sie brauchen, um die berüchtigte „Schwarze Hand“ in ihre Vampir-Chroniken einzubauen. Im Buch werden sie eine Beschreibung der Pfade der Erleuchten, welche die Grundlagen der Identität des Sabbats ausmachen und Informationen zum Gehenna War finden, sowie Details dazu, wie sich der Sabbat der Gefahr durch die Antedeluvians entgegenstellt.
Sie erhalten neue Werkzeuge, um Ihre Chroniken zu erweitern, darunter Disziplinierungskräfte, Gefolgsleute und Diener sowie die schreckliche Ritae des Schwertes Kains.

Auf den Punkt gebracht enthält das Buch:

  • Beschreibungen der Pfade der Erleuchtung, die als Grundlage des Sabbat dienen
  • Informationen zum Gehenna Krieg und wie sich der Sabbat Antedeluvians entgegenstellt
  • Neue Werkzeuge für die Gestaltungen von Chroniken, einschließlich Disziplinskräfte und schreckliche Ritae der Schwarzen Hand
    .
  • Ein 140-Seiten starkes, vollfarbiges Hardcover Buch
  • Ein rotes Satinband-Lesezeichen
    .
  • Der Sabbat Band schlägt mit 45$ – etwa 36,90€ – zu buche

Kenner von Vampire die Maskerade mögen sich Fragen, ist dass Lucita de Aragón auf dem Cover? Die Antwort ist: Ja
Während der Onlince Convention Elysium: Weekend of Darkness, wird es mehr Informationen geben.

Der Ergänzungsband richtet sich hauptsächlich (ausschließlich) an Spielleiter!
Es wird keine Charaktererschaffung für Sabbat Figuren enthalten, und die Pfade der Erleuchtung sowie die Disziplinskräfte und Ritae sind für NPC gestaltet.

Wobei Outstar bereits darauf hingewiesen hat, dass es natürlich möglich ist, Sabbat Spieler-Charakter als „Homebrew“ zu basteln und damit eine Sabbat Chronik zu spielen.

Passend zum Sabbat Band, gibt es einen optisch neuen Spielleiterschirm im Rahmen eines neuen Storyteller Toolkit:

Abgesehen von der Außenillustration, ist wenig bekannt, was sich sonst noch so geändert haben könnte.
Wobei bereits die Illustration als solche für mich Grund genug ist, es haben zu wollen.

Hierbei stellen sich ein paar Fragen:

  • Wird es die Bücher respektive den Schirm auf Deutsch geben?
  • Wieso beschränkt sich die Vorbestellung noch auf die USA?
  • Das Sabbat Buch, … „nur“ Spielleitermaterial?

Ich werde, so weit es mir möglich ist, auf die Punkte eingehen.
Wobei ich vorrausschicken mag, dass es sich von meiner Seite einerseits um Spekulationen handelt, und andererseits um meine Meinung.

Wird es die Bücher respektive den Schirm auf Deutsch geben?

Das Buch wurden von Paradox Interactive entwickelt und geschrieben. Renegade Games übernimmt hauptsächlich die Verteilung. Damit ist es, nach meiner Einschätzung, nicht an die Schwierigkeiten von Übersetzungen von Werken anderer Lizenznehmer (wie Onyx Path) gebunden.

Ich denke daher, dass die Chancen gut stehen, dass eine Übersetzung seitens Ulisses Spiele zeitnah erfolgt.

Wieso beschränkt sich die Vorbestellung noch auf die USA?

Ich persönlich, war einigermaßen schockiert, als ich feststelle, dass der Renegade Shop nur Bestellungen aus den USA sowie Puerto Rico zu läßt. Wobei recht schnell, entsprechend viele Anfragen bei Renegade eingingen.

Renegade antwortet hierauf, dass man daran arbeitet, den Shop für internationale Bestellungen fit zu machen.
Geneigte Fans können sich in ihren Newsletter eintragen, und erfahren, wenn es die Möglichkeit gibt, es zu erhalten, oder dem Twitter Account @PlayRenegade folgen.

