Vampire Rivals – Eindrücke von der GenCon Online Demo (+Kickstarter Ankündigung)

Am Samstag, hatte ich die Gelegenheit an einer Demo des kommenden Vampire: Die Maskerade Kartenspiel „Rivals“ teilnehmen. Nachdem der Kickstarter für dieses Spiel am 04. August live gehen wird, werde ich in diesem Artikel meine Eindrücke wiedergeben und teilen was über das Spiel bekannt ist.

Zunächst bieten Renegade Studios hier einen Trailer für das Kartenspiel:

Vampire: The Masquerade Rivals Expandable Card Game | Official Trailer

Bei dem Kartenspiel handelt es sich um ein „Expandable Card Game“, was ein anderer Begriff für „Living Card Game“ ist.

Ein Kartenspiel bei dem eine feste Startbox gibt und später ergänzende Karte, die man in fixen Boxen kaufen kann. Damit kann man das Spiel spielen und sein Kartendeck gestalten, ohne auf das Glück beim Kauf von Boostern zu hoffen, die zufällige Karten enthalten. Der Begriff „Expandable Card Game“ wurde gewählt, weil der Begriff „Living Card Game“ geschützt ist.

Zu dem Spiel selbst, ich habe mich über den Renegade Games Gen Con Discord Server spontan für eine Runde angemeldet, fand einen Platz und spielte Toreador:

Vampire The Masquerade: Rivals - Screenshot von der Demo
Vampire The Masquerade: Rivals – Screenshot von der Demo
Toreador Start-Setup

Man hat zwei verschiedene Arten von Karten, Vampir- und Handlungskarten. Die Vampire haben den roten Rücken, die anderen Karten einen gelben.

Man spielt normalerweise mit einer verdeckten Hand, im Rahmen der Möglichkeiten von Tabletopia sowie der Demo, wurde jedoch offen gespielt. Die Hand ist die untere Reihe von Karten, und die Handgröße kennt kein Limit.

Links neben den verdeckten Karten, sind die Vampire, die aktuell aktiv und in der Zuflucht sind. Wobei Vampire wie normale Karten „exhausted“ werden können, dass heißt im Magic Jargon „tapped“ und im VTES Jargon „locked“.

Über den verdeckten Karten befindet sich die Zuflucht der Coterie (links) sowie die Agenda (rechts) und die Prestige-Tokens (30). Wenn man weitere Karten spielt, kommen diese idR. auch in die Gegend.

Das Ziel des Spiels ist entweder 13 Kronen-Tokens auf die eigene Agenda zu bekommen, oder den eigenen Rivalen selbst auszuschalten.

Neben den Decks, gibt es noch die Mitte des Tischs, welcher als „die Straße“ gilt.
Hier werden nach und nach potentielle Opfer sowie Ereignisse aufgedeckt.

Man kann mit den Opfern, Ereignissen wie ein Trupp der Zweiten Inquisition mittels verschiedener Aktions Karten interagieren. Man kann andere Vampire die auf der Strasse unterwegs sind angreifen oder sie in ihren Zufluchten heimsuchen. Man kann Verwörungen (Conspiracies) und Einfluß-Aktionen (Schemes) spielen.

Daraus ergibt sich ein durchaus tiefes und recht taktisches Spielerlebnis.

Vampire The Masquerade: Rivals - Expandable Card Game - Mockup der Frontseite der Box

Hierzu passend plant Renegade Games für die Zukunft Turniere. Hierbei soll es sich nicht nur um einfache Turniere handeln, sondern nach meinen Verständnis wird es auch Events geben welche das Spiel bzw. das Setting beeinflussen.

Rivals ist hierbei ein Spiel, bei dem man sich sein Kartendeck vor dem Spiel selbst zusammenstellen muss.
So stellt man sich seine Crew an 7 Vampire zusammen und wählt die verschiedenen Aktionskarten, Agenden, Zuflüchte für sein Spiel aus. Man kann sich hierbei auf einen Clan konzentrieren, oder man kann mehrere Clans mischen.
In der Starterbox sind Decks für alle 4 Clans (Toreador, Ventrue, Malkavianer, Brujah) enthalten, und man hat von allen Karten 3 Stück. Was auch die maximale Anzahl pro Deck ist.

Hinsichtlich der Spielzeit, hängt es natürlich mit von der Gruppe ab. Man kann Rivals sowohl zu zwei als auch mit bis zu vier Personen spielen. Wenn man mit vier Leuten spielt, kann das Spiel wohl etwas über eine Stunde dauern. Einfach weil man viel mit den Leuten am Tisch reden und verhandeln kann bzw. wird. Eine Runde zwischen zwei Spielern dauert nur etwa eine halbe Stunde.

Wobei wir bei der Demo weniger ein Spiel spielten, sondern mehr die grundlegenden Mechaniken gezeigt bekamen, und dann munter Fragen stellten.

Vampire The Masquerade: Rivals - Bild der Kickstarter Notification

Der Kickstarter wird am 4. August, also diesen Dienstag, live gehen.
Nach der coolen Demo liege ich bereits in den Startlöchern, und gehe auch davon aus das ich Rivals tatsächlich tatsächlich spielen werden.

Die Grundbox des Spiels wird hierbei mit 40$ zu buche schlagen, und es gibt ein Level mit allem drum & dran (Kartenhüllen und mehr), das 100$ kostet. Während man mit den 40$ alles kriegt was man zum spielen braucht, werde ich mir wohl die Luxus-Variante gönnen.

Wenn ihr Fragen, Kommentare oder Anmerkungen habt, nur zu 🙂

Ihr könnt den Stand um Rivals auf der passenden Webseite verfolgen, ihr findet dort auch einen Newsletter.
Ihr werdet den Rivals Kickstarter unter diesem Link finden, und könnt euch eine Benachrichtigung einrichten.
Ihr könnt dem offiziellen Renegade Studios (und damit Rivals) Discord Server beitreten.
Ihr könnt dem Rivals Fan Discord Server beitreten.

Daneben gibt es hier das Rivals Panel von der GenConMainstage auf Twitch. B. Dave Walters interviewt hierbei die Entwickler des Spiels.

Ein Gedanke zu „Vampire Rivals – Eindrücke von der GenCon Online Demo (+Kickstarter Ankündigung)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.