YouTube: Unboxing von Wraith 20th Anniversary Edition und ein engl. Podcast über Wraith

Nachdem das Paket mit mein Wraith 20th Buch aus dem Kickstarter endlich eingetroffen ist, habe ich dazu ein kleines Unboxing Video gedreht, und blätte es kurz durch. Daneben stelle ich auch das Handbook for the Recently Deceased vor:

Unboxing von Wraith: The Oblivion 20th Anniversary Edition

Ich habe zwar sehr wenig Ahnung von der Spiellinie, bin jedoch recht begeistert von dem Buch, und versuche aus meinem soliden Halbwissen zu schöpfen.

Wenn ihr einen Einblick von Spielern haben wollt, die sich tatsächlich mit Wraith auskennen, dann empfehle ich die beiden aktuellen Folge des The Story Told RPG Podcast:

Episode 20 – Wraith the Oblivion Overview

Episode 21 – Wraith Character Creation

„YouTube: Unboxing von Wraith 20th Anniversary Edition und ein engl. Podcast über Wraith“ weiterlesen

YouTube (EN): Rollenspiele, die ihr ggf. noch nicht ausprobiert habt [Über den Tellerrand]

Eddy Webb, seines Zeichen früher Entwickler bei White Wolf unter CCP, sowie aktuell Entwickler bei Onyx Path Publishing, ist Extra Credits zur Seite gesprungen, um sie bei der Vorstellung ungewöhnlicher und interessanter Rollenspiele zu unterstützen:

Games You Might Not Have Tried #19 – Tabletop You Might Not Have Tried – Extra Credits

Hierbei werden hauptsächlich Rollenspiele vorgestellt die sehr interessant sind oder einen überaus spannenden Aspekt haben, was jedoch nicht heißen muss, das sie auch gut sind. Analog zu Extra Credits Serie in Bezug auf Computerspiele.

Die folgenden Spiele wurden vorgestellt:

Dungeon World
Das Powered by the Apocalypse zeichnet sich in der Darstellung durch Extra Credits, dadurch aus das es klassische Fantasy und entsprechendes Rollenspiel nimmt, und dadurch „auf den Kopf stellt“, dass es Spielern erlaubt im Spiel das Setting und die Geschichte aktiv mitzugestalten. In dem beispielweise der Dungeon erst bei der Erkundung geschaffen wird.

Ich persönlich, mag aus eben diesem Grund das Spiel, hatte bei einer Kampagne mit Affendämon Tsu recht viel Spaß im Spiel und habe System Matters die deutsche Edition abgekauft.

Cavaliers of Mars
Ist ein Spiel von Rose Bailey, welches für welches aktuell nur ein Schnellstarter zur Verfügung steht, und das über Onyx Path Publishing vertrieben wird. Extra Credits hebt hierbei als interessant hervor, das Charaktere entscheiden müßen ob die Handlungen aus Ehrgefühl, Liebe oder Ich-Bezogenheit  erfolgen – was recht ungewöhnlich ist.

Ich persönlich, habe bei der Nennung doch stark die Augenbraue hochgezogen und die Stirn gerunzelt. Das ein Spiel vorgestellt wird, was noch nicht einmal erschienen ist und dann zufällig im Verlag erscheint bei dem Eddie erscheint? Naja, sei es drum. Ich kann mit Sword & Sorcery im John Carter Stil eh nichts anfangen.

King Arthur Pendragon
Findet Erwähnung weil es ein Interessantes System bezüglich der Charakterzüge bietet. Wenn man beispielsweise einen vergleichsweise sittsamen Charakter haben möchte, muss man hierfür Punkte bei der Lüsternheit abziehen. Ebenso attestiert man dem Spiel das Genre der Arthus-Sage exellent einzufangen, auch wenn man die Komplexität als veraltet betrachtet.