Für mich stellte sich dennoch die Frage:

Wieso hat Renegade Games nicht gewartet, bis ihr neuer Shop fertig ist?
Es kann doch kaum entgangen sein, dass man damit allen Fans außerhalb der USA, einen recht harschen Dämpfer auf die Ankündigung verpasst.

Ich habe mich dahingehend auf dem offiziellen World of Darkness Server erkundigt.
Neben dem Verweis darauf, dass eine bessere Shop Lösung in Arbeit ist, erhielt ich den Hinweis das Renegade Games daran gelegen sei, dass ganze in die Läden zu bringen.

Ich persönlich störe mich an der These, da sich der Shop von Renegade recht klar an Fans in den USA richtet. Die nicht darauf hoffen müßen einen Laden zu haben, über den sie quasi das Buch bei Renegade vorbestellen.
Ich mag dahingehend recht eigen sein, aber als Fan der Linie, möchte ich bei einer Vorbestellung mitmachen. Dieses Verlangen ist der Grund, weshalb ich meine Reise zur Grand Masquerade 2011 antrat. Die Aussage: „Kauf es doch im Einzelhandel“, ist für mich ein mehr oder weniger großer Schlag ins Gesicht.

Eine, für mich, deutlich nachvollziebarere These bot Nerdbert.
Er hörte etwas davon, dass die Ankündigung geleaked sei, und die unvermittelte Präsentation der Vorbestellung durch Renegade Games dem Umstand geschuldet sei, das man der Ankündigung zuvor kommen sollte.
Das ist natürlich für Renegade Games schlecht, für mich jedoch ein guter Grund. Weshalb ich mir doch keinen Stinkefinger in den Farben und Stil amerikanischer Flagge raussuchen musste, um zu verdeutlichen wie ich mich fühlte.

Das Sabbat Buch, … „nur“ Spielleitermaterial?

Die größten Diskussionen, entstanden jedoch auf grund des Umstands, dass der Sabbat: The Black Hand Band, die Fraktion respektive Sekte nicht als spielbare Option anbietet, sondern als Antagonisten und Nicht-Spieler Charaktere.

Meine erste persönliche Reaktion

Ich, ganz persönlich, habe daraufhin erst einmal erleichtert aufgeatmet.

So war meine Befürchtung, dass der Sabbat als spielbare Fraktion die Anarchen ähnlich überschatten wird wie es spätesdens mit der 2nd Revised Edition geschah.

In dieser wurden, nach meiner Beobachtung, die Anarchen als schwacher Anhängsel der Camarilla betrachtet, der so rein gar nichts hinbekommt, außer zu versagen. Nicht einmal ein richtiges revolutionäres Gemüt, mehr so ein „Die Camarilla ist halt meh“.

Der Sabbat wiederum hat ein revolutionären Gemüt zugeschrieben bekommen („Vernichte die Antedeluvians“, „Wertschätzt Kain“), das Sekten übergreifend gilt. Es wurde deutlich gemacht das der Sabbat andere Moralitäten betrachtet als die Menschlichkeit. Der Sabbat hatte mehr als zwei Städte gehalten wie bei den Anarchen der Fall.

Dahingehend gefällt mir der Sabbat als reine Antagonisten zunächst durchaus recht gut.

Mein erstes Stirnrunzeln

Der erste Aspekt der mich zu einem gewissen „Huh?!“ verleitete ist der Umstand, dass es neue Disziplinskräfte sowie eine Beschreibung von Ritae, gibt, die im Rahmen des Buchs jedoch nur für NSC gedacht sind.

