Über Clan Giovanni – Das Vorwort

Wenn ihr mit mit zu tun hattet oder meine Aktivitäten beobachtete, könntet euch aufgefallen sein, dass die Giovanni mein persönlicher Lieblingsclan sind. Was zutrifft, sie sind, mit Abstand, der Clan, der mich am meisten fasziniert und begeistert.

Giovanni Clanroman Cover-Ausschnit

Es ist nicht so das ich so ganz im Allgemeinen versuche meine Vorlieben zu analysieren. Ich halte tatsächlich mitunter den Versuch für Sinnlos. In Bezug auf auf die Giovanni sieht es jedoch anders aus.

Das mag eine Reihe von Gründen habe.
Vielleicht war es die Frage „Wieso hast du, wie konntest du nur, gerade diesen Clan von allen zu deinem Lieblingsclan erklären?“, die mir wiederholt gestellt wurde.
Vielleicht waren es andere, die ihre Vorbehalte gegenüber den Clan zum Ausdruck brachten, mitunter noch Charaktermakel bei Giovanni-Begeisterten implizierten. Vielleicht der Umstand, dass ich gerne an Dinge die mir gefallen, wie meinem Lieblingsclan, denke. Was beispielsweise dazu führte, dass ich mich bereits am 31. März auf den 04. April vorbereitete, allerdings den Ostermontag fast vergaß.

Jedenfalls gibt es hiermit nun eine Reihe über den Clan Giovanni, was mich an diesem fasziniert und weshalb der Clan mein Favorit ist.

Der Umfang

Unabhängig von den Gründen für die Reihe, soll sie aus mindestens drei weiteren Teilen bestehen. Jeder Teil unter einem einzelnen Thema. Hierbei kann es jedoch durchaus passieren das mir mehr einfällt als gedacht. Es könnte auch sein, das ihr mir Anregungen gibt, und ich deswegen mehr Themen bearbeite. In beiden Fällen wird die Reihe dann halt umfangreicher.

Im Allgemeinen hatte ich die Reihe einmal täglich geplant. Das werde ich wohl nicht durchhalten. Selbst wenn ich nur versuchen würde abwechselnd den Englischen Eintrag zu schreiben, dann den Deutschen. Aktuell hoffe ich das es alle zwei Tage klappt, und es nicht länger als eine Woche bis zum nächsten Artikel dauern sollte.
Die Deutsche-Version sollte am jeweils folgenden Tag erscheinen.

Über die Gründe

Einerseits habe ich schlicht Gefallen am schreiben. Auf meinen beiden Blogs, auf Social Media Plattformen, in Formen. Man kann sagen, ich sei ziemlich geschwätzig. Nachdem ich entweder gerne Neuigkeiten-Artikel schreibe oder über Dinge an denen ich Gefallen finde, liegt eine Reihe über die Giovanni nahe.

Andererseits hat meine Hingabe zum Clan Giovanni doch einen gewichtigen Einfluss auf mein Leben. Zum Beispiel brachte mich meine Begeisterung für den Clan dazu mit Larp anzufangen