Ich persönlich, bin durchaus an Pendragon interessiert und habe auch das PDF. Ich kam allerdings nie zum lesen oder zum Kauf des Buchs. Einerseits weil ich kein Arthur-Fan bin, andererseits weil mich das Genre-Bild der Darstellung von Frauen einfach stört und dann hatte ich letztlich keine Zeit.
Wobei ich es durchaus für eine gute Wahl halte.
Wenn man an einem anderen „König Arthur“-Stil RPG interessiert ist, sollte man Prince Valiant eine Chance geben. Es ist regelleicht (Münzwurf) und fängt die „Prinz Eisenherz“-Comics gut ein.
Wenn man ein System haben möchte, welches ein entfernt vergleichbares Moralsystem bietet, aber nicht so regelschwer ist, lohnt sich ein Blick auf A Dirty World (PoD) von Greg Stolze.

Castle Falkenstein
Findet Erwähnung, weil es das Steampunk-Setting mit einem interessanten Karten-basierten System verknüpft und weil es die vierte Wand durch bricht. Also im Grunde selbstreferenziell ist – wie Dead Pool oder der Erzähler bei Doom Patrol.

Ich persönlich, kenne es schlicht nicht. Ich mein, ich hab den Namen schonmal gehört, und ich habe es beim Witcher-Stand auf der GenCon im Regal gesehen, aber es sagt mir nichts. So gar nichts.
Ein cooles RPG mit Karten, genauer gesagt Poker-Mechanik, ist Mob Justice ebenso das deutsche Los Muertos (Gratis-PDF). Allerdings sind die Karten auch die einzige Verbindung.

De Profundis
Ist ein Rollenspiel das sich mit dem Cthulhu Mythos befasst, und bei dem die Spieler als Spielmechanik einander Briefe schreiben. Was dem Spiel die Erwähnung beschert.

Ich persönlich, habe davon noch nicht gehört. So in der Beschreibung, klingt es ein wenig wie ein Foren-RPG oder auch eine Fandom-Autoren-Runde, in einer etwas formalisierten Fassung. Das Spiel ist auf deutsch im Krimsus Verlag erhältlich.
Wenn ihr ein ähnliches Spiel sucht, dass es auf Deutsch gibt. Der System Matters Verlag hat Quill übersetzt. Hierbei schreibt man auch Briefe, allerdings allein.

Katanas & Trenchcoats
Erhält einen Shout-Out weil es vergleichsweise übersichtlich im Umfang ist, und nach Ansicht von Extra Credits den humoristischen Ansatz ausgezeichnet hinbekommt.

Ich persönlich, habe da doch wieder die Augenbraue gehoben und die Stirn gerunzelt. Ich mein, ich habe den Kickstarter seiner Zeit mitgemacht, und erinnerte mich daher dran das Eddy Webb auch daran beteiligt ist. Alles merkwürdig, gerade wenn die Vorlage außen vor bleibt.
Ansonsten sehe ich nicht unbedingt, was es gelungen humorvoller macht als beispielsweise Paranoia. Welches deutlich ikonischer ist und eher erwähnt werden sollte. Ebenso mag ich in diesem Kontext, das originär deutsch Protektor vom leider viel zu früh verstorbenen André Wiesner nicht unerwähnt lassen!

Tenra Bansho Zero
Wird aufgrund des Karma-System erwähnt, welches das Video sehr, sehr kurz und grob vorstellt. Man stellt hierbei das Fanmail-System vor, bei dem Spieler Punkte von anderen erhalten, diese gegen Boni austauschen können und dafür Karma erhalten. Wovon sie nicht zuviel bekommen sollten. Das Setting bekommt dabei eine leichte Watsche, weil es Kitschen-Sink sei und wegen der Übersetzung.