Ich persönlich stehe der Idee, dass NSC Sachen können die SC nie können werden, kritisch gegenüber.
Einmal abgesehen von der Charakterschaffung, bei der man den Zugang versperrt bekommt, stelle ich mir vor wie SC beobachten wie ein Mitglied der Schwarzen Hand etwas tut. Sie wollen es selber können, investieren Zeit rein es zu erlernen und nachzuahmen, aber am Ende steht da nur ein: „Nah, geht nicht. Weil? Weil halt.“

Jetzt kann man natürlich sagen:
„Liebe Jenny, du weißt doch dass man die Nur-NSC Setzung ignorieren kann, und es einfach so den SC geben?“

In der Tat weiß ich, dass die Option besteht. Allerdings stellt sich mir dahingehend die Frage, weshalb die Disziplinskräfte von den SC ferngehalten werden. Neben etwaigen Atmossphäre Überlegungen, welche man an und für sich flexibel gestalten kann, fällt mir dort als wahrscheinlicher Grund ein „Sie sind nicht im Rahmen dessen was SC können gestaltet, designed, gebalanced worden.“

Wenn es etwas gibt, dass ich weniger mag als NSC die Sachen können, die mein Charakter nicht kann. Ist der Umstand, dass wenn mein Charakter es kann (weil so beschlossen) das System zerbricht.

Mein zweites Stirnrunzeln

Das es Pfade der Erleuchtung gibt ist interessant.
Ebenso, dass die Pfade so wie sie gestaltet sind, laut Aussagen der Entwickler nicht mit dem System brechen.

Wieso bietet man sie dann den Spielern nicht an?

Natürlich kann man sich Pfade, über entsprechende Chronik Fundamente selber basteln. Eventuell noch in dem man Aspekte wie Anker und Überzeugungen mit Hausregeln versieht.
Ein System für Pfade der Erleuchtung, wäre aber durchaus fesch.

Mein Mitgefühl mit passionierten Sabbat Enthusiasten unter den Fans

An sich könnte ich meine Reaktion, sowie meine zwei bedenken nehmen, und erklären das es schon alles gut wird.

Wobei ich nicht außer acht lassen kann, dass es Fans welche den Sabbat als spielbare Fraktion genoßen, ein Spielelement nimmt, dass recht viel zu ihrem Spielspaß und der Liebe zum System beitrug.

Ich meine, wenn man mir meine Giovanni genommen hätte, sie nicht nur in Hecata umbenannt und quasi ein Familien (Clans, Blutlinien) rangepappt hätte, würde ich die Wand steil hoch und durch die Decke gehen. Das alte HB Männchen im Dauerzorn. Etwaige Argumente, weshalb es total toll oder auch nur okay ist, weshalb mein Lieblingsclan weg ist, würde meine Wut nur befeuern.

Natürlich sagt man den Sabbat Enthusiasten jetzt, auch vom Brand Team:

Ihr könnt Hausregeln schaffen, mit denen ihr Sabbat Charaktere und Sabbat Chroniken spielen könnt.

Das ist sehr nett und lieb gemeint, behebt jedoch nicht das Problem, dass die eigenen Sabbat Charaktere nicht übertrag bar sind. Das jede Sabbat Chronik ein etwas anderes Hausregelgerüst haben wird, welche sie fundamental ermöglicht.
Sowie, dass es damit erstmal aus dem Metaplot respektive dem Spiel so wie es gestaltet wurde raus ist.

Würde man mir sagen: „Hausregel deine Giovanni doch“, würde ich in Frage stellen, weshalb ich dann Geld in das Spiel investieren soll, wenn ich es selbst machen muß. Neben der Frustration zu wissen, dass meine Giovanni halt dann auch nur meine sind. Das es sie bei anderen sehr wahrscheinlich nicht gibt. Nun oder in den paar Gruppen die sie auch haben, halt anders.

Ich persönlich wäre geneigt als ersten Instinkt zu sagen:

Betrachtet die neugestalteten Anarchen als Ersatz-Sabbat. Mit der Priesterschaft sogar mit Glaubensfaktor.

Was ich aber, wenn ich versuche Empathie zu haben, auch einen schlechten Tipp für Sabbat Spieler finde.