Independent Alliance - Clan Giovanni und Clan Setite in Las Vegas - Mind's Eye Theatre: Vampire the Masquerade 2015 hatte By Night Studios gerade ihre neustes Larp Regelwerk Mind’s Eye Theatre: Vampire The Maquerade veröffentlicht und luden zum Blood & Betrayal 2 Larp, während der Las Vegas by Night, convention ein.
Ich erinnere mich nicht mehr an dem exakten Wortlaut des Ankündigungstext, sinngemäß hieß es „Die Zukunft der Independent Alliance liegt in den Händern der Charaktere in Las Vegas! Ob die Independent Alliance aufblühen oder vergehen wird, ob sie sich ausweitet oder zerfällt, das Schicksal der Clans  liegt in den Händen der Spieler! Was geschieht kommt wird Setting Kanon!“
[Wobei man sagen sollte das die Independent Alliance aus Giovanni und Setiten besteht]
Bis dahin hatte ich persönlich Vorbehalte und Vorurteile gegenüber Larp gehabt. Es war eine Tätigkeit die ich weitesgehend aktiv vermied. Der Gedanke, jedoch, das in Las Vegas Andere über das Schicksal meines Lieblingsclan entscheiden, und den gar ruinieren während ich in Deutschland rumgammle, war unerträglich.
Ich entschied mich Larp eine echte Chance zu geben, kurzfristig die Reise zu planen, und mitzuspielen. Es war ein fantastisches Erlebnis. Eines der besten Larp an dem ich bisher teilgenommen habe – und dank Blood & Betrayal 2 blieb es nicht nur bei Einem. Die Mitspieler waren genial – soviele Giovanni auf einen Platz -, das Setting war genial – ein echtes Casino – und das Spiel als solches war genial. Zudem, Las Vegas war ein wesentlich interessanterer Urlaubsort als ich es mir vorstellte. Das heißt neben dem grellen Stil und dem Bombast der Casinos gibt es ruhigere Ecken mit Museen und die  umliegende Natur (Red Canyon, Joshua Tree Woods, Gran Canyon, Black Canyon etc.).
Derlei Erlebnisse, die ich ohne meine Begeisterung für die Giovanni nicht gehabt hätte, rechtfertigen diesen Bericht.

Zu guter letzt, ich habe die Serie seit einiger Zeit lauthals angekündigt. Das heißt vor etwas über einen Jahr? Da erschien es mir nur sinnvoll den Worten Taten folgen zu lassen, besser spät als nie, damit abzufangen.

Kommentiert, Fragt und meldet Euch

Ich freue mich über eure Gedanken, Kommentare, Fragen und auch eure Kritik bezüglich meiner Sichtweise auf die Giovanni. Ich bin neugierig was ihr so zu sagen habt und es ist durchaus sehr wahrscheinlich das ich auf eure Anmerkungen reagiere. Also, nur zu, traut euch.

Ich persönlich werde versuchen die Artikelreihe, sowie die Diskussionen, auf Aspekte und Dinge zu lenken die ich mag. Anstelle auf die Dinge die ich nicht mag. Nicht weil ich schüchtern, ängstlich oder verlogen wäre, sondern weil ich der Ansicht bin das es eine bessere Grundlage für einen Austausch bietet und weil es mir mehr Spaß macht über Dinge zu schreiben die mir gefallen, als über Andere.

Ganz Allgemein, seit nett zu einander. Meine Begeisterung bezüglich Clan Giovanni, diese Artikelreihe, soll andere Begeisertungen nicht überlagern oder verdrängen. Ich möchte niemanden die Begeisterung für andere Aspekte des Clans, andere Aspekte von Vampire: Die Maskerade oder andere Spiellinien nehmen oder sie gar abwerten.

Von Überzeugungsversuchen

Ich bin, wie bereits erwähnt, sehr offen und aufgeschlossen bezüglich Diskussionen und freue mich über sie. Das heißt aber nicht das ich diese gänzlich ergebnissoffen führe und damit rechne meine Ansichten zu ändern, zumindest nicht auf das Große und Ganze bezogen.

Man kann mich in Bezug darauf als sturköpfig betrachten, und da könnte was dran sein.