Ich persönlich, liebe Tenra Bansho Zero und habe seinerzeit auch eine Kickstarter-Vorstellung geschrieben! Ich habe es gelesen, und liebe es dadurch sogar noch mehr!
Die Behauptung, dass die Übersetzung schwierig zu verstehen ist, ist eine fette, dreiste, unverschämte Lüge. Finde ich. Tenra Bansho Zero ist hands down, ernsthaft das beste, englischsprachige Rollenspielbuch das ich gelesen habe. Wenn ich ein neues Buch lese, wird es damit verglichen. Nun und Onyx Path Bücher haben bisher im Vergleich dagegen abgestunken – teilweise kräftiger als andere.
Das Setting ist sehr spannend gemacht, und obwohl es sich selbst bereits als „Hyper Asian Fantasy“ bezeichnet, schafft es tatsächlich Shinto-Priester (Technomagier), Ninja (Naruto-Style), Mecha (Eva-Style, Cyborg-Style, Full Metal Alchemist-Style) und noch einiges mehr sinnvoll einzubauen.
Das System kann auch mehr, und meiner Meinung nach ist das Fanmail-System nicht einmal das collste dran!
Schaut euch das System an! Wenn ihr euch sonst nichts anschaut, dann aber das!

Ryuutama
Findet Erwähnung weil es einerseits ein recht interessantes Setting bietet, in dem man normale Charaktere – auch Zuckerbäcker – spielt die auf Reisen gehen, und dabei einen nicht auf Prügellei ausgelegten Stil verfolgt. Mehr noch begeistert Extra Credits der Drache, welche die Gruppe begleitet, und der eine Spielleiter-Figur ist; in welche die Spieler investieren können. Ebenso den Einfluß, welche die Spieler auf die Spielwelt haben.

Ich persönlich, kann der Empfehlung nur zustimmen. Es sind so ziemlich genau die Gründe, weshalb ich damals den Kickstarter unterstützte und so begeistert war, das ich eine Sammel-Bestellung organisierte.

Pugmire
Abschließend stellt man noch Eddy Webbs Spiel Pugmire vor, nach der angabe von Extra Credits spielt man dort Hunde und Katzen, und es ist recht herzerwärmend unf nett.

Ich persönlich, würde anmerken das man in Pugmire erstmal nur Hunde spielt. Wenn man Katzen spielen mag, sollte man zu Monarchies of Mau greifen. Das ganze sind regelleichte D&D 5E Varianten, die mir durchaus sympathisch sind und welche ich beide im Regal habe. Zu Pugmire ist überdies noch eine kinderfreundlichere und therapeutischere Variante geplant, mit anderen Regeln.
Ansonsten, kann ich mir nicht die Anmerkung verkneifen, dass man immerhin bei einem von zwei bzw. drei Spielen erwähnt das Eddy beteiligt ist. Wobei ich ihn durchaus als Entwickler schätze.

„YouTube (EN): Rollenspiele, die ihr ggf. noch nicht ausprobiert habt [Über den Tellerrand]“ weiterlesen

News-Happen: Vampire Triple-A Spiel(!?), WoD Merchandise von Rusted Icon und V5 in Frankreich

In dem russischsprachigen Web-Magazin RPGNuke wurde ein Artikel veröffentlicht, der verschiedene Informationsfäden zusammenzieht, und damit ein Netz verdichtet:

RPG Nuke - Artikel Cover - Hardsuit Labs Spekulation

Расследование. Кто делает игру по мотивам Vampire: The Masquerade?
(Google Translate: Wer macht ein Spiel basierend auf Vampire: The Masquerade?)

Dieses nahelegt das Paradox Interactive zur GDC in San Francisco ankündigt das Hardsuit Labs ein Triple-A Spiel für Vampire ankündigen wird.

Man hat Informationen von LinkedIn, Twitter und anderen Social Media Plattformen zusammengetragen. Stellenausschreibungen, Pressemeldungen, Bilder und Gerüchte betrachtet. Zu guter letzt wurde das ganze in den Kontext des Tender ARGs gesetzt und sich die Aufgabenbeschreibungen verschiedener Personen angeschaut.
Damit, gelangte man zu der Idee, das Hardsuit Labs vielleicht, wahrscheinlich, eventuell oder möglicherweise an einem Computerspiel zu Vampire: Die Maskerade arbeitet.

Nachdem ich, im Rahmen der GenCon-Nachberichterstattung auf darauf hinwies, das Rusted Icon eine Lizenz für World of Darkness Merchandise hat, gibt es aktuell eine Aktualisierung der Webseite:

Rusted Icon - Screenshot der World of Darkness Seite

Rusted-Icon.net: World of Darkness Products

Es gibt verschiedene Produkte wie Vinyl Aufkleber & Decals, Dog Tags, Charakter Visiten-/Namenskarten für Larp und unterschiedlich verzierte Gläser.

