Bloodlines 2: Erneute Organisatorische Bewegung

Nach der Neuigkeit Mitte August, dass Hardsuit Labs sowie Paradox Interactive sich von Brian Mitsoda sowie Ka’ai Cluney trennten, berichtete am 19.10.2020 das Online Magazin PC Gamer das Cara Ellison Hardsuit Labs verlassen hat:

Während ich normalerweise ein Blog-Artikel von Paradox Interactive selbst verlinkt hätte, gibt es seitens der Spieleschmiede noch keine Ankündigung zu der Trennung.

Gegenüber PC Gamer äußerte allerdings ein Sprecher von Paradox:

„We can confirm that Cara Ellison has decided to leave Hardsuit Labs and is no longer working on Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2. Cara brought fresh ideas to the project and many of her contributions will be present in the game launching next year. We thank her for her work on Bloodlines 2 and wish her the best in all of her future endeavors.“

Übersetzung:
Wir können bestätigen, dass sich Cara Ellison entschied Hardsuit Labs zu verlassen und nicht mehr länger an „Vampire: Die Maskerade Bloodlines 2“ arbeitet.
Cara hat frische Ideen in das Projekt eingebracht, und viel ihrer Arbeit wird sich in dem Spiel wiederfinden, wenn es nächstes Jahr erscheint. Wir danken ihr für ihre Arbeit an Bloodlines 2 und wünschen ihr alles Gute für ihre zukünftigen Unterfangen.

Wie PC Gamer schreibt, kann es eine normale Folge des Entwicklungsstands von Bloodlines 2 sein. Das es bedeutet, dass die erzählerische Gestaltung des Spiels abgeschlossen ist, und ihr Werk getan.

Eine Herausforderung stellt jedoch dar, dass es seit der Ankündigung der Verschiebung auf 2021 sowie der Trennung von den beiden kreativen Köpfen Brian sowie Ka’ai es keine weiteren Neuigkeiten gibt.
Keine Entwicklungstagebücher, Screenshots, Musikausschnitte, nichts.

Auch die Formulierung das sich „viel ihrer Arbeit im Spiel wiederfindet“ die Frage aufwirft weshalb man nur davon spricht das es ‚viel‘ ist. Anstelle des Großteils oder alles der nun mehr ehmaligen führenden Entwicklerin der Erzählung (senior narrative designer).

Meine persönliche Sichtweise

Ich wurde von der Meldung erschreckt und bin von Paradox Interactive hinsichtlich der nicht vorhandenen Informationspolitik ehrlich gesagt durchaus frustriert.

Seit der Trennung von Mitsoda herrscht absolute Stille.
Ich kann verstehen, dass man die Marketing Machine für ein Spiel das erst nächstes Jahr erscheint nicht auf hochtouren laufen läßt, es rechtfertigt jedoch nicht das Schweigen.
Gerade wenn ich vergleiche, dass Fans von Cyberpunk 2077 seit Anfang des Jahres jeden Monat, seit etwa einem halben Jahr 2 bis 5 mal im Monat, Infos und Teaser erhalten.
Wobei CD Project Red mit einem Nettwert von ~8,8 Milliarden (2020) etwas größer ist als Paradox Interactive mit einem Nettwert von ~3,1 Milliarden (2018). Die Zahlen stammen von einer Google-Abfragen („<Firmen Name> net worth“) und ich berücksichtige hierbei das Paradox Interactive mindestens 33% von Hardsuit Labs gehören sowie den Umstand das man sich die Arbeit teilte.
Selbst die berufliche Entscheidung seitens Cara Ellison wurde erst dadurch bekannt, dass Fans die Anpassung ihres Twitter-Account bemerkten.

Ich glaube durchaus daran, dass das Spiel erscheinen wird und das ich damit Spaß haben werde.
Allerdings hatte ich, bis vor kurzem, zwei Vorbestellungen. Einerseits die „Blood Moon Edition“ über Steam, die ich in der Nacht der Ankündigung vorbestellte. Andererseits die „Collector’s Edition mit Blood Moon“ Ausgabe.
Nach der aktuellen Neuigkeit, habe ich meinen Steam Einkauf storniert, und kurze Zeit später das Guthaben angerechnet bekommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.