Podcast (EN): Brian Book Club über „From Hell“, „Necronomicon“ und „It“

Der Brian Book Club hat drei weitere Werke besprochen.

The Brian Book Club – Alan Moore’s „From Hell“

Der Comic „From Hell“ von Alan Moore bearbeitet das „Jack the Ripper“-Thema und Brian erklärt zuerst wie er diesen überhaupt fand. Er beschreibt das Buch, ohne zu spoilern, und führt aus in wie weit er eine Verbindung von der Darstellung der Magie zur WoD sieht, den verschiedenen Intrigen und wie der Wahnsinn dort eingebaut wurde.
Das YouTube-Video geht rund 13 Minuten und es ist das erste Buch in der Serie, das er ohne wenn und aber empfiehlt.

The Brian Book Club – H.P. Lovecraft’s „Necronomicon“

Dieser Podcast wird einmal nicht von Brian gesprochen, sondern von Josh Heath (High Level Games). Der sich der Anthologie-Sammlung „Necronomicon“ von HP Lovecraft annimmt. Die Episode fängt mit einigen Hinweisen zu der Person Lovecrafts an, bevor es weiter geht. Hierbei betrachtet Josh vorallem die Verbindung zwischen Werwolf: Die Apokalypse und dem Cthulhu-Mythos.
Als erstes geht er hierbei auf „Shadows over Innsmouth“ ein und betrachtet die Geschichte kritisch bevor er Ansätze gibt wie man die Themen einbauen kann. Sei es mit einer Kolonie von Nosferatu oder Formori-Anbeter. Daneben geht er auf die „Dreamquest of unknown Kadath“ ein. Etwas das sich wohl gut für eine Umbra-Reise von Werwolf verwenden läßt, oder als abtauchen in den Tiefen Traum bei Wechselbalg.
Er führt dies durchaus detaillierter aus bevor er allgemein auf das Konzept eines großen Alten eingeht und zurück kommt um zu erklären weshalb er die beiden Geschichten für geeignet hält.
Das YouTube-Video geht über etwa 15 Minuten.

The Brian Book Club – Stephen King’s „IT“

Der Podcast wird wieder von Brian gesprochen und beschäftigt sich mit der Geschichte „ES“ von Stephen King. Wobei er zunächst erzählt wie er von der Mini-Serie zum Buch kam. Er erklärt das es eines seiner favorisierten Bücher ist, und was dieses Buch für ihn alles bedeutet. Brian geht auf die verschiedenen Themen des Buchs ein, weshalb es eine gute Horror-Geschichte ist.
Nach etwas über 14 Minuten geht er auf die mögliche Verwebung zur Welt bzw. den Chroniken der Dunkelheit ein, wobei Changeling: The Lost für Brian die naheliegenste Linie ist. Mit Pennywise in der Rolle eines True Fae. Danach läßt er die übernatürlichen Linien aussen vor und regt eine Runde um Sterbliche in der Welt der Dunkelheit an. Eine Geschichte über Personen die vom Schicksal zusammengestellt werden und sich gegen etwas gemeinsam wehren müssen. Weshalb er den Bezug zum Innocents-Band der CofD schlägt.
Das Video geht etwa 20 Minuten und ES erhält eine uneingeschränkte Empfehlung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s