Hierbei steht einem einige Anpassungsmöglichkeiten zur Verfügung, und neben Vampire gibt es auch Symbole für Werwölfe und Magier.

Während ich keine direkt neuen Produkte entdecken kann, wurde die Seite in Bezug auf ihre Nutzbarkeit und Gestaltung deutlich verbessert. Weshalb ich empfehle, einen Blick drauf zu werden.

Derweil bietet der französische Verlag Arkhane Asylum erste Demo-Runden für die V5, nachdem sie die Übersetzung angefangen haben:

Facebook Photo von Arkhane Asylum

Ich hoffe ja weiterhin, dass es eine Ankündigung für eine deutschsprachige Übersetzung gibt. Wenn ihr das ähnlich seht, vielleicht hilft es bei Verlagen nachzuhaken? Damit sie sehen das Interesse da ist.

(Kostenlose) Fan-Made Würfel-App für die V5!

Gabriel Faria hat eine Würfel-App für die V5 geschrieben, und das Tool im Google Playstore veröffentlicht:

Google Play – V5 Dice

Die App ist vollkommen kostenlos, werbefrei und funktioniert nach meinem ersten Test zu urteilen exzellent. Man kann würfeln, das Tool zählt die Würfel richtig und man kann verschiedene Würfel neu-würfeln (für Willenskraft-Ausgabe).

Daneben erlaubt es einen, einen Charakter-Namen sowie Clan auszuwählen und die Health, Willpower sowie den Hunger nachzuhalten.

Ich finde absolut Klasse, und mag es gerne empfehlen.
Auf das Tool wurde ich aufgrund dieses Facebook-Post aufmerksam:

Facebook-Post von Gabriel Faria

„(Kostenlose) Fan-Made Würfel-App für die V5!“ weiterlesen

YouTube (EN): Onyx Path News #4 und der Gentleman Gamer gibt einen Einblick in Changeling: The Lost

Es gibt eine neue Ausgabe der Onyx Path News mit dem Gentleman Gamer:

Onyx Path News #4, with the Gentleman Gamer

Diese Folge fängt Matthew mit dem Hinweis auf den erfolgreichen Start der Lunars: Fangs at the Gate Kickstarter an. Welcher das gesamte Team beflügelt hat.

Im Anschluß daran, weißt er auf die aktuellen BackerKits hin:
Chicago By Night – for Vampire: The Masquerade 5th Edition
Geist: The Sin-Eaters 2nd Edition
Chronicles of Darkness: Dark Eras 2
Scion 2nd Edition Tabletop RPG
TRINITY CONTINUUM: AEON RPG
Dragon-Blooded: What Fire Has Wrought for Exalted 3rd Ed.
Dystopia Rising: Evolution Tabletop RPG

Nun, und wenn man für das Kit zuspät ist, kann man auf Indie Press Revolution (IPR) zuschlagen. Wo es auch noch die Würfel gibt. Er beschreibt die Erfahrung als die selbe, wie den Kickstarter zu unterstützen, wozu ich allerdings anmerken mag, das man nicht an die Backer-Only Updates ran kommt.

Er geht danach auf die Changeling: The Lost Condition Cards ein, welche das Spiel mit der neuen Edition unterstützen soll und weisst ebenso auf die Notizbücher für Changeling The Lost hin. Es gibt sie in den Geschmacksrichtungen Winter, Frühling, Sommer wie Herbst und es sind halt die Print-On-Demand Dinger von RedBubble. Für meine persönliche Empfindlichkeiten, eine kleine Zumutung. Wobei sie etwas besser aussehen als die Vampir-Notizbücher.

Unter den Fan-Veröffentlichungen begeistert ihn das Starter Set für Scarred Lands im Slarecian Vault.