Ich persönlich würde es damit vergleichen, eine Artikelreihe von jemanden zu lesen der Zitroneneis liebt, und all die Gründe weshalb dem so ist ausführt, und zu erwarten ihn mit Argumenten von seiner Liebe zu Zitroneneis abzubringen.
Ihm vielleicht all die Vorzüge von Zartbitterschokolade darlegen in der Hoffnung das er vom Zitroneneis abläßt und der Zartbitterschokolade verfällt. Ihn vielleicht von Stracciatella-, Erdbeer- oder Schokoladeneis zu überzeugen. Ihn vielleicht zu einem Kompromis (Limetteneis?) zu bringen.
Meiner Erfahrung nach, wird das idR. nicht funktionieren.
Man kann über die Wahrnehmung reden, aber man kann einen anderen nicht durch eine Diskussion von dem einem Fantum abbringen und zum anderen bringen, in den meisten Fällen. Am besten freut man sich dann einfach das es mehr als ein Sorte Eis gibt, und Schokolade.
Dabei kann sich vielleicht zeigen das der Zitroneneis-Liebhaber vielleicht auch Stracciatella-, Erdbeer- oder Schokoladeneis mag, nur vielleicht nicht so sehr. Vielleicht verschiedenen Abstufungen mit verschiedenen Ansichten zu verschiedenen Sorte. Das er vielleicht komplett andere Ansichten zu Zurbitterschokolade hat.

In dem Zug werde ich auch versuchen etwaige Bekehrungsversuche zu unterlassen, und auch Kommentare nicht als Bekehrungsversuche zu interpretieren. Wobei ich weiß das es mitunter hart ist. Wenn man das Essensbeispiel heranzieht,… gerade wenn einem ein Essen wirklich nicht schmeckt oder so kann es sehr schwer sein vorzustellen das es einem anderen mundet. Man kann es aber versuchen.

In diesem Sinn, bis zum nächsten Eintrag in dieser Artikelreihe.

Logo des Vampire Clan Giovanni - G wie Giovanni

2 Gedanken zu „Über Clan Giovanni – Das Vorwort

  1. Ach keine Sorge ich bin selbst jemand mit Ticks der damit zur genüge weiß, warum man wirklich heiß geliebtes Essen nicht ersetzen oder verdrängen kann.
    Allerdings Frage ich mich nun
    1. Ist Zitroneneis dein Lieblingseis?
    2. Wie denkst du zur Ansicht, die Giovanni sind streng genommen nur eine der Blutlinien der Kappadozianer?
    3. Wie stehst du zu als Caitiff erwachte Giovanni?
    4. Denkst du bei den Giovanni ist auch Platz für eine wahre Liebe ala Romeo und Julia? Falls führe ich diese Frage in Antworten weiter aus.

    Gefällt 1 Person

    1. Ein paar kurze Gedanken zu den Antworten:
      1. Nein, es ist aber etwas das ich durchaus gerne esse. Als ich in einer Mittagspause mit einem Kollegen Eis essen war, war dieser sehr schockiert ob der Tatsache das ich ein Zitroneneis Bällchen gewählt hatte. Er mochte es nicht, kannte keinen der es mochte und wäre einer Abschaffung nicht abgeneigt.

      2. Wenn man das Fans von Kappadozianern sagt, kriegt man meist mehr oder weniger zärtlich eins auf den Deckel. 😉 Ansonsten habe ich damit kein Problem, wenn es nicht als Entschuldigung für eine Setting Änderung genutzt wird.

      3. Habe ich noch nicht in Betracht gezogen. Ich denke das sie von der Familie normal aufgenommen würden, dann jedoch mitunter stärker überwacht werden, auf Nützlichkeit untersucht und hinsichtlich der Gefährlichkeit im Blick gehalten würden.

      4. Romeo und Julia, die dreitägige Affäre zwischen zwei Teenagern, im Alter von 13 und 17 Jahre, die in 6 Toten resultierte? Das sollte gehen und ergibt mitunter munter Wraith zum versklaven. 😉
      Ansonsten würde mich deine Ansicht dahingehend durchaus interessieren. Bisher hätte ich Thematiken von „wahrer Liebe“ und Beziehungen weniger bei den Giovanni verortet. Zumal, als kleiner Spoiler, ich die Inzest-Thematik im Groben für ein Relikt des merkwürdigeren Teil der 90er halte.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s