Onyx Path Publishings Montags Notizen: Über den Trinity Kickstarter und Backer Kit: 3 Gründe für Trinity

Auch diese Woche gibt es von Onyx Path Publishing ein Blog-Artikel mit dem aktuellen Stand und drei Gründe die für Trinity Continuum sprechen:

Three Reasons To Try the Trinity Continuum… [Monday Meeting Notes]

Das Trinity Continuum Kickstarter Projekt hat nur mehr, bei Veröffentlichung dieser News, 25 Stunden bis zum Abschluß. Weshalb OPPs Rich Thomas nochmals drei Gründe gibt, weshalb man es sich anschauen sollte.

Die drei Gründe werden unter Hope, Sacrifice und Unity (Hoffnung, Opferbereitschaft, Einigkeit) zusammengefasst.

#1 Hoffnung, bezieht sich nicht darauf das jede Spiellinie des Trinity-Universum glatt, glänzend und glücklich daher kommt. Tatsächlich bietet es auch das Potential für einige düstere Settings, gerade da sich Spieler auch dazu beispielsweise dazu entscheiden können NSCs welches das Setting zum positiveren entwickeln zu ermorden.
Es bezieht sich wohl mehr darauf das es im Trinity Continuum unzählige Varianten des Universums gibt und die Menschheit in einigen dieser sich Höhen aufschwingen kann und eine positive Zukunft erreichen.
Ich ganz persönlich, würde zudem anfügen das es durchaus ein Pluspunkt für Trinity ist, dass es nicht die „buh-huh, alles dunkel & grausig“-Schiene fährt. Die mitunter weniger anspruchsvoll als gewollt ist.
Bezogen auf den Kickstarter hat man die Hoffnung zu erfahren welche Settings die Unterstützer noch wollen, also neben Aberrant und Adventure!.

#2 Opferbereitschaft, bezieht sich darauf das Handlungen in Rollenspielrunden zu Trinity durchaus Konsequenzen haben, und diese manchmal mit einem Preis kommen.
Dies soll sich auch im verwendeten Storypath System wiederfinden. Wo man Spieler ermuntern mag, innerhalb des Systems, schlechte Dinge für Boni in Kauf zunehmen. Wofür man eine entsprechende Meta-Mechanik anbietet.
Bezogen auf den Kickstarter gibt man freimütig zu das alle, einschließlich Entwickler, einiges an Geduld opfern müßen, bevor sie das Spiel kriegen. Wobei man versucht einen großteils des Wartens durch Vorarbeit abzufangen. Schließlich will man nicht von den Unterstützern verlangen zuviel zu opfern.
Wobei ich persönlich, aus meiner allgemeinen Kickstarter Erfahrung sagen kann, das man für Crowdfunding Projekte gut tut, ein gewisses Maß an innerer Ruhe mitzubringen, und das Geld ggf. gedanklich als „geopfert“ zu verbuchen. Allgemein lohnt es sich bei Onyx Path Projekten, da sie früher oder später (manchmal arg spät) liefern.

#3 Einigkeit, bezieht darauf das auch wenn es viele Einzelgänger gibt, Charaktere in Trinity Continuum häufig zusammenarbeiten. Von kleinen zweipersonen Teams hin zu ganzen Organisationen. Gerade in dem Aeon-Setting wo die Menschheit nach dem Aberrant-Krieg mit dem Wiederaufbau beschäftigt ist und in den Weltraum expandiert.
Was sich auch im System wiederfindet, sowohl in der Gestaltung der Psion-Kräfte als auch in Bezug auf das Initiative-System.
Daneben ist Trinity Continuum auch ein wortwörtliches Kontinuum, eine Masse an individueller Settings die dennoch miteinander verbunden sind.
Bezogen auf den Kickstarter hat man sich bemüht das ganze so zugestalten, dass alle Unterstützer, egal ob Alt-Fan oder Neuling, entsprechend gute Bücher bekommen. Das alle zusammenstehen und gemeinsam Trinity ermöglichen.
Wobei man natürlich auch hofft das die Trinity-Fan Gemeinschaft geeint sein wird, dass sie das Spiel spielen und selbst dazu beitragen.

Trinty Continuum - Banner Graphik
Three Reasons To Try the Trinity Continuum… [Monday Meeting Notes]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s