Er spricht danach über das Werewolf: The Forsaken Video, welches ich beim letzten mal vorgestellt hatte. Daneben stellt er die Let’s Play von They Came From Beneath The Sea! vor, erwähnt dann das Actual Play von High Level Games zu Pugmire und erklärt das Konzept von Actual Plays bzw. Let’s Plays.

Zum Abschluß daran spricht er über Fortschritte bei den Produkten bzw. „Product Movements“.
Gods and Monsters zu Mage: The Ascension ist kurz vor der Veröffentlichung und im Fan-Lektorat. Nun und Technocracy Reloaded ist im Final Draft. Daneben gibt es drei Bände für They Came From Beneath The Sea! und Masks of the Mythos für Scion sieht Fortschritte. Bei Scion verweist er dann auch auf seine Scion Noir Recap-Videos, die ich zuvor vorstellte.

Daneben hat er als Gentleman Gamer einen Überblick bzw. eine Einsicht in Changeling: The Lost gegeben:

[Gentleman Gamer] Changeling: The Lost 2e RPG Overview

Er beginnt die Einführung mit einer kleinen Eröffnungsgeschichte, welche sich um die etwa 5 Minuten ersteckt, das Setting wirksam vorstellt. Er beschreibt danach die Art des Horrors die Changeling the Lost erzeugt, wie viele dazu Bezug finden und wie das Setting funktioniert. Erklärt die unterschiedlichen Schichten aus denen der Charakter und weitere Aspekte des Settings wie die Politik bestehen.

Meines Erachtens ist es eine interessante, stimmige Einführung in die Welt, welche Lust auf das Spiel macht.

Daneben hat Matthew Dawkins auf seinem Kanal ein längeres Video gemacht, in dem er über seinen Patreon spricht, und verschiedene Fragen beantwortet:

The Gentleman Gamer: Interesting Times

Das Video geht etwas über 1 1/2 Stunden und ich konnte es mir noch nicht komplett ansehen, mag aber einmal darauf hingewiesen haben.

Tender-News: Twitch-Stream, neue Levels und ein Event

Dieses Wochenende gab es ein Event auf dem Tender-Twitch Kanal (TenderBeta), und die App wurde um einige neuen Quests erweitert.

Zunächst wurde am Freitag ein Artikel auf TrustNoMore veröffentlicht, in dem es 8 Anhänge mit darin versteckten, unterschiedlichen QR-Codes gab.:

Tender: New York Experiment

Man kann sich die QR-Codes, sowie deren Übersetzung, in einem von Fans auf dem Discord-Server gestalteten Dokument ansehen:

Tender QR Codes/Stream Messages

Das Dokument ist überaus hilfreich, allerdings auch voller Spoiler. Auch in Bezug auf den Live-Stream von Freitag bis Samstag, welcher sich über ganze 21 Stunden 17 erstreckt.

Tender Beta Control Group · 22.02 und 23.02

Hierbei konnte man zwei „Kontroll-Gruppen“ betrachten, welche sich durch unterschiedliche Escape-Räume zwecks der Erhebung biometrischer Daten rätselten.

Während die zweite Gruppe beschäftigt war, wurden Zahlen eingeblendet, mit denen man die Quest-Sequenzen öffnen konnte und somit weitere Rätsel bekam. Durch das erfolgreiche beteiligen, bin ich bis Level 6 aufgestiegen.

Danach gab es im Stream das entschlüsselte Dokument zu lesen:

Tender - Ankündigung - Interne Notiz
Regent Dashboard – Control Group New York
Ankündigung für den 21. März in San Francisco

Das Dokument kündigt ein neues Tender-Event mit mehr als 300 Teilnehmern für den 21sten März in San Francisco an. Was zufällig mit der GDC Konferenz zusammenfällt.

Allgemein brach im Chat ein kleiner Freudentaumel aus, als ein Pier gezeigt wurde, der viele an den Santa Monica Pier aus Bloodlines erinnerte.

Daneben gibt es im Twitch-Stream selbst zwei EasterEggs.
Zunächst ist ab 20:17:39 ein recht greller Schrei einer weiblichen Person zu hören. Dies wird ab 21:16:40 von einer anderen Frau kommentiert.

