Blog-Artikel (EN): Clanbook Chupacabra Review

Auf seinem Blog It’s More Than Just Gaming präsentiert John eine Review des Clanbook Chupacabra im Storytellers Vault:

Clanbook Chupacabra: A Storytellers Vault Review

Nach einer kurzen Einleitung, in dem John erwähnt, dass das Clanbook Chupacabra von Evan Berg geschrieben wurde, geht er auf die Prämisse des Werks ein.

Wie der Titel bereits nahelegt, stellt das kurze Clanbuch eine neue Blutlinie vor. Die eher tierischen Vampire basieren auf den Chupacabra Mythen der Americas und von Puerto Rico. Die Linie scheint hierbei eine neue Entwicklung zu sein und wirkt wohl wie eine Kombination aus Nosferatu und Gangrel.
Sie verfügen hierbei um eine eigene, einzigartige Disziplin Miasma, kommen mit den normalen „Standardsprüchen zu anderen Clans“ und es gibt eine kleine Geschichte die auf einer puertorikanischen Farm angesiedelt ist.

Hinsichtlich der guten Aspekte gefällt John der Aspekt das die recht tierischen Vampire eher auf Distanz von den Menschen und den größeren Sekten leben. Ebenso gefallen ihm die unterschiedlichen Ideen wie man die Chupacabra einbinden kann. Gerade das eine der Sekten auf sie stößt, und versucht sie für die jeweiligen Zwecke zu instrumentalisieren. Vielleicht auch das man die Clansschwäche etwas variiert. Ebenso gefällt ihm Miasma als neue Disziplin.

Hinsichtlich der weniger guten Aspekte mag John nicht so sehr das Miasma recht viele Würfel würfe benötigt. Die Clansschwäche würde er, wie bereits erwähnt, etwas variieren, wobei er hierbei dem Buch zugesteht. Letztlich hätte er es bevorzugt, wenn das Buch den Hintergrund der Chupacabra’s tiefer im Dunkel gelassen hätte-

Abschließend stellt er fest, dass das Buch etwas arg kurz ist, er es aber durchaus in einem Spiel plant einzusetzen. Gerade so als monströse Kreaturen, von denen selbst der gut vernetzte Nosferatu nicht viel weiß.
Damit erhält das Buch ein positives Fazit.

„Blog-Artikel (EN): Clanbook Chupacabra Review“ weiterlesen