Es ist als würde man mir empfehlen, anstelle von Giovanni zu haben, halt Kappadozianer zu nehmen, alternativ vielleicht eine Ventrue Familie mit Nekromantie oder Tzimisce Wiedergänger.
Das ist nett gemeint und könnte auch funktionieren.

Es hat allerdings die gleichen Probleme wie die Hausregeln, und oben drauf hat es ja Gründe weshalb ich die Giovanni mag, und nicht die anderen Clans. Ebenso wird es Gründe haben, weshalb andere den Sabbat mögen, und nicht die anderen Fraktionen.

Was kann man effektiv machen?

Ich denke die beste Strategie ist es, Renegade Games und das World of Darkness Brand Team anzuschreiben, und darauf hinzuweisen, wie gerne man einen weiteren Band hätte, um Sabbat Charaktere spielen zu können.

Unter Berücksichtung des Motto des LeFloid Kanal: „Wer f*cken will muß freundlich sein.“
Meiner Erfahrung nach bringt es nichts, wenn man Leuten sowas sagt wie: „Ihr Schweine, ich will den Sabbat als SC Option wieder!“. Weil die Leute sehr sicher einen ab „Ihr Schweine,…“ nicht mehr mit der Prämisse auf Forderungen einzugehen zuhören werden.

Bleibt exzellent!

Eine sehr bedrückende Reaktion auf die Ankündigung die ich beobachten konnte ist, dass Fans anderen Fans stecken wie froh sie sind das der Sabbat als SC Option weg ist, dass es nur eine Art gibt den Sabbat richtig zu spielen, dass wer den Sabbat spielt „falsch spielt“ (weil vom Entwicklerteam nicht gewollt oder weil nicht die „richtige“ Fassung, dass es ein moralisch verwerflicher Gedanke oder gar Charakterzug ist den Sabbat spielen zu wollen.

Dahingehend würde ich bitten, einfach Empathie für die Mit-Fans aufzubringen!

Es gibt kein „richtiges“ und „falsches“ Spielen, solange alle am Tisch zufrieden sind und Spaß haben, inklusive Spaß an der Horror Unterhaltung, Selbst die Macher bemühen sich gerade festzustellen, dass die Fans die den Sabbat spielen mögen nicht falsch spielen, sondern es sich gerne per Hausregeln ermöglichen wollen.

Es ist nicht „moralisch verwerflich“, wenn ein Spieler oder eine Spielgruppe, Interesse daran hat Sabbat Charaktere zu spielen. Es läßt keine Rückschlüsse auf den Charakter der Person zu, auf etwaige Probleme oder stellt die Moral der Person in Frage. Man kann noch nicht einmal feststellen, dass die Person „edgy“ ist.

Damit bedient man, ggf. ungewollt, im Grunde nur die Argumente der Leute, die in den 70ern bzw. 80ern die Satanic Panic initiierten um anderen zu erzählen, wie sehr ihnen Rollenspiel, Cartoons und anderes (damals) neumodisches Zeug schadet.

Man kann natürlich feststellen, dass der Sabbat menschenverachtende Ansichten vertritt, sich wie eine kriminelle Organisation verhält, und die Moral aufgegeben hat. Allerdings müßte man dann auch anerkennen, dass das eigene Spiel in der Camarilla ein deutlich organisierteres Verbrechen abbildet welches die Menschheit tiefer unterwandert hat als der Sabbat, dass die Camarilla ~ eigenen Behauptungen zum Trotz ~ nicht viel auf Menschen gibt (die als „Kine“ also „Vieh“ bezeichnet werden) und das man die Camarilla als fachistische Organisation lesen kann.

Wenn man sich beide Sachen überlegt, sollte man erkennen, dass die Vorwürfe nichts bringen. Das Fans den gleichen Aspekt eines Settings unterschiedlich wahrnehmen können. Das sie die Wahrnehmung sogar variieren können, jenachdem unter welcher Prämisse das Spiel steht.

Also: Seit nett zueinander.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.