Conbericht: Zu Gast auf der Main Würfel Convention VI

Aufgrund meiner Aktivitäten in der Szene, unter anderem meinen beiden Blogs, wurde ich zur Main Würfel Convention 2019 (Facebook) in Würzburg eingeladen. Nachdem Würzburg nur zwei Stunden entfernt ist, und ich mich mächtig geschmeichelt fühlte, nahm ich die Einladung gerne an.

Ich packte meinen V5 Schuber, den Storyteller Screen sowie einen Satz V5 Würfel ein und traft mehr oder weniger pünktlich gen 10 Uhr 30 ein. Wodurch ich einen Teil der Eröffnungsrede mitbekam.

Die Convention selber, geht nur einen Tag lang, von 10 Uhr bis 23 Uhr, weshalb ich mich entschied Morgens hoch, und Abends wieder runter zu fahren.

Das umgebaute Kloster namens Kilianeum ist recht zentral in Würzburg gelegen, womit es einfach zu finden war und es reichlich (kostenpflichtige) Parkplätze in der direkten Nähe gab. Jetzt sind 2€ die Stunde nicht billig, allerdings durchaus hinnehmbar. Meiner Vermutung nach, wäre es auch möglich gewesen, mit einem 5 Minuten Spaziergang, etwas günstigeres oder kostenloses zu finden – wäre ich nicht etwas fußfaul gewesen.

Das Cafe Dom@in wurde als Eingang, Speisehalle, Podiumsraum und allgemein zentraler „Hub“ genutzt.

Main Würfel Convention - Podiums Diskussion im Cafe Dom@in
Podiums Diskussion im Cafe Dom@in

Besonders interessant und gut umgesetzt fand ich hierbei die Spielrunden Organisation.
Man trug sich in einer normalen Liste für die Runde(n) seiner Wahl ein, die Blätter wurden schließlich eingesammelt und anschließend die Runden im Cafe ausgerufen. So das jeder seinen Spielleiter respektive Gruppe finden kann, welche dann von dem SL oder einem Helfer in den passenden Raum geführt werden.
Dies alles lief, soweit ich es beobachtete, sehr geschmeidig ab und funktionierte auch bei der Abschluss-Runde, die ich mir dann doch gönnte, super.

Main Würfel Convention - Gang mit Rundenaushang
Gang mit Rundenaushang

Zunächst bekam ich jedoch ein Con-Armbändel, eine Con-Tasse mit Tee sowie Kaffee-Flat und René zeigte mir wo was auf der Convention zu finden war. So ging es aus dem Cafe heraus in einen (sehr breiten) Rundgang welcher um den Besucher um Innenhof führte.

Main Würfel Convention - Zucker & Würfel
Ein Teil des üppige Innenhofs

Dort befanden sich mehrere Händler, Aussteller, Kreative, Fanstände, der Bring & Buy, Miniatur-Gelände-Aufbauten und mehr. Neben einem Stand von No Return gab es bei den Kreativen mit Milan sowie SteaMage gleich zwei deutschsprachige RPGs, die ich noch nicht kannte. Gerade Milan, einem Urban Fantasy Setting bei dem verschiedene Menschen durch eingesetzte Milan-Puppen besondere Kräfte erhalten, gefiel mir.

Main Würfel Convention - Zucker & Würfel
Zucker & Würfel

Ich persönlich erstand dann schließlich drei Bände für Hunter: The Reckoning (The Nocturnal, First Contact, Survival Guide) zum Kilo-Preis, Dork Shadows und Abyss beim Bring & Buy und ließ mich für den Fhtagn-Schnellstarter der dt. Lovecraft Gesellschaft begeistern. Auch erwarb ich 3 neonfarbende W4 beim Würfelmeister und konnte den Zucker-Würfeln von Sugar And Dice Crafts (Etsy) nur knapp widerstehen.

Main Würfel Convention - Meine Beute
Meine Beute

Daneben gab es ein riesiges Fallout-Miniaturen-Gebilde zu bewundern, weitere Miniaturen Spiele, Kartenspiele (TCGs, LCGs) und einen Brettspiele Raum.

Ich schloss noch Bekanntschaft mit einigen anderen Bloggern, YouTubern wie Stephan von Nerds-Gegen-Stephan, den Eskapodcast Machern und Magabotato und beschloss spontan einen kleinen V5-Stand mit eigen Material zu bauen.

Main Würfel Convention - Ich mit meinem Mini V5 Stand
Mein Mini-V5-Stand

Hierbei bot ich jedem, der Interesse hat, an einmal in die Bücher zu blättern und Fragen zu beantworten. Ein Angebot, dass sehr zu meiner Freude, welches doch von einigen angenommen wurde und zu netten Gesprächen führte. Normalerweise hätte ich noch ein oder zwei Runden angeboten, allerdings waren hierfür die Tage vor der Convention zu chaotisch.

Allgemein hat es mein Vorhaben gefestigt, an White Wolf respektive Modiphius mit einer Frage bzw. Bewerbung offizielle Supporterin zu werden anzusprechen.

Dem geneigten Vampire oder Werwolf Fan wurden jedoch auch ohne meinen Einsatz eine Werwolf: Die Apokalypse und zwei Vampire: Das Dunkle Zeitalter Runden geboten.
Was ich sehr cool fand, auch wenn ich auf mehr V5 in Deutschland hoffe.

Tatsächlich hatte ich selbst dann kein Spiel aus der Welt der Dunkelheit gespielt, sondern Starfinder auf Englisch bei der deutschen Starfinder Society. Was auch sehr cool war, ich hatte mit meinem vorgefertigten Charakter – Obozaya, eine Vesk (quasi Klingonin die vor jedem möglichen Konflikt ihr Banner projiziert) – massig Spaß und unsere Gruppe hatte den Einstieg in die Society sehr erfolgreich bewältigt.

Allgemein gab es ein sehr breitgefächertes Runden-Angebot mit bekannten, wie weniger bekannten Systemen.

Main Würfel Convention - Flat-Rate Tasse mit coolen Würfel-Chameläon
Flat-Rate Tasse mit coolen Würfel-Chameläon

Die Convention Verpflegung war auch Top. Das Chili für 4€ war lecker – nicht zu scharf und nicht zu lasch -, die Pommes für 2€ haben ebenso geschmeckt. Daneben bediente ich mich bei der Tee-Flat und aß einen leckeren Muffin (plus zwei die mir mein netter Starfinder SL schenkte, damit ich sicher zurück nach Baden-Baden komm).

Allgemein hatte die Convention etwas über 500 Teilnehmern, kostete nur 3€ Eintritt und was für Kinder unter 14 kostenlos.

Ich mag sie hiermit herzlich empfehlen, und werde nächstes Jahr wiederkommen.