-sigh- I knew this wasn’t gonna end well… I’ve seen it before. It’s one of the reasons I got out. Man… -sigh- It’s really hitting me… That could’ve been me tonight…

Übersetzung;
-seufz- Ich wußte das dies nicht gut ausgehen würde… Ich hab es schon zuvor erlebt. Es ist einer der Gründe weshalb ich raus bin. Man… -seufz- Das beschäftigt mich wirklich… das hätte ich heute Abend sein können…

Meine Vermutung
Ich denke das es sich bei Tender um eine App handelt, welche von Jägern das heißt der Zweiten Inquisition aufgesetzt wird, um Vampire zu „catfishen“.

Man spielt diesen vor es gibt willige Opfer, gibt Informationen wie den Bluttyp und die Gemütslage preis, und wenn dann ein Beisser auf die Idee kommt zuzuschnappen erledigt man ihn.

TrustNoMore wäre in diesem Kontext eine kleine Gruppe von Anarchen, welche Verdacht hegt, und versucht die Machenschaften zu enthüllen.

Zu den Quests
Ihr findet die Sequenz-Codes im Google-Dokument oder in der Liste. Daneben habe ich die Lösungen notiert, in weiß. Auf das ihr euch entscheiden könnt ob ihr selber knobelt, oder spickt:

  • SEQUENCE 1: DWG79QZR
    Ubume Antwort: Mother
    Warashi Antwort: Children
    Okiku Antwort: Earthbound
  • SEQUENCE 2: RQL88JU3
    Goryo Antwort: Martyr
    Onryo Antwort: Purgatory
    Funayurei Antwort:Leviathan
  • SEQUENCE 3: K2YKHHX4
    Petra Antwort: Hunger
    Ikiriyo Antwort: Jealousy
    Jikiniki Antwort: Necrophagy

Ich persönlich wäre ohne die Hilfe aus dem Game Detective Discord: discordapp.com/invite/YRGwPjV nicht auf die Lösungen gekommen.

Das ganze wird auch von Erik Malkavian weiter mit YouTube Videos begleitet:

„Tender-News: Twitch-Stream, neue Levels und ein Event“ weiterlesen

Über den Tellerrand auf YouTube: I Am Zombie Besprechung und Mark-Rein Hagen über Lostlorn/Fangknight

Grossherzog hat auf seinen Kanal eine Besprechung des Feldhandbuch und das Spielerset für I am Zombie vorgenommen:

I AM ZOMBIE Feldhandbuch und Spielerset – Rezension

Das Spiel von Mark Rein-Hagen, welches von Ulisses auch auf Deutsch erhältlich ist (Box-Set, Feldhandbuch), versetzt die Spieler in die Rolle von intelligenten Zombies. Meines Erachtens ist es durchaus interessant.

Daneben arbeitet Mark Rein-Hagen zusammen mit Mháire Stritter (von Orkenspalter.tv) an einem neuen Rollenspiel namens Lostlorn:

LOSTLORN – Mark Rein-Hagen Interview (Live)

Das Spiel, welches Mark Rein-Hagen auf Facebook vorstellt, bietet als Setting eine Fantasy-Flacherdewelt die von der Ursuppe des Tempest Blight umgeben ist. Nachdem man nicht um die Welt herum kann, kann man in die Tiefen der Welt absteigen. Wobei in den Tiefen verschiedene Monstren lauern, welche versuchen aus den Höllenschlund aufzusteigen. Die Vampire, sowie verschiedene ausgestossene Menschen, sind damit beschäftigt die Welt vor den Kreaturen aus diesen Höllenschlunden zu bewahren.
Das ganze soll als Setting vom Genre her zwischen Fantasy im Stil von Game of Thrones und Horror liegen.
Die Regeln werden eine eigene Variante der d20 Regeln der Dungeons and Dragons 5 OGL sein.
Ich finde, dass es sich nach einem recht spannenden Projekt anhört, und bin gespannt was dabei heraus kommt.

„Über den Tellerrand auf YouTube: I Am Zombie Besprechung und Mark-Rein Hagen über Lostlorn/Fangknight“ weiterlesen